Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Berufsoffizier/in (U)

Berufsoffiziere und Berufsoffizierinnen bilden Rekruten und Kader in der Führung und Fachtechnik aus. Als Kommandanten und Kommandantinnen leiten sie Einsatzverbände, Rekruten- und Kaderschulen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Verkehr, Logistik

Branchen

Armee - Erwachsenenbildung / Kurswesen

Swissdoc

0.624.3.0

Aktualisiert 08.04.2015

Tätigkeiten

Berufsoffiziere leisten einen wesentlichen Beitrag für die Ausbildung der Armee und erfüllen einen bedeutenden sicherheitspolitischen Auftrag. Sie sind militärische Experten in den Bereichen Ausbildung, Einsatzplanung, Doktrin und Rüstungsplanung.

Als didaktisch und fachlich geschulte Ausbilder/innen unterrichten Berufsoffizierinnen militärische Grundlagen, taktische Führung und Militärdidaktik vor allem an Milizkader. Diese Tätigkeit stellt hohe Anforderungen an Charakter, Führungs- und Sozialkompetenz.

Nach einer Zusatzausbildung übernehmen Berufsoffiziere als mittlere und höhere Kader in Stäben, Schulen und Kursen erweiterte Führungsverantwortung.

In den Stäben des Hauptquartiers der Armee sind erfahrene Berufsoffizierinnen als Sachverständige für Fragen der Einsatzdoktrin, Einsatzplanung und -führung, für die Ausbildung und Ausrüstung der Armee zuständig.

Berufsoffiziere werden bei Bedarf, entsprechender Eignung und Erfahrung für die Führung von subsidiären Einsätzen im In- und Ausland, in der Friedensförderung, zur Militärbeobachtung oder als Verteidigungsattachés zur Wahrung und Vertretung von militärischen Interessen im internationalen Umfeld eingesetzt. Als militärwissenschaftlich geschulte Fachleute können sie kompetent in militärischen Sachfragen auftreten.

Der weibliche Kader der Armee bildet eine Minderheit innerhalb des Berufsoffizierkorps. Die Ausbildung wird gemeinsam mit den männlichen Angehörigen der Armee absolviert.

Ausbildung

Grundlage

Verordnung des VBS über das militärische Personal (V Mil ­Pers) vom 9.12.2003

Ausbildungsmöglichkeiten

Drei Lehrgänge an der Militärakademie (MILAK) der ETH Zürich:

  • Militärschule (MS)
  • Bachelorlehrgang (BLG)
  • Diplomlehrgang (DLG)

Dauer

  • MS: 20 Monate
  • BLG: 3½ Jahre
  • DLG: 1½ Jahre

Fächer

  • Allgemeinwissenschaften
  • Militärwissenschaften
  • Militärische Fachausbildung
  • Sprachen
  • Sport

Abschluss

Eidg. anerkannte Titel:

  • MS: "Berufsoffizier mit eidg. Diplom"
  • BLG: "Bachelor of Arts ETHZ in Staatswissenschaften" / "Berufsoffizier mit eidg. Diplom"
  • DLG: "Diploma of Advanced Studies (DAS) ETHZ in Militärwissenschaften" / "Berufsoffizier mit eidg. Diplom"

 

Voraussetzungen

Vorbildung

Generelle Anforderungen

  • Offizier der Schweizer Armee mit guten Qualifikationen aus den bisherigen Militärdienstleistungen
  • Straf- und Betreibungsregister ohne Eintrag
  • Assessment Center für angehende Berufsoffiziere (ACABO) bestanden
  • gute körperliche Leistungsfähigkeit
  • Kenntnisse einer zweiten Landessprache
  • Führerausweis der Kat. B
  • Anstellungsvertrag der Schweizer Armee

Militärschule (MS)

  • EFZ, 3 Jahre zivile Berufserfahrung
  • Zulassungsprüfung (Selektion 2) bestanden, mind. Oberleutnant mit abgeschlossenem Führungslehrgang 1
  • Bachelorlehrgang (BLG)
  • gymnasiale Maturität/Berufsmaturität
  • Zulassungsprüfung (Selektion 2) bestanden, mind. Leutnant

Diplomlehrgang (DLG)

  • Abschluss einer universitären Hochschule oder staatlich anerkannter Abschluss einer Fachhochschule
  • Zulassungsprüfung (Selektion 2) bestanden, mind. Oberleutnant mit abgeschlossenem Führungslehrgang 1

Weiterbildung

Weiterausbildungskurse (WAK)

Einsatzbezogene Weiterausbildung für alle Einsatzgruppen

Weiterausbildungslehrgang 1 (WAL 1)

Erweiterte allgemein- und militärwissenschaftliche Ausbildung für Einsätze in mittleren Kaderfunktionen in der Höheren Kaderausbildung, in den Lehrverbänden bzw. in der Verwaltung

Weiterausbildungslehrgang 2 (WAL 2)

Erweiterte sicherheitspolitische, operative und militärwissenschaftliche Ausbildung für Einsätze in höheren Kaderfunktionen als Schul- und Lehrgangskommandant resp. in den Stäben der Teilstreitkräfte oder anderen Direktunterstellten des Chefs der Armee

Weiterausbildungslehrgang 3 / Master of Advanced Studies in Security Policy and Crisis Management (WAL 3 / MAS ETH SPCM)

Funktionsbezogene Weiterausbildung als Vorbereitung für angehende Topkader (Höhere Stabsoffiziere) der Armee

Berufsverhältnisse

Von Berufsoffizieren wird hohe Mobilität und Bereitschaft erwartet, die Arbeit an wechselnden Standorten und in verschiedenen Sprachregionen auszuüben. Die Arbeitszeit richtet sich nach dienstlichem Bedarf und kann unregelmässig und überdurchschnittlich lang sein.

Weitere Informationen

Adressen

Militärakademie an der ETH Zürich
Kaserne
8903 Birmensdorf ZH
Tel.: 058 484 82 82
Fax: 044 739 82 00
URL: http://www.milak.ch
E-Mail:

Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS
Armeestab, Personal Verteidigung
Papiermühlestrasse 20
3003 Bern
Tel.: 0800 100 300
URL: http://www.armee.ch/berufe
E-Mail: