Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Detailhandelsspezialist/in (BP)

Detailhandelsspezialisten und -spezialistinnen übernehmen anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben im Detailhandel. Sie beschaffen Waren, bewirtschaften das Lager, betreiben Marktforschung und werten Kundenbefragungen aus.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Verkauf - Verkehr, Logistik

Branchen

Detailhandel branchenübergreifend - Innendekoration, Bodenlegerei, Glaserei - Nahrung - Textilien und Leder - Bekleidung

Swissdoc

0.613.15.0

Aktualisiert 30.03.2016

Tätigkeiten

Detailhandelsspezialistinnen arbeiten zum Beispiel in einem Supermarkt oder in einem Fach- beziehungsweise Spezialitätengeschäft. Sie sind für die wirtschaftliche Beschaffung des Warensortiments respektive der einzelnen Warengruppen verantwortlich.

Detailhandelsspezialisten bestellen die Ware, überwachen deren Lieferung und sorgen für eine professionelle Bewirtschaftung des Lagers und der Infrastruktur. Mit mobilen Datenerfassungsgeräten und am Computer verfolgen sie die Warenbewegungen. Sie können Fehler und Schwachstellen aufdecken und zum Beispiel bei Fehlkäufen und Angebotslücken Lösungen erarbeiten. Sie überwachen die Einhaltung von Sicherheitsmassnahmen für Menschen, Waren und technische Einrichtungen. Weiter optimieren sie Abläufe und Prozesse und entwickeln Konzepte zur Vermeidung von Diebstählen.

Detailhandelsspezialistinnen analysieren Kundenbefragungen und werten Ergebnisse aus, betreiben Marktforschung und beobachten die aktuellen Entwicklungen im Detailhandelsmarkt. Daraus leiten sie Massnahmen, wie zum Beispiel verkaufsfördernde Projekte, ab. Durch attraktive Warenpräsentationen können sie das Kaufverhalten der Kundschaft beeinflussen und den Warenumsatz steigern. Im Bereich Finanz- und Rechnungswesen ermitteln sie für ihren Wirkungskreis wichtige Kennzahlen, erstellen Budgets und berechnen Kosten.

Als Vorgesetzte sind Detailhandelsspezialistinnen für den Personaleinsatz verantwortlich. Sie führen Verkaufstrainings für ihre Mitarbeitenden durch, delegieren Aufgaben an sie weiter und begleiten sie bei der Ausführung. Ebenso stellen sie sicher, dass die Mitarbeitenden über den aktuellen Geschäftsgang respektive über die Umsatzzahlen informiert sind. Sie unterstützen und fördern die Lernenden in ihren Lernprozessen.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 20.10.2009 mit Änderung vom 2.2.2016

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei Bildung Detailhandel Schweiz erhältlich.

Bildungsangebote

Vorbereitungskurse im Modulsystem werden in verschiedenen Städten angeboten. Auf der Website www.berufsberatung.ch können unter der Rubrik Weiterbildung die Ausbildungsinstitutionen abgerufen werden.

Dauer

2 Semester, berufsbegleitend

Module

  • Unternehmen und Umfeld
  • Personalführung und Personalmanagement
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Beschaffung und Logistik
  • Absatz und Marketing

Abschluss

"Detailhandelsspezialist/in mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss einer 3-jährigen beruflichen Grundbildung im Detailhandel oder gleichwertige Ausbildung und 3 Jahre Berufspraxis im Detailhandel nach diesem Abschluss

oder

  • andere 3-jährige berufliche Grundbildung oder gleichwertige Ausbildung und 4 Jahre Berufspraxis im Detailhandel

oder

  • Abschluss einer 2-jährigen beruflichen Grundbildung als Detailhandelsassistent/in und 5 Jahre Berufspraxis im Detailhandel

oder

  • Nachweis von 10 Jahren Berufspraxis im Detailhandel sowie

und

  • 1 Jahr Tätigkeit in einer Führungsfunktion im Detailhandel

und

  • Abschluss der erforderlichen Modulabschlüsse resp. Gleich­wertigkeitsbestätigungen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen

Höhere Fachprüfung (HFP)

Detailhandelsmanager/in mit eidg. Diplom, Einkaufsleiter/in mit eidg. Diplom, dipl. Verkaufsleiter/in usw.

Höhere Fachschule

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF usw.

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Berufsverhältnisse

Detailhandelsspezialisten und Detailhandelsspezialistinnen übernehmen anspruchsvolle Führungsaufgaben als Rayon-, Bereichs-, Abteilungs- oder Filialleiter/in. Weitere Einsatzgebiete bestehen für sie in der Fachausbildung, im Verkaufstraining oder als Prüfungsexperte/-expertin.

Bemerkungen

Ab 2011 wird die überarbeitete eidgenössische Berufsprüfung Detailhandelsspezialist/in angeboten. Diese Weiterbildung ist bewusst branchenneutral und damit generalistisch konzipiert. Die Ausbildungs- und Prüfungsbranchen haben jedoch die Möglichkeit, einzelne Module branchenspezifisch zu gestalten und mit Inhalten der bisherigen Branchenspezialisten zu füllen.

Weitere Informationen

Adressen

Bildung Detailhandel Schweiz
Hotelgasse 1
Postfach
3001 Bern
Tel.: 031 328 40 40
Fax: 031 328 40 45
URL: http://www.bds-fcs.ch
E-Mail: