Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Landschaftsarchitekt/in FH (BSc)

Landschaftsarchitekten/-architektinnen FH (Bachelor of Science) planen und gestalten Landschafts- und Freiräume. Sie entwerfen Grünanlagen, erarbeiten Entwicklungskonzepte, begleiten Renaturierungen und planen Bauprojekte.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Natur - Planung, Konstruktion

Branchen

Gartenbau - Planung

Swissdoc

0.150.8.0

Aktualisiert 10.02.2015

Tätigkeiten

Landschaftsarchitekten FH führen ein eigenes Planungsbüro oder leiten Arbeitsgruppen, Abteilungen, Ausführungsbetriebe oder Ämter. Sie haben oft im Freien zu tun, erledigen aber auch viele Aufgaben im Büro. Sie erhalten oder verbessern die Qualität verschiedener Lebensräume, z. B. im Wohn-, Erholungs-, Arbeits-, Freizeit-, Tourismus-, Naturschutz- und Landschaftsbereich. Sie tragen zur nachhaltigen Entwicklung der Landschaft sowie zur optimalen Gestaltung von Freiräumen bei. Ihre Aufgaben sind vielseitig. Sie erheben und analysieren die aktuelle Situation, entwickeln Gestaltungs- und Nutzungskonzepte, erstellen Entwürfe und Visualisierungen. Dabei berücksichtigen sie ästhetische, ökologische, technische, wirtschaftliche, rechtliche und soziale Aspekte. Sie verantworten oft auch die Projektrealisierung.

Im Freiraumbereich beteiligen sich Landschaftsarchitektinnen FH an Projekten zur Quartier- oder Überbauungsplanung oder planen Spielanlagen, Alleen usw. Sie bestimmen Standorte und Nutzungen von öffentlichen Anlagen und Parks, vernetzen städtische Grünräume und gestalten Strassen, Plätze, Privatgärten, Sport- und Freizeitanlagen, Zoos, Botanische Gärten, Friedhöfe und Grünanlagen für Wohn- und Industriebauten, Schulen, Spitäler usw. In der Gartendenkmalpflege erstellen sie Inventare und entwickeln Konzepte zu Pflege, Schutz und Entwicklung historischer Gärten.

Im Landschaftsbereich befassen sich Landschaftsarchitekten FH mit den Schnittstellen zwischen Natur und menschlichen Eingriffen. Sie erarbeiten z. B. Konzepte für Tourismusregionen und Agglomerationen oder arbeiten bei Umweltverträglichkeitsprüfungen für Bauvorhaben mit. Sie erstellen Landschaftsentwicklungskonzepte, konzipieren ökologische Ausgleichs- und Renaturierungsmassnahmen für Gewässer, Hecken oder Waldränder und planen die Pflege von Naturschutzgebieten oder ganzen Landschaften.

Im Garten- und Landschaftsbaubereich planen Landschaftsarchitektinnen FH Bauprojekte für Stadtpärke, Spiel- und Sportanlagen sowie Gewässer. Sie leiten die Projekte vom Entwurf über die Ausarbeitung bis zur Umsetzung und koordinieren die Arbeiten der verschiedenen Berufsleute auf der Baustelle. Der intensive Austausch mit beteiligten Fachleuten, Bauherren, Kommissionen, Ämtern und der Öffentlichkeit erfordert kommunikatives Geschick und Durchsetzungsvermögen.

Ausbildung

Grundlage

Hochschulförderungs- und -koordinationsgesetz HFKG vom 30.11.2011

Bildungsangebote

  • HSR Hochschule für Technik Rapperswil
  • Haute école du paysage, d'in-génierie et d'architecture de Genève (hepia), Jussy (Unter-richt auf Französisch)

Dauer

  • 3 Jahre, Vollzeit
  • Teilzeit entsprechend länger

Ausbildungskonzept/-inhalt

An der HSR wird naturwissenschaftliches, technisches, gestalterisches, planerisches, rechtliches und kommunikatives Grundlagenwissen vermittelt. Mit der Wahl einer Vertiefung werden im Laufe des Studiums folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Planung und Entwurf urbaner Freiräume
  • Landschaftsentwicklung und Landschaftsgestaltung
  • Landschaftsbau und Landschaftsmanagement

Zudem festigen Exkursionen und Projektarbeiten das Gelernte in der Praxis.

Abschluss

Eidg. anerkanntes Diplom "Bachelor of Science [FH] in Landschaftsarchitektur"

Voraussetzungen

Vorbildung

Prüfungsfreie Aufnahme (HSR):

  • abgeschlossene Grundbildung in einem der Studienrichtung verwandten Beruf (gärtnerische, zeichnerische Berufe sowie einige Bauberufe) und
  • Berufsmaturität

oder

  • abgeschlossene berufliche Grundbildung in einem anderen Bereich und
  • Berufsmaturität und mind. 1 Jahr Berufspraxis in einem der Landschaftsarchitek-tur verwandten Bereich

oder

  • eidg. anerkannte Maturität und
  • mind. 1-jährige Berufspraxis in einem mit der Landschaftsarchitektur verwandten Gebiet

zusätzlich:

  • Pflanzenkenntnisse gemäss HSR-Pflanzenliste bzw. Besuch eines entsprechenden HSR-Kurses

Über Details informieren die Fachhochschulen.

Weiterbildung

Fachhochschule (Master)

Master of Science (FH) in Engineering (MSE) mit Vertiefung in Geomatics und Spatial Development & Landscape Architecture

Nachdiplomstufe

Angebote von Fachhochschulen, Universitäten und der ETH, z. B. Master of Advanced Studies (MAS) ETH in Landscape Architecture, Certificate of Advanced Studies (CAS) Gartendenkmalpflege, CAS GIS in der Planung, CAS Projektmanagement für Planer/innen

Kurse

Angebote von Hochschulen, Forschungsinstituten und privaten Ausbildungsinstitutionen

Berufsverhältnisse

Landschaftsarchitektinnen FH arbeiten im eigenen Planungsbüro oder als Angestellte in Landschaftsarchitektur-, Ingenieur-, Umwelt- und Raumplanungsbüros oder Ausführungsbetrieben im Gartenbau. Sie sind auch in öffentlichen Verwaltungen, Umweltorganisationen oder in der Lehre und Forschung tätig. Mit genügender Berufserfahrung übernehmen sie Projektleitungs-, Führungs- und Managementfunktionen.

Die Stellensituation für Landschaftsarchitekten FH ist derzeit gut, auch wenn regional grosse Unterschiede bestehen. Die Nachfrage nach Fachkräften steigt: In den letzten Jahren verzeichnete der Markt eine Zunahme an Arbeitsplätzen.

Weitere Informationen

Adressen

HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Oberseestr. 10
Postfach 1475
8640 Rapperswil SG
Tel.: 055 222 41 11
Fax: 055 222 44 00
URL: http://www.hsr.ch
E-Mail:

Haute école du paysage, d'ingénierie et d'architecture de Genève HEPIA
Rue de la Prairie 4
1202 Genf
Tel.: 022 546 24 00
Fax: 022 546 24 10
URL: http://hepia.hesge.ch/
E-Mail:

BSLA Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und -architektinnen
Rue du Doubs 32
2300 La Chaux-de-Fonds
Tel.: 032 968 88 89
Fax: 032 968 88 33
URL: http://www.bsla.ch
E-Mail: