Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Trainer/in Fachrichtung Körper- und Bewegungsschulung mit Branchezertifikat BGB Schweiz

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Schönheit, Sport

Branchen

Bewegung und Sport - Erwachsenenbildung / Kurswesen

Swissdoc

0.721.41.0

Aktualisiert 14.09.2020

Tätigkeiten

Ist oft nebenberuflich im Berufsfeld Bewegungs- und Gesundheitsförderung tätig.

  • Leitet in Fitness-, Gesundheits- oder Bewegungscentern Einzelpersonen oder Gruppen beim Ausführen von Bewegungen an. Berät ganzheitlich in Bezug auf Bewegung, Entspannung und Ernährung, abgestützt auf aktuellem und fundiertem Fachwissen in Anatomie, Physiologie und Trainingslehre.
  • Führt Datenerhebungen oder Testings mit Kundinnen und Kunden durch und leitet daraus geeignete Kurs- oder Trainingsprogramme ab, gestützt auf breites Wissen im Bereich von Trainingsprinzipien, -inhalten und –methoden sowie der Trainingssteuerung.
  • Gestaltet aufgrund seiner/ihrer erweiterten Körper- und Bewegungskompetenz Bewegungsangebote im Bereich der Gesundheitsförderung und der Freizeit für verschiedene Zielgruppen.
  • Verfügt über fundierte Kenntnisse über die Merkmale einer Gruppe und Gruppenprozesse und besitzt Grundkenntnisse in der Lernbiologie.
  • Verfügt über vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten zu Grundübungen und weiteren ergänzenden Übungen im Bereich der Körper- und Bewegungsschulung.

Ausbildung

Absolvent/innen Entscheiden sich in der Regel nach der Erst- oder Zweitausbildung für diesen Beruf und wählen deshalb die non-formale Ausbildungsschiene. Bildungsanbieter und Lehrgänge sind unter bgb.ch > Ausbildung > non-Formale Berufslaufbahn aufgeführt.

Folgende Modulprüfungen der Ausbildung zur Spezialistin /zum Spezialist Bewegungs- und Gesundheitsförderung mit eidg. Fachausweis sind erforderlich:

  • a.Basismodul 1: Anatomie und Physiologie II
  • b.Basismodul 2: Trainingslehre II
  • c.Basismodul 3: Methodik, Didaktik, Lernpsychologie.
  • d.Basismodul 4: erweiterte Körper- und Bewegungskompetenz

 

Voraussetzungen

Anforderungen

  • Berufserfahrung von mind. 150 Stunden selber geleiteter Kurseinheiten.
  • Gültigen BLS-AED Ausweis oder einen gültigen Nothelferausweis.
  • Praxisprüfung nach BGB-Standard. (Siehe Ausbildung)
  • Ist im Einordnungsraster für die Berufsqualifikationen Bewegungs- und Gesundheitsförderung EBQ auf Stufe 3 eingeordnet und von Qualitätslabeln anerkannt.

Weitere Informationen

Adressen

BGB - Berufsverband für Gesundheit und Bewegung Schweiz
Katzenbachstrasse 221
8052 Zürich
Tel.: +41 44 300 60 60
URL: https://www.bgb-schweiz.ch/
E-Mail:

berufsberatung.ch