Start myBerufswahl

Interessen und St�rken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

St�rken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

�berpr�fen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden � Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Techniker/in Bauplanung, Vertiefung Ingenieurbau, dipl.

Diplom HF

TEKO Schweizerische Fachschule - Bern

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Bauplanung, Landesplanung - Hochbau, Tiefbau, Holzindustrie

Swissdoc

7.420.18.6

Aktualisiert 05.06.2019

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Das eidgenössisch anerkannte Diplom Techniker/in HF Bauplanung, Vertiefung Ingenieurbau qualifiziert die Absolvierenden für Tätigkeiten wie:

  • Tiefbauten nach ökologischen und ökonomischen Grundsätzen planen, berechnen und konstruieren 
  • die Zusammenarbeit von Architekten/-innen, Ingenieuren/-innen, Bauherren und ausfu¨hrenden Unternehmen planen und koordinieren
  • als Bauleiter/in die Arbeiten koordinieren und überwachen sowie die Einhaltung von Terminen, Qualität und Kosten sicherstellen

Lernziel

Die Teilnehmenden

  • erwerben umfassende Kenntnisse in den Bereichen Baugrundlehre, Baustatik, Stahlbetonbau, Strassenbau, Siedlungswasserwirtschaft sowie Spezialtiefbau.
  • wenden das erworbene Wissen in praxisorientierten Projekt- und Semesterarbeiten an
  • können im eigenen Berufsumfeld laufend die während des Studiums erworbenen Kompetenzen einsetzen

Aufbau der Ausbildung

Allgemeinbildende Fächer

  • Präsentationstechnik, Kompetenzmanagement      
  • Schriftliche Kommunikation    
  • Englisch
  • Betriebswirtschaft
  • Projektmanagement 


Grundlagenfächer

  • Informationstechnologien        
  • Physik     
  • Mathematik, SW-Tools

   
Technische Fächer            

  • Bauphysik
  • Baustoffkunde, Bauchemie      
  • Baustatik, Festigkeitslehre   
  • Baukosten, Bauleitung 
  • Spezialtiefbau, Wasserbau
  • Ingenieurholzbau, Ingenieurstahlbau
  • Stahlbetonbau
  • Strassenbau
  • Baugrundlehre
  • Kanalisation, Wasserversorgung, Abwasser


Praktika            

  • Präsentationen
  • Projektarbeiten, Semesterarbeit


Diplomarbeit            

  • 6-wöchige Diplomarbeit     

Voraussetzungen

Zulassung

Die Weiterbildung richtet sich an folgende ausgebildete Berufsleute:

  • Bauzeichner/in (Tiefbauzeichner/in, Stahlbetonzeichner/in)
  • Zeichner/in im Berufsfeld Raum- und Bauplanung, Fachrichtung Ingenieurbau
  • Strassenbauer/in, Gleisbauer/in, Grundbauer/in
  • und artverwandte Berufe im Tiefbau mit eidg. Fähigkeitszeugnis

Kosten

CHF 5'200.- pro Semester

Mit Vergünstigung des Wohnsitzkantons: CHF 2'700.- pro Semester

Abschluss

  • Diplom Höhere Fachschule HF

dipl. Techniker/in HF Bauplanung, Vertiefung Ingenieurbau

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Oktober

Dauer

6 Semester zu jeweils max. 20 Wochen

Abendschule: berufsbegleitend mit Unterricht an zwei Abenden sowie am Samstagmorgen.

Tagesschule: berufsbegleitend mit Unterricht an einem ganzen Wochentag sowie einem Abend bzw. Samstagmorgen.

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Mit einer technischen Berufsmaturität verkürzt sich die Studienzeit dank einem individuellen Studienplan von 3 auf 2 Jahre.

Links

berufsberatung.ch