Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Wartungsarbeiten: Aufgrund von Wartungsarbeiten auf den Servern von berufsberatung.ch, ist das Portal am Dienstag, 22. Oktober ab 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr nicht verfügbar.

Suche

Berufsmilitärpilot/in

Berufsmilitärpiloten und -pilotinnen übernehmen wichtige militärische und friedensfördernde Einsätze für die Schweizer Armee im Inland und – als Teil internationaler Organisationen – auch im Ausland.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Verkehr, Logistik

Branchen

Armee und Zivilschutz

Swissdoc

0.624.2.0

Aktualisiert 23.01.2019

Tätigkeiten

Berufsmilitärpilotinnen und Berufsmilitärpiloten leisten unterschiedliche fliegerische Einsätze. Die angehenden Pilotinnen und Piloten entscheiden sich dabei für einen der beiden Schwerpunkte Jetpilot/in oder Helikopterpilot/in.

Jetpiloten und Jetpilotinnen sorgen unter anderem im Luftpolizeidienst für die Integrität und Souveränität des nationalen Luftraumes und gewährleisten die Sicherheit von Land und Bevölkerung während 24 Stunden pro Tag und 365 Tagen pro Jahr. Zum Berufsalltag gehören vielfältige Einsätze: Nebst dem Luftpolizeidienst werden auch Trainingsmissionen im In- und Ausland inkl. Luftbetankung, Nacht- und Überschallflüge sowie Übungen mit anderen Nationen durchgeführt.

Helikopterpiloten und Helikopterpilotinnen führen Personen und die unterschiedlichsten Materialtransporte durch. Zudem fliegen sie Einsätze im Search-and-Rescue-Dienst, der Katastrophenhilfe, bei Feuerlöscheinsätzen sowie für das Grenzwachkorps und die Polizei. Ausserdem werden sie für humanitäre Missionen im nahen Ausland und – bei Bedarf – auf der ganzen Welt eingesetzt.Im Rahmen der individuellen Laufbahnplanung stehen zudem militärfliegerische und/oder akademische Weiterbildungen an.

Berufsmilitärpilotinnen und Berufsmilitärpiloten bilden schon früh als Fluglehrer oder Fluglehrerin Nachwuchstalente auf den verschiedenen Helikoptern und Flugzeugtypen der Luftwaffe aus.

Mit zunehmender Erfahrung bringen Berufsmilitärpilotinnen und Berufsmilitärpiloten ihre Expertise in den verschiedensten Bereichen wie z. B. Einsatzplanung, Einsatzführung oder internationale Beziehungen ein. Überall werden hohe Ansprüche an Charakter, Sozialkompetenz, Flexibilität und Einsatzbereitschaft gestellt.

Berufsmilitärpilotinnen und Berufsmilitärpiloten können nach ein paar Jahren auch als zivile Airlinepilotinnen und –piloten arbeiten. Die dafür nötige Lizenz wird bereits in der Grundausbildung erworben. Wer in die zivile Fliegerei wechselt, wird dennoch während sechs Wochen pro Jahr im Militär als Milizpilot/in eingesetzt, zum Beispiel als Fluglehrer/in.

Ausbildung

Grundlage

Verordnung über den militärischen Flugdienst

Dauer

3.5 Jahre (ab Anstellung bei der Luftwaffe als Anwärter/in)

Gliederung der Laufbahn

  • SPHAIR-Kurs erfolgreich ab­schliessen (mit Empfehlung zur Bewerbung als Militärpilot/in)
  • Militärische Rekrutierung (mit Potenzial zur Offizierslaufbahn)
  • Bewerbung als Militärpilot/in Luftwaffe (Bedingung: SPHAIR-Zertifikat mit Empfehlung)
  • Berufseignungsabklärungen im Fliegerärztlichen Institut (FAI) und im Simulator
  • Militärische Ausbildung und Brevetierung zum Offizier
  • Fliegerische Eignungsabklärung nach Abschluss der militärischen Ausbildung (Offizier)
  • Anstellung bei der Luftwaffe als Anwärter/in Berufsmilitärpilot/in
  • Fliegerische Grundausbildung (PC-7) inkl. zivile Berufspilotenlizenz (zivile Trainingsflugzeuge und Simulatoren)
  • Ausbildung auf Jet (PC-21, F/A-18) oder Helikopter (EC-635)
  • Brevetierung als Militärpilot/in auf F/A-18-Kampfjet bzw. Eurocopter EC635 Transportheli
  • Einsätze und Umschulungskurs auf Super-Puma-Helikopter und Pilatus Porter (für Helipiloten), Einsätze und taktische Weiterausbildungskurse für Jetpiloten

