Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Ernährungswissenschaftler/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Nahrung

Branchen

Swissdoc

0.160.36.0

Aktualisiert 16.12.2014

Tätigkeiten

Nahrung und die Ernährung des Menschen sind von hoher Aktualität und bilden zentrale Zukunftsthemen. Angesichts steigender Lebenserwartung gewinnen Gesundheitsförderung und Prävention für die Volksgesundheit zunehmend an Bedeutung.
Die Ernährungswissenschaftlerin erforscht und analysiert Fragen der Ernährung und erarbeitet Grundlagen für eine bedarfsgerechte und ausgewogene Ernährung. Diese reichen von der Betrachtung einzelner Moleküle über das Verständnis des Ablaufs in einer Zelle bis hin zur Funktion des gesamten menschlichen Organismus und seines Sozialgefüges. Schwerpunkte bilden die Einflüsse von Nahrungsinhaltsstoffen auf den menschlichen Organismus, die Entstehung und Prävention ernährungsabhängiger Krankheiten sowie der alters- und lebensstilbedingte Nährstoffbedarf des Menschen.

Ernährungswissenschaftler sind aufgrund ihrer multidisziplinären Ausbildung qualifiziert für die Entwicklung und Umsetzung von Präventionsmassnahmen und Aktivitäten zur Förderung von gesundheitsbewusstem Verhalten. Sie beschäftigen sich mit Diagnostik und Therapie ernährungsbedingter Erkrankungen und beteiligen sich an Produktentwicklung und Qualitätssicherung. Ernährungswissenschaftlerin sind kompetente Berater und Ansprechpartner für alle Fragen zur gesunden Ernährung und zum gesunden Lebensstil und übernehmen eine wichtige Rolle bei der Übersetzung des wissenschaftlichen Fachjargons in eine für Laien verständliche Sprache z.B. im Rahmen von Fachartikeln oder -büchern.

Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftlerinnen arbeiten und forschen in der Industrie, insbesondere der pharmazeutischen Industrie und Ernährungsindustrie. Sie sind in Forschungsanstalten, Hochschulen und in der Verwaltung für die öffentliche Hand tätig. Sie wirken in Kliniken und Sanatorien, unterrichten und leisten auch ihren Beitrag in der Entwicklungszusammenarbeit.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

Master Universitäre Hochschule
In der Schweiz gibt es (im Unterschied zu Deutschland und Österreich) keinen eigenständigen Studiengang in Ernährungswissenschaften. Eine der drei Vertiefungsrichtungen des Masterstudiengangs "Lebensmittelwissenschaft" der ETH Zürich ist Nutrition and Health. Diese erfüllt die Anforderungsprofile für Produktentwicklung und Ernährungsberatung.
 
Master of Advanced Studies in Ernährung und Gesundheit der ETH Zürich
Naturwissenschaftern, Medizinern und Pharmazeuten mit Hochschulabschluss auf Masterstufe oder gleichwertigem Abschluss wird eine Weiterbildung angeboten, die einen umfassenden Einblick in verschiedene Aspekte der Ernährung, der Prävention von Krankheiten und der Beeinflussung der Gesundheit durch Nahrungsaufnahme gibt.

Weitere Informationen