Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Tonmeister/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Kultur

Branchen

Veranstaltungstechnik, Bühnenhandwerk

Swissdoc

-

Aktualisiert 07.11.2017

Tätigkeiten

Leitet die Abteilung für Tontechnik eines Theaters, koordiniert seine Mitarbeitenden, plant und kalkuliert die anfallenden Aufgaben. Ist gleichermassen Künstler wie Techniker. Setzt die Intentionen des Regisseurs / der Dirigentin um und bringt die eigene Kreativität in den Produktionsprozess ein. Erarbeitet unter Einsatz der technischen Anlagen alle für eine Inszenierung benötigten akustischen Effekte (Geräusche, Musik, Spezialeffekte), zeichnet Bühnenmusiken auf und blendet sie während der Vorstellung an der richtigen Stelle ein. Verstärkt oder verfremdet Live-Passagen, die auf oder hinter der Bühne gesungen oder gespielt werden und gleicht eventuell auftretende Schwankungen oder Ungenauigkeiten rasch und unauffällig aus. Muss bei Pannen oder Verzögerungen souverän und sicher die richtige Entscheidung treffen, um das Geschehen auf der Bühne angemessen zu unterstützen.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Bachelor Fachhochschule FH
  • Master Fachhochschule FH

Abschluss: Bachelor of Arts in Musik, Vertiefung Tonmeister

Inhalte des Bachelor-Studienangs: Musikübertragung, Elektrotechnik, Digitale Audiotechnik, Studiotechnik, Akustik, Instrumentenkunde, Partiturkunde, Beschallungstechnik, Mathematik, Informatik, Gehörbildung

 

Abschluss: Master of Arts in Composition & Music Theory, Vertiefung Tonmeister

Inhalte des Masterstudiums: Musikübertragung, Gehörbildung, Partiturspiel, Beschallungsprojekte, Filmton, Rundfunktechnik, Videotechnik

 

Ein Studium ist auch in Deutschland oder in Österreich möglich. Informationen unter www.buehnenverein.de oder beim Verband Deutscher Tonmeister www.tonmeister.de.

 

Es gibt auch die Möglichkeit eines Quereinstiegs (z.B. via den Beruf des Tontechnikers).

Voraussetzungen

Anforderungen

Ausgezeichnetes musikalisches Verständnis, gutes Gehör, hohe Konzentrationsfähigkeit, Kenntnisse der Psychologie des Hörens, der Akustik, solide technische Kenntnisse und  Erfahrung im Bereich der Aufnahme- und Wiedergabetechnik, künstlerisches Einfühlungsvermögen, dramaturgische Stückkenntnis, Fantasie, Kreativität, audio-visuelle Fähigkeiten

Weiterbildung

Leitung der Tonabteilung

Bemerkungen

Durch die weitgehende Digitalisierung und technische Entwicklung sind die Übergänge zwischen den Funktionen Tontechniker, Toningenieur, Tonmeister und Audiodesigner fliessend.

Weitere Informationen

Adressen

Schweizer Verband Technischer Bühnen- und Veranstaltungsberufe svtb
Mainaustrasse 30
Postfach
8034 Zürich
Tel.: +41 44 388 74 84
URL: http://www.svtb-astt.ch
E-Mail:

Zürcher Hochschule der Künste
Departement Musik
Vertiefungen Kompositioin, Theorie, Tonmeister
Toni-Areal
Pfingstweidstrasse 96
8031 Zürich
Tel.: +41 43 446 51 82
URL: https://www.zhdk.ch/tonmeister

berufsberatung.ch