Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Forschungsarzt/-ärztin

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Ärztliche und wissenschaftliche Funktionen

Swissdoc

0.724.8.0

Aktualisiert 18.11.2014

Tätigkeiten

Die Tätigkeit von Forschungsärzten/-innen hat zum Ziel, die Entstehung von Krankheiten besser zu verstehen, Krankheitsursachen und -abläufe festzustellen und zu erklären, neue Heilmethoden und Operationstechniken zu entwickeln und die Wirkung neuer Medikamente zu testen. Der Schwerpunkt in der aktuellen medizinischen Forschung liegt auf Herzerkrankungen, Krebs, Alterskrankheiten und AIDS.

Forschungsärzte/-ärztinnen sind integriert in interdisziplinäre Forschungsgruppen und arbeiten z.B. mit Mikrobiologen, Biochemikerinnen, Pharmakologen und Informatikerinnen zusammen. Hauptsächlicher Arbeitsplatz ist das Labor. Aufgabe der Forschungsärztinnen ist es beispielsweise, als Projektleiterinnen einen klinischen Entwicklungsplan zu erarbeiten. Sie beurteilen, ob eine Substanz so weit vorbereitet ist, dass sie am Patienten geprüft werden kann. Dazu muss sie vorher zur Risiko- und Sicherheitsbeurteilung toxikologisch an Tieren und Zellsystemen untersucht werden. Sie sind auch für die wissenschaftliche Beratung der Verantwortlichen bei der klinischen Studiendurchführung vor Ort zuständig und beraten auch Kongressteilnehmerinnen und Verfasser von Publikationen.
Forschungsärzte/-ärztinnen arbeiten an Universitätskliniken oder an anderen der Universität angeschlossenen Instituten, z.B. am ISREC (Institut Suisse de la Recherche contre la Cancer) und in der chemisch-pharmazeutischen Industrie.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

Dissertation UniversitätForschungsärzte und -ärztinnen benötigen neben dem medizinischen Abschluss ein Doktorat, je nach Entwicklung kommen Post-docs (Forschungsaufenthalte und -arbeiten) dazu. In der medizinischen Forschung arbeiten auch Personen mit biologischen Hintergründen (Mikrobiologie, Medizinische Biologie usw.), es ist also auch möglich, mit anderen Studienrichtungen in dieses Arbeitsfeld zu gelangen.