Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Business Analyst

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Management und Betriebswirtschaft - Banken - Versicherungen - Versicherungen: Privatversicherungen - Versicherungen: Sozialversicherungen

Swissdoc

0.616.19.0

Aktualisiert 27.07.2010

Tätigkeiten

Business Analysts untersuchen Prozesse in einem Unternehmen sowie äussere Einflussfaktoren, die für dessen wirtschaftliches Vorankommen wichtig sind. Darauf aufbauend entwickeln sie die besten geschäftlichen Lösungen. Sie verfolgen die Zielsetzung, die Wettbewerbsfähigkeit zu optimieren, die Qualität zu steigern und die Ressourcen Personal, Kapital, Produkt und Marktposition effizient zu nutzen. Sie kommunizieren mit internen oder externen Bezugspersonen, präsentieren ihre Ergebnisse und versuchen gute Konsenslösungen zu erreichen. Oft vermitteln sie zwischen Fachbereichen und der Dienstleistungsabteilung Informatik. Obwohl sie auch Aufgaben von Finanzanalysten, Projektmanagerinnen, Controllern, Organisatorinnen etc. ausüben können, unterscheiden sie sich von ihnen. Als Projektmanager etwa sind sie auch für die geschäftlichen Belange des Projekts zuständig. 

Je nach Stelle nehmen sie unterschiedlich viele der folgenden Funktionen wahr und kann ihr Beruf anders bezeichnet werden:
- Sie analysieren, modellieren und restrukturieren Unternehmensprozesse unter Einschluss der Wirtschaftlichkeit (Business Process Analysts).
- Sie identifizieren, analysieren und dokumentieren unternehmerische Erfordernisse für den geschäftlichen Erfolg und die Lieferung eines Produkts während eines Projekt-Lebenszyklus (Requirement Analysts, Requirement Specifiers, Requirement Engineers).
- Sie übersetzen unternehmerische Erfordernisse in IT-Anforderungen und leiten sie an IT-Applikationsentwickler/innen weiter (Business Analysts IT, Business Analysts ICT, Systems-Analysts, Business Analysts SAP).
- Sie untersuchen und verändern Unternehmensstrukturen und berücksichtigen dabei die Interessen von Stakeholdern, also Anspruchsgruppen wie Mitarbeitende, Manager, Kundinnen, Lieferanten, Kapitalgeberinnen (Business Engineers, Business Consultants).
- Sie analysieren den Markt sowie externe und interne Firmendaten, identifizieren Potenziale und erstellen Prognosen. Auf dieser Basis entwickeln sie die Unternehmensstrategie (Business Architects, Management Consultants, Senior Business Analysts).

Business Analysts nehmen beispielsweise komplexe Finanzinstrumente und -transaktionen in Finanzinstituten unter die Lupe, erarbeiten Modellierungen und spezifizieren Softwaresysteme für das Datenmanagement. Andere sind im Consulting tätig und schlagen Outsourcings bestimmter Funktionsbereiche, Optimierungen von Prozessabläufen oder eine wirtschaftlichere Personalplanung vor. Oder sie entwickeln das E-Commerce-Kunden-Management mithilfe von kundenbezogenem Controlling und Datamining (Mustererkennung in Grossdatenbank mittels mathematisch-statistischer Methoden) sowie darauf abgestimmten Informationen an die Kunden. Weitere planen das Wissensmanagement in einer Firma unter dem Aspekt geschäftlicher Erfordernisse, eine Unternehmensexpansion ins Ausland, den Zusammenschluss mit einem andern Unternehmen oder dessen Übernahme.

Business Analysts sind vor allem in mittleren und grossen Unternehmen angestellt, einschliesslich internationaler Firmen und Konzerne. Sie arbeiten in den unterschiedlichsten Branchen, so bei Banken und Versicherungen, in der Unternehmensberatung, in Handels- oder Telekommunikationsunternehmen, bei IT-Dienstleistern und in der Industrie.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule
Übliche Ausbildung: Universitäres Studium der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Informatik, Mathematik, Ingenieurwissenschaften

In einigen Fällen: Fachhochschulstudium in Betriebsökonomie, Wirtschaftsinformatik, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen oder in einer anderen Ingenieurrichtung; Organisator/in (eidg. Fachausweis), Business Analyst SGO (Schweizerische Gesellschaft für Organisation und Management), Certified Business Analysis Professional IIBA (International Institute of Business Analysis); Lehre als Kaufmann/-frau mit Weiterbildung

Voraussetzungen

Anforderungen


Weiterbildung


Weitere Informationen