Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Betriebsleiter/in Fleischwirtschaft (BP)

Betriebsleiter/innen Fleischwirtschaft übernehmen Planungs- und Führungsaufgaben in einem Fleischfachbetrieb, in industriellen oder gewerblichen Produktionsbetrieben. Sie stehen in Kontakt mit Lieferanten, Kundinnen und Kunden und bilden als Vorgesetzte Lernende aus.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Nahrung

Branchen

Metzgerei und Fleischwarenproduktion

Swissdoc

0.210.19.0

Aktualisiert 15.03.2016

Tätigkeiten

Betriebsleiter/innen Fleischwirtschaft sind für einen Fleischfachbetrieb oder für die Fleischwarenabteilung eines Grosshändlers verantwortlich. Sie arbeiten selbstständig in Absprache mit ihren Vorgesetzten. In ihrem Bereich organisieren und überwachen sie das Tagesgeschäft. Dabei handeln sie stets kundenorientiert, wirtschaftlich und im Sinn einer nachhaltigen und tiergerechten Fleisch­produktion.

Je nach Arbeitsplatz haben Betriebsleiter/innen Fleischwirtschaft unterschiedliche Schwerpunkte. Sie ermitteln beispielsweise, wieviel und welche Rohwaren eingekauft werden müssen. Sie vergleichen die Angebote von Lieferantinnen und planen die Fleischwarenproduktion mit Rücksicht auf Saison und Nachfrage.

Betriebsleiter/innen Fleischwirtschaft sorgen für die fachkundige Verarbeitung von Fleisch. Sie instruieren ihre Mitarbeitenden im Zerlegen, in die Engros- und Fein-Dressur und der Veredelung der verschiedenen Fleischprodukte. Sie überwachen die Herstellung von Wurst- und Pökelwaren, sorgen für die notwendige Infrastruktur und helfen bei der Verarbeitung mit.

Betriebsleiter/innen Fleischwirtschaft sind ausserdem für die Einhaltung von Hygienevorschriften und Qualitätskontrollen zuständig. Sie prüfen die Qualität der Produkte während des gesamten Verarbeitungsprozesses. Zum Schluss sind sie für die die sachgerechte Verpackung, Deklaration und Lagerung der Produkte verantwortlich.

Betriebsleiter/innen Fleischwirtschaft stellen ein attraktives Sortiment für den Verkauf zusammen, nehmen Kundenreaktionen entgegen und spüren Konsumtrends heraus. Sie berechnen die Preise ihrer Produkte und budgetieren die Ausgaben ihrer Abteilung. Je nach Betrieb planen sie Marketingmassnahmen oder organisieren Cateringdienstleistungen. Betriebsleiter/innen Fleischwirtschaft stehen ständig im Austausch mit Mitarbeitenden, Vorgesetzten, Kundinnen und Lieferanten. Sie führen Teams und bilden Lernende aus.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 2.10.2013 mit Änderung vom 25.1.2016

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind beim Schweizer Fleisch-Fachverband SFF erhältlich.

Bildungsangebote

Das Ausbildungszentrum für die Schweizer Fleischwirtschaft ABZ in Spiez bietet einen Vorbereitungskurs an.

Zusätzliche Kurse werden an der gewerblich-industriellen Berufsschule in Bern angeboten.

Dauer

2 Jahre, berufsbegleitend

Module

Obligatorische Basismodule: Führung, Kalkulation, Qualitätssicherung, Fleischverabeitung/Produktion

Wahl- und Vertiefungsmodule: Einkauf/Gewinnung, Wurstwaren, Pökelwaren, Traiteur, Gas­tronomie, Produktion, Veredelung, Verkauf

Abschluss

"Betriebsleiter/in Fleischwirtschaft mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung als Fleischfachmann/-frau EFZ (Metzger/in), Detailhandelsfachmann/-frau EFZ Branche Fleischwirtschaft, Lebensmitteltechnologe/-technologin EFZ oder gleichwertiger Ausweis

und

  • 3 Jahre berufliche Praxis in der Fleischwirtschaft

und

  • erfolgreich absolvierter Berufsbildnerkurs

und

  • Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen
Anforderungen
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Fähigkeit, Mitarbeitende zu führen und im Team zu arbeiten
  • selbstständige Arbeitsweise
  • gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse

Weiterbildung

Kurse

Angebote des Ausbildungszentrums für die Schweizer Fleischwirtschaft in Spiez BE

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Lebensmitteltechnologie

Höhere Fachprüfung (HFP)

Metzgermeister/in, dipl. Lebensmitteltechnologe/-login

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Lebensmitteltechnologie

Zusätzliche Weiterbildungen

Lebensmittelinspektor/in

Berufsverhältnisse

Betriebsleiter/innen Fleischwirtschaft mit eidg. Fachausweis sind gesuchte Fachleute. Ihnen stehen vielfältige Möglichkeiten offen: als Filialleiter/in, als Selbstständigerwerbende/r oder in einer Kaderposition in einer Metzgerei, bei einem Grossverteiler oder in einem industriellen Betrieb.

Weitere Informationen

Adressen

Schweizer Fleisch-Fachverband SFF
Sihlquai 255
Postfach 1977
8031 Zürich
Tel.: 044 250 70 60
Fax: 044 250 70 61
URL: http://www.carnasuisse.ch
E-Mail:

Ausbildungszentrum für die Schweizer Fleischwirtschaft ABZ
Schachenstrasse 43
3700 Spiez
Tel.: 033 650 81 81
Fax: 033 654 41 94
URL: http://www.abzspiez.ch
E-Mail:

Links

http://www.carnasuisse.ch