Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Projektleiter/in Farbe (BP)

Projektleiter/innen Farbe sind in Malerbetrieben im mittleren Kader tätig. Je nach Fachrichtung übernehmen sie eine stellvertretende Funktion in der Geschäftsleitung oder leiten den Tätigkeitsbereich der Gestaltung im Malerhandwerk.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Bau

Branchen

Malerei / Gipserei / Plattenlegerei

Swissdoc

0.450.62.0

Aktualisiert 01.04.2015

Tätigkeiten

Projektleiter/innen Farbe verfügen über erweiterte theoretische und praktische Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Technik, Marketing sowie Berufs- und Arbeitspädagogik. Zu ihren Aufgaben gehören auch die Planung und Vorbereitung von einfachen Arbeitsabläufen. Dabei treffen sie Entscheidungen in Bezug auf den Materialeinkauf und die Logistik, die Personalführung, die Arbeitsvorbereitung und die Arbeitssicherheit.

In Malerbetrieben übernehmen Projektleiter/innen Farbe eine Funktion im mittleren Kader. Je nach Fachrichtung der Berufsprüfung sind sie entweder in der Geschäftsleitung oder im gestalterischen Bereich tätig.

Projektleiter/innen Farbe der Fachrichtung Betriebsleitung sind mit ihren erweiterten Kenntnissen in Betriebsorganisation in der Lage, die operativen Tätigkeiten in einem KMU selbstständig auszuführen. Sie übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben. Insbesondere entlasten und vertreten sie den Betriebsinhaber oder die Betriebsinhaberin. Das Erstellen und Kalkulieren einfacherer Offerten gehört ebenfalls zu ihren Aufgaben.

Projektleiter/innen Farbe der Fachrichtung Dekoration und Gestaltung kennen sich aus im Bereich der Gestaltung und sind in Malerbetrieben zuständig für gestalterische Fragen. Sie ermitteln die Kundenbedürfnisse und entwerfen Gestaltungsvorschläge unter Einbezug von Farbe, Form, Stil und Schrift. Neben Fragen der Werkstoff- und Anwendungstechnik berücksichtigen sie dabei auch die Ökologie und die Nachhaltigkeit. Die Gestaltungsvorschläge präsentieren sie ihren Kunden in Form von Skizzen, Mustern und Arbeitsproben.

Als Vorgesetzte sind Projektleiter/innen Farbe dafür verantwortlich, dass die Arbeiten termingerecht, wirtschaftlich und qualitativ einwandfrei ausgeführt werden. Sie überwachen die Ausführung der Arbeiten, damit allfällige Fehler vermieden oder sofort korrigiert werden können. Sie sorgen für eine rationelle Teamarbeit, leiten die Mitarbeitenden und Lernenden fachlich an und motivieren sie.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 26.1.2010 mit Änderung vom 19.9.2013

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind beim Schweiz. Maler- und Gipserunternehmer-Verband SMGV erhältlich.

Bildungsangebote

Der SMGV informiert über das Modulangebot der verschiedenen Anbieter.

Dauer

mind. 1 Jahr, berufsbegleitend

Module

Betriebstechnik und Arbeitssicherheit, Materialkunde, Umwelt, Bauphysik/-chemie I, Ausmass, AVOR und Baustellenlogistik, Lerntechnik/Kommunikation, Applikations- und Ausbesserungsarbeiten, Tapezieren, Dekorative Techniken, Optik und Farbenlehre, Verkaufstechnik und Marketing sowie zusätzliche Module je nach Fachrichtung

Abschluss

"Projektleiter/in Farbe mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:
  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung als Maler/in EFZ oder Gipser/in-Trockenbauer/in EFZ und
  • mind. 3 Jahre Berufspraxis im Malergewerbe oder
  • Abschluss einer bauverwandten beruflichen Grundbildung und
  • mind. 5 Jahre Berufspraxis im Malergewerbe sowie
  • Nachweis der erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen
Anforderungen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Sozial- u. Führungskompetenz
  • Kunden- u. Serviceorientierung
  • Organisationsfähigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie des Schweiz. Maler- und Gipserunternehmer-Verbands SMGV

Höhere Fachprüfung (HFP)

Malermeister/in

Höhere Fachschule

Bildungsgänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. dipl. Farbgestalter/in HF

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. Bachelor of Arts (FH) in Architektur

Berufsverhältnisse

Projektleiter/innen Farbe übernehmen in Betrieben des Malergewerbes Funktionen im mittleren Kader. Mögliche Einsatzgebiete sind auch Kursleitung für Spezialgebiete sowie Fachberatung für Planer/innen und die Lack- und Farbenindustrie.

Weitere Informationen

Adressen

Schweiz. Maler- und Gipserunternehmer-Verband SMGV
Grindelstr. 2
Postfach 73
8304 Wallisellen
Tel.: 043 233 49 80
URL: http://www.smgv.ch
E-Mail: