Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Detailhandelsmanager/in (HFP)

Detailhandelsmanager und -managerinnen übernehmen Führungspositionen im Detailhandel. Sie setzen ihr branchenspezifisches Wissen in den Bereichen der Unternehmensführung, in der Organisationsgestaltung, im Marketing, im Finanzwesen sowie im Informations- und Kommunikationsmanagement ein.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Verkauf - Verkehr, Logistik

Branchen

Detailhandel branchenübergreifend - Innendekoration, Bodenlegerei, Glaserei - Management und Betriebswirtschaft - Nahrung

Swissdoc

0.613.14.0

Aktualisiert 21.04.2011

Tätigkeiten

Detailhandelsmanager/innen planen und bestimmen als Führungskräfte im Detailhandel die Unternehmensführung, deren Erfolg weitgehend von ihrem unternehmerischen Denken und der kundenorientierten Grundhaltung aller Mitarbeitenden abhängt. Innerhalb des Detailhandels bilden sie die Schnittstelle zu den verschiedenen Anspruchsgruppen wie Kundschaft, Mitarbeitende, Lieferfirmen, Politik und Öffentlichkeit.

Detailhandelsmanager/innen sind für eine wirtschaftliche Warenlogistik verantwortlich. Diese betrifft vorwiegend die Bereiche Beschaffung, Distribution, Lagerbewirtschaftung sowie das Verkaufsmanagement. Mittels computergestützte Abläufe werden sie laufend über die Bewegungen in den diversen Logistikbereichen informiert. Durch Kenntnis der Informationsflüsse können sie Fehler und Schwachstellen im Organisationsablauf des Betriebes aufdecken und analysieren respektive zielgerechte Massnahmen einleiten. Für die strategische und operative Planung greifen sie auf bewährte Führungsinstrumente zurück, welche sie als Grundlage für Entscheidungen und zur Realisierung benutzen. Das Ergebnis prüfen sie regelmässig anhand von Kennzahlen. Zwecks Warenbeschaffung führen sie Verhandlungen mit Liefer- und Herstellerfirmen.

Detailhandelsmanager/innen analysieren das Kaufverhalten von Kundinnen und halten sich über Trends sowie soziale, wirtschaftliche und ökologische Einflüsse auf dem Laufenden. Sie führen komplexe Aufgaben im Marketing und Verkauf durch.

Detailhandelsmanager/innen gestalten den Budgetierungsprozess und treffen Investitionsentscheidungen. Anhand von Controllinginstrumenten bewerten sie das Betriebsergebnis, erkennen Problembereiche und nehmen Korrekturen vor. Sie erkennen die Bedeutung der rechtlichen Rahmenbedingungen im Kontext ihres unternehmerischen Denkens und Handelns.

Detailhandelsmanager/innen sind für die Personalplanung und Personalführung der Mitarbeitenden nach den Grundsätzen des modernen Personalmanagements verantwortlich.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 6.7.2011

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung können auf der Homepage von Bildung Detailhandel Schweiz abgerufen werden.

Bildungsangebote

Bildung Detailhandel Schweiz bietet Basismodule im Feusi-Bildungszentrum Bern sowie den BDS-Campus in Zürich an.

Dauer

1,5 Jahre, berufsbegleitend Basismodule: 23 Präsenztage plus 10 Seminartage (BDS-Campus)

Module

  • normative und strategische Führung
  • Wertschöpfungskette Detailhandel
  • Kundenprozesse betreuen
  • Organisationsgestaltung und Organisationsentwicklung
  • Führungssysteme und Führungsprozesse
  • finanzielle Führung
  • Informationsmanagement und Kommunikationsmanagement
  • Unterstützungsprozesse im Detailhandel

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "Detailhandelsmanager/in mit eidg. Diplom"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss eines branchenspezifischen eidg. Fachausweises oder Abschluss einer Höheren Fachprüfung, einer Höheren Fachschule, einer Fachhochschule oder eines Universitätsstudiums und 3 Jahre Berufspraxis in einer Kaderfunktion im Detailhandel

oder

  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung im Detailhandel, Abschluss einer anerkannten Handelsmittelschule, einer gymnasialen Maturität oder eines gleichwertigen Abschlusses und 6 Jahre Berufspraxis nach dem entsprechenden Abschluss, davon 3 Jahre in einer Kaderfunktion im Detailhandel

und

  • Nachweis der erforderlichen Modulabschlüsse resp. Gleichwertigkeitsbestätigungen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fachhochschulen und Universitäten

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Nachdiplomstufe

Angebote von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen in verwandten Bereichen, z. B. Master of Advanced Studies (MAS) in Marketing und Management von Dienstleistungen, Certificate of Advanced Studies (CAS) in Unternehmensführung, Executive Master of Business Administration

Berufsfachschullehrer/in für Berufskunde

(ergänzt mit der Fachrichtung) am Eidg. Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB, Zollikofen

Berufsverhältnisse

Detailhandelsmanager/innen übernehmen anspruchsvolle Kaderfunktionen als Geschäftsführer/innen, Markt- oder Fachmarktleiter/innen und Verkaufsleiter/innen. Sie können auch als Ausbilder/innen oder als Prüfungsexperten/-expertinnen tätig sein. Das Stellenangebot im Fach- und Detailhandel ist gut.

Bemerkungen

1. Lehrgang startet im 2012

Weitere Informationen

Adressen

Bildung Detailhandel Schweiz
Hotelgasse 1
Postfach
3001 Bern
Tel.: 031 328 40 40
Fax: 031 328 40 45
URL: http://www.detailhandelsmanager.ch
E-Mail: