Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Einkaufsfachmann/-frau (BP)

Einkaufsfachleute arbeiten in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie bei öffentlichen Verwaltungen. Ihr Tätigkeitsbereich umfasst Warenbeschaffung, Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Verkauf

Branchen

Grosshandel - Lagerlogistik

Swissdoc

0.613.39.0

Aktualisiert 14.06.2011

Tätigkeiten

Einkaufsfachleute sind verantwortlich für den Einkauf von Waren und Dienstleistungen nach unternehmerischen Grundsätzen. Sie ermitteln den Bedarf an Waren und Gütern, die sie für den Weiterverkauf oder für die Produktion im Betrieb benötigen. Ihre Fachkenntnisse in Supply Management (Lieferkettenmanagement) ermöglichen ihnen, die Aufgaben optimal auszuführen.

Einkaufsfachleute betreiben weltweit Beschaffungsmarktforschung, beobachten konjunkturelle Entwicklungen sowie Trends und evaluieren neue Lieferfirmen und Märkte. Sie holen Offerten ein und stellen Vergleiche an zu Preis, Qualität und Lieferkonditionen des gewünschten Produktes. Ausserdem prüfen sie Einkaufsbedingungen sowie zollrechtliche Fragen bei Auslandbeschaffungen. Zudem unterstützen sie ihre Fachvorgesetzten bei der Ermittlung von Kostensenkungs- und Risikopotenzialen entlang der Supply Chain.

Die ökologische Beschaffung und Nachhaltigkeit gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das Einhalten der Liefertermine, der richtige Bestellzeitpunkt, der Zahlungsverkehr sowie Versicherungsfragen sind weitere wichtige Kriterien. Ausserdem können sie kompetent Fragen zu branchenrelevanten Vorschriften des Vertragsrechts beantworten.

Einkaufsfachleute führen Verhandlungsgespräche mit Lieferfirmen und handeln die Konditionen aus. Im globalen Umfeld sind dafür strategisches Vorgehen, gewandtes Auftreten und gute Fremdsprachenkenntnisse erforderlich. Nach Bewertung, Analyse und Wahl der Lieferfirma beginnen sie mit der Warenbeschaffung. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Beziehungspflege mit Schlüssellieferfirmen. Sie schliessen die Verträge ab, bestellen die Waren und bearbeiten die Auftragsbestätigung.

In ihrer operativen Funktion oder, je nach Firmengrösse, auch im unteren Führungsbereich arbeiten Einkaufsfachleute sowohl interdisziplinär als auch unternehmensübergreifend in Projekten mit.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 1.10.2010 mit Änderung vom 28.6.2011

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Modulkursen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei procure. ch, Fachverband für Einkauf und Supply Management, erhältlich.

Bildungsangebote

procure. ch, Aarau, führt Vorbereitungskurse im Modulsystem in Olten, Kloten und Winterthur durch.

Dauer

12 Monate (28 Unterrichtstage), berufsbegleitend

Module und Prüfungsteile

  • Basis-Module: Supply Chain Management, Volkswirtschaftslehre, Finanz- und Rechnungswesen, Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Selbstmanagement und Mitarbeiterführung
  • Vertiefungs-Module: Preis- und Kostenstrukturanalyse, Beschaffungsmarktforschung, Beschaffungsstrategien, Lieferantenmanagement, Beschaffungslogistik, Verhandlungsführung, Vertragsrecht

Abschluss

"Einkaufsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:
  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung, einer gymnasialen Maturität oder eines gleichwertigen Abschlusses und Nachweis von 3 Jahren beruflicher Praxis in Materialwirtschaft, Beschaffung, Einkauf oder Logistik oder in einem entsprechenden Unternehmensbereich oder
  • Erwerb eines Berufsattests oder eines gleichwertigen Ausweises und 4 Jahre Berufspraxis oder
  • ohne berufliche Grundbildung sind 6 Jahre berufliche Praxis in den o. a. Bereichen oder in einem Teilbereich nachzuweisen und
  • erforderliche Basismodulabschlüsse SSC (Steuergruppe Swiss Supply Chain) bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen. Von den sechs Basismodulabschlüssen müssen innerhalb der letzten 5 Jahre 5 bestanden worden sein.

Weiterbildung

Kurse

Fachseminare von procure. ch sowie weitere Angebote von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen

Höhere Fachprüfung (HFP)

Einkaufsleiter/in mit eidg. Diplom, Detailhandelsmanager/in mit eidg. Diplom, dipl. Marketingleiter/in, dipl. Verkaufsleiter/in usw.

Höhere Fachschule

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF usw.

Fachhochschule

z. B. Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Berufsverhältnisse

Qualifizierte Einkaufsfachleute sind auf dem Arbeitsmarkt gesucht und finden interessante Stellenangebote von Handels-, Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen sowie öffentlichen Verwaltungen. Sie übernehmen in der Regel operative Funktionen. Als Assistent/in der Einkaufsleitung sind sie für eine bestimmte Warengruppe bzw. ein Fachgebiet zuständig.

Weitere Informationen

Adressen

procure.chFachverband für Einkauf und Supply Management
Laurenzenvorstadt 90
Postfach 3820
5000 Aarau
Tel.: 062 837 57 00
Fax: 062 824 60 45
URL: http://www.procure.ch
E-Mail: