Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Textilwirtschafter/in HF

Textilwirtschafter/innen HF sind in Firmen der Textil- und Modeindustrie für den Ein- und Verkauf, das Produktsortiment und die Logistik verantwortlich. Sie pflegen den Kontakt zu Lieferanten und übernehmen Management- und Führungsaufgaben.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Textilien

Branchen

Textilien und Leder - Management und Betriebswirtschaft - Bekleidung - Grosshandel

Swissdoc

0.310.15.0

Aktualisiert 23.12.2015

Tätigkeiten

Textilwirtschafter/innen HF verbinden in ihrer Funktion technisches Wissen mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Sie übernehmen Führungsfunktionen in der gesamten Textilwirtschaft, d. h. in der Textil- und Bekleidungsindustrie oder im Textil- und Bekleidungshandel, aber auch in diversen textilnahen Unternehmen wie Dienstleistern oder Zulieferern der Textilindustrie. Die Grenzen zwischen Textilindustrie und -handel sind fliessend. Neben den ausschliesslichen Produktionsbetrieben und den reinen Handelsfirmen existieren viele Mischformen.

Textilwirtschafter/innen HF in der Funktion als Produkt- oder Categorymanager/innen übernehmen Aufgaben in mehreren Arbeitsbereichen. Sie verfolgen den gesamten Produktions- oder Beschaffungszyklus bis zum Endprodukt, erkennen Abweichungen und greifen steuernd ein. Sie kommunizieren übergreifend über alle Abteilungen. Neben der Entwicklung neuer Produkte befassen sich Produktmanager/innen mit der Erschliessung neuer Absatzmärkte. Sie pflegen enge Kontakte zu internationalen Lieferfirmen, kennen die Besonderheiten der Beschaffungsländer und können mit anderen Kulturen und Mentalitäten umgehen.

Textilwirtschafter/innen HF haben Fach- und Führungskompetenzen und gehören meist dem mittleren oder höheren Kader an. Sie können als Projektleiter/in, Gruppenführer/in oder Abteilungsleiter/in tätig sein und Managementaufgaben übernehmen. Sie arbeiten nach den Vorgaben der Geschäftsleitung mit einem Team an der praktischen Realisierung der Geschäftsziele. Textilwirtschafter/innen HF kommen in den Arbeitsbereichen Marketing-Einkauf-Verkauf, Logistik, Finanzen-Controlling-Compliance und Produktion zum Einsatz.

 

Ausbildung

Grundlage

Verordnung des WBF über Mindestvorschriften für die Anerkennung von Bildungsgängen der HF vom 11.3.2005 (Stand 1.1.2015) und eidg. genehmigter RLP vom 9.6.2011

Bildungsangebote

Schweizerische Textilfachschule STF in Wattwil, St. Gallen und Zürich

Dauer

6 Semester, berufsbegleitend

Module

  • Textile Grundlagen
  • Grundlagen der Wirtschaft
  • Allgemeine Grundlagen
  • Textile Vertiefung
  • Vertiefung Wirtschaft
  • Textile Spezialgebiete
  • Spezialgebiete Wirtschaft
  • Führungskompetenzen
  • Vernetzte Anwendungen

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "dipl. Textilwirtschafter/in HF"

Voraussetzungen

Vorbildung

In der Regel gilt:

  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung im kaufmännischen oder textilen Bereich

oder

  • Abschluss einer anderen Grundbildung, einer Berufsmaturität, Fachmaturität, gymnasialen ­Maturität oder gleichwertigen Ausbildung und Abschluss als Fashion Assistant STF, Textilkauf­mann/-frau STF (Einstieg ins 2. Jahr möglich) oder mind. sechsmonatiges Branchenpraktikum

Bei einer Grundbildung ohne Rechnungswesen empfiehlt sich der Besuch eines Vorbereitungskurses.

Eine berufliche Tätigkeit in der Textilbranche von mind. 50%während des Studiums ist Voraussetzung für die eidgenössische Anerkennung.

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen sowie der Schweiz. Textilfachschule STF

Fachhochschule

Studiengänge an der STF (Titelvergabe durch die University of West London): Bachelor (Hons) in Textile Business Management, Master Product Management Fashion & Textile

Berufsverhältnisse

Dipl. Textilwirtschafter/innen HF sind in Unternehmen der gesamten Textil- und Modeindustrie als Projektleiter/innen, Gruppenführer/innen oder Abteilungsleiter/innen im mittleren und höheren Kader tätig. Der textile Absatzmarkt befindet sich infolge eines Überangebotes in einem grossen Verdrängungswettbewerb. Das erfordert von Textilwirtschafter/innen HF, dass sie frühzeitig Kundenbedürfnisse und Trends erkennen, um die Marktstellung zu festigen. Die Internationalisierung der Textilwirtschaft stellt zudem hohe Anforderungen an die Flexibilität und Mobilität der Mitarbeitenden.

Bemerkungen

Zusätzlich zum Schweizerischen Diplom Textilwirtschafter/in HF wird ein akademischer Bachelortitel in Kooperation mit ausländischen Partneruniversitäten verliehen: Bachelor (Hons) in Textile Business Management

Weitere Informationen

Adressen

Schweiz. Textilfachschule STF
Hallwylstr. 71
8004 Zürich
Tel.: 044 360 41 51
Fax: 044 360 41 50
URL: http://www.stf.ch
E-Mail:

Swiss Textiles
Textilverband Schweiz
Bildung & Nachwuchsförderung
Beethovenstr. 20
Postfach
8022 Zürich
Tel.: 044 289 79 79
Fax: 044 289 79 80
URL: http://www.swisstextiles.ch
E-Mail: