Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Telekommunikationsingenieur/in FH (BSc)

Telekommunikationsingenieure und -ingenieurinnen FH (Bachelor of Science) planen, realisieren und betreiben Kommunikationsnetze und Informationssysteme. Sie leiten Projekte und übernehmen Fach- und Führungsaufgaben.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Elektrotechnik - Informatik

Branchen

Elektroinstallation - IT-Planung - IT-Entwicklung - IT-Betrieb - IT-Projektmanagement/Organisation

Swissdoc

0.555.14.0

Aktualisiert 04.10.2013

Tätigkeiten

Telekommunikationsingenieure FH sind Fachleute für die Informationsverarbeitung und -übermittlung über verschiedene Kommunikationssysteme. Sie verfügen über fundiertes Fachwissen in Informations- und Kommunikationstechnologien sowie betriebswirtschaftliches Know-how. Dies erlaubt es ihnen, IT-Infrastrukturen, Internetanwendungen, Mobilfunksysteme, Multimedia- und Mobile-Computing-Systeme usw. zu planen, zu erstellen, zu vernetzen und zu unterhalten.

Als Projektleitende übernehmen Telekommunikationsingenieurinnen FH diverse Aufgaben: In der Entwicklung sind sie dafür verantwortlich, dass aus einer Idee ein marktfähiges, industriell herstellbares Produkt entsteht, wobei sie technische, ökonomische und ökologische Aspekte berücksichtigen. Sie beraten die Kundschaft, erstellen Bedarfsanalysen und Spezifikationen, berechnen die Kosten, erarbeiten Realisierungsvarianten und machen Entwürfe. Dafür bedienen sie sich computerbasierter Konstruktions-, Berechnungs- und Simulationswerkzeuge.

Telekommunikationsingenieure FH bauen Prototypen und führen Versuche, Leistungs- und Funktionsberechnungen sowie Messungen durch. Sie arbeiten auch mit Computersimulationen und experimentellen Methoden. Ausserdem erstellen sie die technischen Unterlagen und Projektdokumentationen.

Telekommunikationsingenieurinnen FH sind sowohl für die hardwarenahe Programmierung von IT-Systemen als auch für die Softwareentwicklung von IT-Applikationen zuständig. Bei der Installation leiten sie Einrichtung, Montage, Vernetzung und Inbetriebnahme. Sie planen und realisieren auch mobile Anwendungen, zum Beispiel für Spitäler, Geschäfte und Grossunternehmen. Weitere wichtige Tätigkeitsfelder sind die Informations- und Netzwerksicherheit sowie das Marketing.

Telekommunikationsingenieure FH arbeiten grösstenteils im Team und in einem internationalen Umfeld. Infolge des raschen technologischen Wandels müssen sie sich immer wieder Wissen über neue Technologien aneignen und dieses umsetzen.

Ausbildung

Grundlage

Fachhochschulgesetz FHSG vom 6.10.1995 mit Änderung vom 17.12.2004

Bildungsangebote

Die Fachhochschule Westschweiz (HES-SO) bietet Studiengänge an:

  • Hochschule für Technik und Architektur Freiburg HTA-FR (Unterricht auf Deutsch und Französisch)
  • Studiengang auf Französisch in Yverdon
Hinweis: Angebote auf Deutsch an einzelnen Fachhochschulen im Rahmen der Studiengänge zum Bachelor FH in Elektrotechnik oder Bachelor FH in Systemtechnik (mit Vertiefungen im Fachbereich Telekommunikation)

Dauer

3 Jahre, Vollzeit

Ausbildungskonzept/-inhalt

Das Studium an der HTA-FR vermittelt Module in Naturwissenschaften, Informatik, digitaler Elektronik, Telekommunikations-Netzwerken, IT-Sicherheit, Kommunikation sowie Projektmanagement. Praktika und Projektarbeiten festigen das Gelernte in der Praxis.

Abschluss

Eidg. anerkanntes Diplom "Bachelor of Science [FH] in Telekommunikation"

Voraussetzungen

Vorbildung

In der Regel gilt:

  • Abschluss einer mind. 3-jährigen beruflichen Grundbildung in einem der Studienrichtung verwandten Gebiet und technische Berufsmaturität oder
  • gymnasiale Maturität oder mind. 3-jährige Grundbildung mit Berufsmaturität in einem anderen Gebiet und mind. 1 Jahr Berufspraxis in einem der Studienrichtung verwandten Gebiet oder
  • abgeschlossene berufliche Grundbildung in einem der Studienrichtung verwandten Gebiet mit Berufspraxis nach Lehrabschluss und Aufnahmeprüfung

Über Details informieren die Fachhochschulen.

Weiterbildung

Fachhochschule (Master)

Master of Science FH in Engineering (MSE) mit verschiedenen Vertiefungen, z. B. in Elektrotechnik, Informatik, Information and Communication Technology (ICT)

ETH (Master)

Master of Science EPFL in Systèmes de communication (nur in Lausanne, auf Französisch)

Nachdiplomstufe

Angebote von Fachhochschulen und Universitäten/ETH
  • im fachlichen Bereich, z.B. Master of Advanced Studies (MAS) in Information and Communication Technology, MAS in Automation Management
  • im Management- bzw. betriebswirtschaftlichen Bereich, z.B. MAS in Business Engineering Management, MAS in Business Administration

Kurse

Angebote von Fachverbänden (z.B. Swiss Engineering STV) sowie von Fachhochschulen

Berufsverhältnisse

Telekommunikationsingenieure und -ingenieurinnen FH leiten Projekte in der Telekommunikationsindustrie, in (meist grösseren) Industrie- und Dienstleistungsbetrieben, in Verwaltungen und Ingenieurbüros. Der Telekommunikationsmarkt unterliegt konjunkturellen Schwankungen und erfordert eine gewisse Flexibilität in Bezug auf den Arbeitsort.

Weitere Informationen

Adressen

Hochschule für Technik und Architektur Freiburg HTA-FR
Perolles 80
Postfach 32
1705 Freiburg 5
Tel.: 026 429 66 11
Fax: 026 429 66 00
URL: http://www.hta-fr.ch
E-Mail:

Fachhochschule Westschweiz HES-SO
Rue de la Jeunesse 1
Postfach 452
2800 Delsberg
Tel.: 032 424 49 00
Fax: 032 424 49 01
URL: http://www.hes-so.ch
E-Mail:

STV Swiss Engineering
Weinbergstr. 41
8006 Zürich
Tel.: 044 268 37 11
Fax: 044 268 37 00
URL: http://www.swissengineering.ch
E-Mail: