?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Zeitmilitär (Zeitoffizier und Zeitunteroffizier)

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Verkehr, Logistik, Sicherheit

Branchen

Armee, Zivilschutz

Swissdoc

0.624.3.0 - 0.624.4.0

Aktualisiert 31.03.2022

Tätigkeiten

Zeitmilitärs (Zeitoffiziere und Zeitunteroffiziere) übernehmen wichtige Funktionen zur Aufrechterhaltung der betrieblichen Aufgaben (z.B. als Küchenchef oder Materialchef) in Schulen sowie auf Waffenplätzen. Diese entsprechen ihren Funktionen während des Milizdienstes.

Ausbildung

Die Grundausbildung für Zeitmilitärs ist bedarfsorientiert und funktionsbezogen. Sie findet während der Anstellungsdauer statt. Die Funktion basiert auf Fähigkeiten und Fertigkeiten aus der Milizfunktion.

Voraussetzungen

Anforderungen

  • Offizier oder Unteroffizier der Schweizer Armee mit guten Qualifikationenen aus den bisherigen Militärdienstleistungen
  • abgeschlossene mind. 3-jährige Berufsausbildung oder gleichwertiger staatlich anerkannter Schulabschluss
  • Einwandfreier Leumund (keine Einträge im Straf- und Betreibungsregister)

Weiterbildung

Die Funktionen der Zeitmilitär sind in der Regel nicht als Einstieg in eine militärische Berufslaufbahn vorgesehen.

Bemerkungen

Das Arbeitsverhältnis ist auf maximal fünf Jahre beschränkt. Während der Anstellung sind die Zeitoffiziere und Zeitunteroffiziere nicht von der obligatorischen Dienstpflicht mit ihrer Einheit entbunden. Sie leisten den Einsatz in Uniform nach den allgemeinen dienstlichen Vorschriften. Während der arbeitsfreien Zeit ist das Tragen der Uniform nicht obligatorisch.

Die Jahresarbeitszeit basiert auf einem durchschnittlichen Wochenpensum von 45 Stunden. Die Arbeitszeiten richten sich nach den dienstlichen Bedürfnissen. Arbeit kann auch an Samstagen, Sonntagen, Feiertagen sowie am Abend oder in der Nacht angeordnet werden. Der Zeitmilitär hat 5 Wochen Ferien.

 

Sämtliche militärischen Berufe stehen Frauen und Männern gleichermassen offen.

Weitere Informationen

berufsberatung.ch