Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Nanowissenschaftler/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Chemie, Physik

Branchen

Uhren und Mikrotechnik - Chemie, Pharma, Biotechnologie - Oberflächentechnik - Kunststoff, Papier, Oberflächentechnik

Swissdoc

0.556.18.0

Aktualisiert 01.11.2016

Tätigkeiten

Nanowissenschaftler/innen operieren mit den kleinsten Bausteinen der Natur (Atome und Moleküle), um Materialien oder Technologien mit neuen Eigenschaften und Funktionen herzustellen (1 Nano = 1 Millionstel Millimeter).
Nanowissenschaftler/innen tüfteln z.B. an einem leistungsfähigeren Nano-PC mit sehr niedrigem Energieverbrauch, stellen durch Beimischung von Nanopartikeln Sonnenschutzmittel mit sehr hohem Lichtschutzfaktor her, produzieren Autoreifen mit geringerem Rollwiderstand durch Einsatz von nanoskaligen Russpartikeln oder forschen im Bereich neuer Medikamente.
Sie bewegen sich also in einem breiten und interdisziplinären Forschungsfeld; nach einem Hochschulstudium in Materialwissenschaften, Chemie, Biologie, Physik oder Ingenieurwissenschaften haben sie sich im Gebiet der Nanoforschung spezialisiert.
Beschäftigungsmöglichkeiten finden Nanowissenschaftler/innen insbesondere im Bereich der Forschung, Lehre und Entwicklung. Ihre wichtigsten Arbeitgeber sind Hochschulen (Universitäten/ETH), Forschungsinstitute ausserhalb der Hochschulen sowie Industrieunternehmen.
Während an den Hochschulen eher Grundlagenforschung betrieben wird, dominiert im industriellen Bereich die angewandte und wirtschaftlich verwertbare Forschung.
Je nach fachlichem Hintergrund sind Nanowissenschaftler/innen z.B. in der Informations- und Kommunikationstechnologie, in der chemisch-pharmazeutischen Forschung, in der Energie- und Umwelttechnik, in Biotechnologie und -medizin oder auch in der Automobil- und Luftfahrttechnik tätig.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Bachelor Fachhochschule FH
  • Master Universitäre Hochschule
  • Master Fachhochschule FH
  • Master of Advanced Studies (MAS) Fachhochschule
  •  

Weitere Informationen