Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Sozialpädagoge/-pädagogin

Diplom HF

Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule BFF

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Soziales, Sozialwissenschaften

Swissdoc

7.731.8.0

Aktualisiert 16.04.2019

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Sozialpädagogen/-innen sind die zentralen Bezugspersonen von Menschen in allen Entwicklungsphasen, Lebenslagen und -krisen. Dazu betreuen, unterstützen und fördern sie die ihnen anvertrauten Menschen und deren Angehörige. Sie handeln nach anerkannten pädagogischen Prinzipien und koordinieren Angebote mit Behörden, Schulen und Sozialversicherungen.

Die Ausbildung dauert 3 oder 4 Jahre. Schule und Praxisausbildung wechseln sich ab: im Vollzeitbildungsgang in Form einer Praxisausbildung im 2. Ausbildungsjahr. Im praxisbegleitenden Bildungsgang mit mind. 50% Berufstätigkeit in der Sozialpädagogik.

Themen der Ausbildung: sozialpädagogisches Handeln, Gesprächsführung, Freizeitgestaltung, Sport und Musik etc. Die Praxisausbildung, Supervision sowie die Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz sind zentral.

Aufbau der Ausbildung

Vollzeitausbildung: Nach einem Vorpraktikum im Berufsfeld gehen die Teilnehmenden ein Jahr in die Schule, bevor sie im zweiten Jahr die Praxisausbildung absolvieren. Im Diplomjahr sind die Teilnehmenden dann wieder ganz an der BFF. Die Schuljahre sind angerechnet mit externen Studienwochen.

Praxisbegleitende Ausbildung: Als FaBe-B oder mit einer gleichwertigen Vorbildung können Teilnehmende die 3 Jahre berufsbegleitend absolvieren und sind in der Regel einen Tag pro Woche an der BFF. Zusätzlich vertiefen sie Themen wie persönliches Auftreten, Sport und Gestalten in externen Studienwochen.

Ohne entsprechende Vorbildung (d.h. mit einem anderen Abschluss auf der Sekundarstufe 2) machen die Teilnehmenden die praxisbegleitende Ausbildung in 4 Jahren, nachdem sie vorgängig ein Vorpraktikum im Berufsfeld absolvierten.

Voraussetzungen

Zulassung

Das Aufnahmeverfahren findet 3x im Jahr statt, wozu sie sich jeweils per Mitte März, Ende August oder Mitte Dezember anmelden können (für das Folgejahr). Vorbedingungen dazu sind:

  • Abschluss einer mindestens 3-jährigen Berufslehre (EFZ) oder einer anerkannten Mittelschule sowie mindestens 1jähriger Arbeitserfahrung
  • Teilnahme an der Informationsveranstaltung
  • Bestehen des mündlichen (Einzel- und Gruppengespräch) und schriftlichen Aufnahmeverfahrens (multiple-choice und schriftliche Arbeit)
  • Eigener Laptop
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Für den Abschluss der Ausbildung ist ein Niveau C2 erforderlich
  • Allgemeinbildung auf Sek-II-Niveau

Anmeldung

Interessierte erhalten alle Informationen und Unterlagen zur Anmeldung an den Infoveranstaltungen der BFF. Nach dem Besuch einer Infoveranstaltung melden sich Interessierte mit dem Anmeldeformular an.

Kosten

Durchschnittliche Semestergebühren: CHF 1'050 - bis Fr. 1'200.-

Anmeldegebühr: CHF 150.-

Nebenkosten (Lehrmittel, Materialgeld, Exkursionen, externe Studienwochen): rund CHF 500.- pro Semester

Abschluss

  • Diplom Höhere Fachschule HF

dipl. Sozialpädagoge/-pädagogin HF

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Beim Anbieter nachfragen

Dauer

3 oder 4 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Zweitdiplom:
Die Bildungsgänge Sozialpädagogik HF und Kindererziehung HF bestehen aus einem bildungsgangübergreifenden Grundstudium und einem Aufbaustudium Sozialpädagogik HF oder Kindererziehung HF. Kindererzieher/innen HF oder Sozialpädagogen/-innen HF können mittels eines Zweitstudiums das andere HF-Diplom erhalten. Dieses Zusatzstudium wird als praxisbegleitendes Studium angeboten und umfasst grundsätzlich das Aufbaustudium.

Links

Auskünfte / Kontakt

BFF · Höhere Fachschule

Tel. +41 (0)31 635 28 32

E-Mail: hf@bffbern.ch

berufsberatung.ch