Abschluss

"Bachelor of Science ZFH in Aviation" sowie Brevetierung "Berufsmilitärpilot/-pilotin" inkl. CPL/IR (frozen ATPL)/EASA

Voraussetzungen

Vorbildung

  • Abschluss einer Berufsmaturität oder einer gymnasialen Maturität vor der letzten fliegerischen Eignungsabklärung
  • Abschluss von SPHAIR mit Empfehlung als Militärpilot/in (Alter 17 bis 22 Jahre)
  • militärische Grundausbildung bis zum Grad Offizier erfüllt
  • Bereitschaft für internationale Einsätze
  • Alter: Anstellung bei der Luftwaffe vor dem 26. Geburtstag
  • Schweizer Pass
  • Erfüllen der gesundheitlichen Anforderungen im Fliegerärztlichen Institut in Dübendorf
  • einwandfreier Leumund
  • Körpergrösse: 160 bis 195 cm
  • Sehschärfe: unkorrigiert mindestens 0.5, korrigierbar auf 1.5 (je 1.0)
  • Ein Quereinstieg ohne SPHAIR wird im Einzelfall von der Luftwaffe geprüft.

Anforderungen

  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • hochentwickelte Kommunikationsfähigkeit
  • gute körperliche Verfassung
  • ausgeglichene Persönlichkeit
  • Stressresistenz
  • hohes Verantwortungsbewusstsein

Weiterbildung

Weitere berufliche Laufbahn

Übernahme von Ausbildungs- und Führungsfunktionen in der Luftwaffe, bei Eignung auch als Staffel- oder Geschwaderkommandant/in oder als Mitarbeitende im Stab Luftwaffe

Fluglehrer/in

Einsatz als Sachverständige/r in den Bereichen Ausbildung, Einsatzplanung, Doktrin, Rüstungsplanung, Einsatzführung sowie internationale Beziehungen

Werkpilot/in (RUAG)

Überprüfen von Militärluftfahrzeugen nach periodischen Überholungen, grösseren Reparaturen oder im Rahmen von technischen Versuchen

Testpilot/in (Armasuisse)

Fliegerische Aufgaben bei der Auswahl und Erprobung neuer Luftfahrzeuge bzw. Verbesserung von Ausrüstungen, Waffen und Systemen

Zivilaviatik, Verkehrsflugwesen

Nach mehrjähriger Dienstzeit als Berufsmilitärpilot/in steht der Weg zur zivilen Verkehrsluftfahrt offen

Jährliche Dienstleistung als Milizpilot

33 Diensttage und zusätzliches Training (12 Einzeltage)

Berufsverhältnisse

Berufsmilitärpiloten und -pilotinnen der Luftwaffe werden auf Kampfflugzeugen, Helikopter- oder Transportflugzeugen eingesetzt. Sie übernehmen Aufgaben an unterschiedlichen Standorten, teilweise auch im Aus­land. Bei Beginn der Ausbildung werden sie in der Pilotenschule der Luftwaffe angestellt und erhalten ein Salär. Die Ausbildungskosten werden durch den Arbeitgeber übernommen. Im Arbeitsvertrag ist eine Rückzahlungsklausel integriert (Verpflichtung für mindestens 4 Jahre nach Abschluss der Ausbildung). Pro Jahr werden ca. 12 neue Berufsmilitärpiloten/-pilotinnen rekrutiert, aufgeteilt in Jet und Helikopter. In der Ausbildung und im Einsatz sind weibliche und männliche Personen gleichgestellt.

Weitere Informationen

Adressen

Luftwaffe
Kommunikation Luftwaffe
Papiermühlestrasse 20
3003 Bern
Tel.: +41 31 324 38 44
URL: http://www.luftwaffe.ch
URL: http://www.airforcepilot.ch
E-Mail:

Sphair
c/o Aero-Club der Schweiz
Lidostrasse 5
6006 Luzern
Tel.: +41 41 375 01 06
URL: http://www.sphair.ch

Pilotenschule der Luftwaffe
Basea aerea Locarno
6595 Riazzino
Tel.: +41 91 735 24 24
URL: http://www.airforcepilot.ch

AEROSUISSE Dachverband der schweizerischen Luft- und Raumfahrt
Kapellenstrasse 14
Postfach
3001 Bern
Tel.: +41 58 796 98 90
URL: http://www.aerosuisse.ch
URL: http://www.aerosuisse.ch/index.php/berufe-der-luftfahrt-202.html
E-Mail:

berufsberatung.ch