Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Techniker/in HF Textil

Techniker/innen HF Textil übernehmen in Betrieben der Textil- und Modebranche Führungsaufgaben. Sie sind verantwortlich für die Entwicklung, Einführung und Optimierung von Produkten, Produktionstechniken und -prozessen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Textilien

Branchen

Textilien und Leder - Bekleidung

Swissdoc

0.310.3.0

Aktualisiert 23.12.2015

Tätigkeiten

Techniker/innen HF Textil des Fachbereichs Fashion beobachten Modetrends. Aufgrund ihrer Analyse entwickeln sie Bekleidung und betreuen deren Realisation. Je nach Schwerpunkt ihrer Ausbildung unterscheidet sich ihr Einsatzort: Sie arbeiten zum Beispiel im Einkauf, in der Produktion, im Produktmanagement, in Design­abteilungen oder in der Modellentwicklung. Innerhalb des Fachbereichs Fashion wählen Techniker/innen HF Textil zwischen den beiden Schwerpunkten Design und Technologie.

Im Fachbereich mit Schwerpunkt Design befassen sich Techniker/innen HF Textil mit der marktgerechten Entwicklung, Gestaltung und Präsentation von Kollektionen. Ihre Entwürfe beurteilen sie gemeinsam mit Verkaufs- und Marketingfachleuten. Mit der Wahl der geeigneten Materialien setzen sie zielgruppenspezifische Sortimente zusammen. Sie planen die Produktion und erstellen die Ferti­gungsunterlagen.

Im Fachbereich mit Schwerpunkt Technologie stehen die Optimierung von Produktionsprozessen und der Umgang mit innovativen Technologien für die Umsetzung von allen im Bekleidungshandel erhältlichen Produkten im Vordergrund. Techniker/innen HF Textil bereiten Produktionsdaten auf, entwickeln produktionsreife Schnittmuster, beurteilen die Qualität von ersten Produktionsmustern und betreuen Lieferanten weltweit.

Techniker/innen HF Textil des Fachbereichs Textil sind sowohl innovativ in der Erzeugung und Veredlung des Materials, als auch auf die technischen Abläufe spezialisiert. In Firmen der Textil-, Textilmaschinen- und Chemiefaserindustrie sowie an Prüf- und Forschungsinstituten stehen Produktentwicklung, Produktion, Beschaffung, Vermarktung, Design, Führung und Prozessverständnis im Vordergrund.

Techniker/innen HF Textil mit Schwerpunkt Technologie übernehmen die Führung interdisziplinärer Projektgruppen, leiten Betriebe oder Abteilungen oder tragen die Verantwortung für die Qualitätssicherung im Unternehmen. Bei der Produktentwicklung bringen sie ihre Kenntnisse über Produktions- und Veredlungstechnologien ein. Zwecks Vereinbarung von Preispolitik, Werbestrategien, Distribution und Kundendienst arbeiten sie eng mit Fachleuten aus der Produktion, dem Einkauf, Marketing und Verkauf zusammen.

Ausbildung

Grundlage

Verordnung WBF Mindestvorschriften für Anerkennung von Bildungsgängen der HF vom 11.3.2005 (Stand 1.1.2015) und eidg. genehmigter RLP vom 24.11.2010

Bildungsangebote

Schweiz. Textilfachschule STF:

  • Fachbereich Fashion: Studiengang Fashion Design & Technologie mit Schwerpunkt Design oder Technologie; in Zürich
  • Fachbereich Textil: Studiengang Design & Technologie mit Schwerpunkt Technologie; in Wattwil und Zürich

Dauer

3 Jahre, berufsbegleitend

Module

Fachbereich Fashion: Allg., Materialspezifische und Fertigungstechnische Grundlagen, Betriebliche Abläufe, CAD, Materialkenntnisse, Spez. Managementaufgaben, Gestalterische Faktoren der Produktentwicklung, Konstruktion u. a.

Fachbereich Textil: Mathematik/Chemie, Grundlagen Textil, Betriebswirtschaft, Naturwissenschaft, Textile Flächen- und Produktionsverfahren, Führung und Management, Anwendungsbezogene Veredlung und Produktion, Prüf- und Verfahrenstechnik

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "dipl. Techniker/in HF Textil"

Voraussetzungen

Vorbildung

In der Regel gilt:

  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung im Textilbereich

oder

  • Abschluss einer anderen beruflichen Grundbildung, einer gymnasialen Maturität, einer Berufsmaturität, einer Fachmittelschule oder einer gleichwertigen Ausbildung und Praktikumsjahr

Je nach Fachrichtung wird bei Kandidaten/innen ohne nähtechnische Vorkenntnisse eine Abklärung durchgeführt.

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen sowie der Schweiz. Textilfachschule STF in St. Gallen, Wattwil und Zürich

Fachhochschule

Studiengang in verwandtem Fachbereich, z. B. Bachelor of Arts (FH) in Mode-Design

Studiengänge an der STF (Titelvergabe durch die University of West London): Bachelor (Hons) in Textile Business Management, Bachelor (Hons) in Fa­shion Design & Technology

Nachdiplomstufe

Angebote von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen

Berufsverhältnisse

Dipl. Techniker/innen HF Textil werden meist Kaderpositionen in der Textil- und/oder Bekleidungsindustrie, bei Herstellern von konfektionierten technischen Produkten, in der Textilmaschinenindustrie oder im Handel gebraucht. Sie arbeiten in den Abteilungen Produktmanagement, Modellentwicklung, Design, Einkauf / Beschaffung, Qualitätssicherung / Produktionsplanung oder in Textilprüfungs- und Forschungsinstituten. Aufgrund des Strukturwandels in der europäischen Textilindustrie und der Verlagerung der Produktion in Niedriglohnländer müssen sie sich mit zahlreichen Regulierungen, schnellen Kollektionswechseln, kurzen Lieferfristen und vermehrt mit Produzenten und Einzelhändlern auseinandersetzen. Nach zwei Jahren Berufspraxis können Techniker/innen HF den europäisch anerkannten Titel "Ingenieur/in EurEta" beantragen (www.eureta.org).

Bemerkungen

Zusätzlich zum Schweizerischen Diplom Techniker/in HF wird ein akademischer Bachelortitel in Kooperation mit ausländischen Partneruniversitäten verliehen: Bachelor (Hons) in Textile Design & Technology, Majoring Technology oder Bachelor (Hons) in Fashion Design & Technology, Majoring Design oder Technology

Weitere Informationen

Adressen

Schweiz. Textilfachschule STF
Hallwylstr. 71
8004 Zürich
Tel.: 044 360 41 51
Fax: 044 360 41 50
URL: http://www.stf.ch
E-Mail: