?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Spezialist/in für angewandte Kinästhetik BP

Spezialisten und Spezialistinnen für angewandte Kinästhetik unterstützen Menschen in der Entwicklung ihrer Bewegungskompetenz. Einerseits kümmern sie sich um pflegebedürftige Menschen. Andererseits beraten sie Arbeitskollegen und -kolleginnen im Medizin-, Therapie- und Pflegebereich.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Medizinische Therapie und Naturheilkunde - Pflege und Betreuung

Swissdoc

0.723.62.0

Aktualisiert 20.04.2021

Tätigkeiten

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen

  • das Bewegungsempfinden fördern von Personen in Spitälern, Pflegeheimen, Heimen für Menschen mit Beeinträchtigungen, Rehakliniken und im Spitexbereich
  • alltägliche Bewegungsaktivitäten wie Sitzen, Aufstehen, Essen oder Waschen analysieren und den Menschen zeigen, wie sie ihre Bewegungsmöglichkeiten erhalten oder erweitern können
  • Selbständigkeit und Eigenaktivität von Menschen mit Bewegungseinschränkungen fördern, gemeinsam Ziele entwickeln

im Umgang mit Arbeitskollegen und -kolleginnen

  • Pflegefachleute, Therapeuten, Therapeutinnen, Ärzte, Ärztinnen und andere Berufsleute im Gesundheits- und Sozialwesen in ihrer Bewegungswahrnehmung sensibilisieren
  • Bewegungen im beruflichen Alltag analysieren und Berufsleute beraten, wie sie Bewegungsabläufe optimieren und eigene körperliche Beschwerden verhindern können
  • gemeinsam mit den Berufsleuten Möglichkeiten entwickeln, wie sie pflegebedürftige Menschen im Alltag unterstützen können, beispielsweise durch Berührung und Bewegung
  • Workshops und Schulungen durchführen zu Themen der Bewegungswahrnehmung, zum Beispiel den Umgang mit Stürzen, Schmerzen und Aggressionen aus kinästhetischem Blickwinkel
  • eigene Arbeit koordinieren und dokumentieren sowie eigene Kompetenzen laufend weiterentwickeln

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 23.03.2017 (Stand 10.3.2021)

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei OdASanté erhältlich.

Bildungsangebote

Kinaesthetics Schweiz bietet die entsprechenden Module an. Die Kurse finden in Winterthur statt.

Dauer

1 bis 2 Jahre

Module

  • Grundmodul: Ausbildung zum/zur Kinaesthetics-Trainer/in Stufe 1 (5 Unterrichtsblöcke)
  • Vertiefungsmodul A: Bewegungslernprozesse mit Klienten/-innen gestalten (1 Unterrichtsblock)
  • Vertiefungsmodul B: Lernprozesse mit Mitarbeitenden gestalten (1 Unterrichtsblock)

Abschluss

"Spezialist/in für angewandte Kinästhetik mit eidg. Fach­aus­weis"

Voraussetzungen

Vorbildung

    Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss als Fachmann/-frau Gesundheit EFZ oder als Fachmann/-frau Betreuung EFZ
  • oder

  • Diplom als Pflegefachmann/-frau DN I, Diplom als Pflegefachmann/-frau HF, Bachelor of Science FH in Pflege oder Diplom als Sozialpädagoge/-pädagogin HF
  • oder

  • gleichwertiger Abschluss
  • sowie

  • mindestens 1 Jahr Berufserfahrung im Bereich der angewandten Kinästhetik

Anforderungen

  • Interesse an der eigenen Bewegung
  • ausgeprägte Kontaktfreude und Empathie
  • Freude am gemeinsamen Lernen mit anderen Menschen
  • hoher ethischer Anspruch an den Umgang mit Menschen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Kinaesthetics Schweiz zu unterschiedlichen Themen wie Demenz, Palliative Care, Positionsunterstützung, Dokumentation aus der Perspektive der Kinästhetik sowie Ausbildung zum/zur Kinaesthetics-Trainer/in Stufe 2 und 3

Höhere Fachprüfung (HFP)

Z. B. Komplementärtherapeut/in mit eidg. Diplom

Höhere Fachschule

Dipl. Pflegefachmann/-frau HF oder dipl. Aktivierungsfachmann/-frau HF

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Pflege, in Physiotherapie, in Osteopathie oder in Ergotherapie. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungsbedingungen.

Berufsverhältnisse

Spezialisten und Spezialistinnen für angewandte Kinästhetik arbeiten in Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens wie Spitälern, Pflegeheimen, Heimen für Menschen mit Beeinträchtigungen, Rehakliniken oder im Spitexbereich. Sie sind überall dort gefragt, wo Mitarbeitende vor der Frage stehen, wie die direkten alltäglichen Hilfestellungen möglichst optimal und für jeweils beide Beteiligten gesundheits- und lernfördernd gestaltet werden können.

Weitere Informationen

Adressen

Kinaesthetics Schweiz
Zürcherstr. 46
8400 Winterthur
Tel.: +41 55 451 18 00
URL: http://www.kinaesthetics.ch
E-Mail:

OdASanté
Nationale Dachorganisation der Arbeitswelt Gesundheit
Seilerstrasse 22
3011 Bern
Tel.: +41 31 380 88 88
URL: http://www.odasante.ch
E-Mail:

berufsberatung.ch