Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Eisangestellte/r Eissportanlagen

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Schönheit, Sport

Branchen

Bewegung und Sport - Gebäudetechnik - Betrieb und Unterhalt

Swissdoc

-

Aktualisiert 13.08.2018

Tätigkeiten

Erledigt die in der Eissportanlage anfallenden Tätigkeiten und hat die Aufsicht unter Einhaltung aller Sicherheitsstandards. Denkt dienstleistungsorientiert und betreut die verschiedenen Kundensegmente professionell. Hält Hygienevorschriften und Pflegeanforderungen ein. Gewährleistet die medizinische (Brevet igba EIKU) und betriebliche Sicherheit von Kunden und Angestellten auch in Notfallsituationen. Bereitet Eis für verschiedene Kundensegmente auf.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Abschluss Verband/Vereinigung/Branchenlabel

Grundlage:
Ausbildungsreglement der Interessengemeinschaft für die Berufsausbildung von Bad- und Eisfachleuten der Schweiz igba.
Modularisierter Aufbau, verknüpft mit dem Badangestelltenkurs (BAKU), 5 Module:
1. Modul: Sicherheit
2. Modul: Kommunikation
3. Modul: Hygiene
4. Modul: Gebäudetechnik/Unterhalt
5. Modul: Eisaufbereitung (Es wird vorausgesetzt, dass Sie mit Eismaschinen fahren können)

Folgende Ausbildungsvarianten können absolviert werden

  • Sie absolvieren die Module 1, 3, 4 und 5 erfolgreich und erhalten das Verbandzertifikat: „Eisangestellte/r mit igba-Testat“.
  • Sie absolvieren die Module 1, 3, 4, und 5 vom EIKU erfolgreich, absolvieren das Modul 2 (Kommunikation) vom BAKU und erhalten das Verbandzertifikat „Eisangestellte/r mit igba-Diplom“.
  • Sie sind Badangestellter (BAKU), absolvieren die Module 1 und 5 erfolgreich und erhalten das Verbandzertifikat „Eisangestellte/r mit igba-Diplom“.

 

Voraussetzungen

Anforderungen

  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1, nach GER[1])
  • Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung

Weiterbildung

Der nächste Schritt zum Fachmann/-frau Eissportanlagen (BP, eidgenössischer Fachausweis) wird zur Zeit in der Branche diskutiert und kann in frühestens 2-3 Jahren (2020-2021) durchgeführt werden.

Weitere Informationen

Adressen

Geschäftsstelle igba
Interessengemeinschaft für die Berufsausbildung von Badfachleuten der Schweiz
Sportanlage Sihlhölzli
Manessestrasse 1
8003 Zürich
Tel.: 043 322 00 72
URL: http://www.igba.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch