Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Portfoliomanager/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Banken - Unabhängige Vermögens-und Versicherungsberatung

Swissdoc

-

Aktualisiert 05.08.2010

Tätigkeiten

Portfoliomanager/innen stellen aufgrund bestimmter Kriterien Anlagepakete zusammen oder verwalten den gesamten Anlagenbestand eines Kunden, eines Unternehmens oder einer Institution. Bei den Anlagen handelt es sich in der Regel um Wertpapiere, aber auch um Vermögensbestände wie Immobilien, Waren oder Rohstoffe. Im Rahmen von Kunden-Mandaten erarbeiten Portfoliomanager/innen neue Anlagemöglichkeiten und -kombinationen. Aufgrund der Kundenwünsche Anlageziel und Risikobereitschaft dämmen sie das finanzielle Risiko ein, etwa durch Streuung oder Hedging (Koppelung von Risiko und entgegengesetztem Risiko, z.B. Preisentwicklung und Termingeschäft), oder gehen höhere Risiken ein, etwa durch Kauf hochverzinster Wertpapiere. Sie setzen Anlageentscheide um und stehen in Kontakt mit Banken und Brokern (für Kunden tätige Börsenhändler/innen) oder führen Transaktionen selber an der Börse durch.

Sie verfolgen die Entwicklungen an den Finanz- und Börsenmärkten, wenden Kenntnisse der Finanzmarkttheorie und des Steuerrechts an und optimieren die Portfolios. Dazu errechnen sie auch deren Performance, d.h. deren Wertentwicklung und Ertrag in Relation zu Benchmarks (besten Referenzwerten im Markt) sowie Aktienmarkt- oder andern Finanzindizes. Portfoliomanager/innen stehen in direktem Kontakt mit Kunden, beraten aber auch Kundenberater/innen und Relationship Manager/innen (Betreuer/innen anspruchsvoller Anlagekundschaft), begleiten sie bei Kundenbesuchen und helfen ihnen bei der Kunden-Akquisition.

Portfoliomanger/innen sind hauptsächlich in Banken und Versicherungen, weiteren Finanzdienstleistungsunternehmen, Vorsorgeeinrichtungen, Immobilienanlagesellschaften und grossen Unternehmen angestellt.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

Master Universitäre HochschuleUniversitäres Studium mit Master in Wirtschaftswissenschaften, vorzugsweise Richtung Banking and Finance, für den Immobilien- oder technischen Bereich auch Master in Ingenieurwissenschaften oder Architektur, evtl. mit immobilienwirtschaftlicher Zusatzausbildung, z.B.
Immobilientreuhänder/in (eidg. Diplom); Fachhochschulstudium in analogen Fächern; in einigen Fällen auch Lehre als Kaufmann/-frau Bank mit höherer bankfachlicher Weiterbildung; meist von Vorteil, z.T. verlangt: Chartered Financial Analyst (CFA) vom Center for Business Studies (CfBS), Finanzanalytiker/in und Vermögensverwalter/in (eidg. Diplom) oder Finanz- und
Anlageexperte/-expertin (eidg. Diplom) vom Ausbildungzentrum für Experten der Kapitalanalage (AZEK) oder Certified International Wealth Manager (CIWM) von der Association of  International Wealth Management (AIWM)

Voraussetzungen

Anforderungen

Weiterbildung


Weitere Informationen