Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Spezialist/in für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Eidg. Fachausweis BP

Suva - Abteilung Arbeitssicherheit

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Betriebstechnik, Arbeitssicherheit, Technisches Kader

Swissdoc

7.590.12.0

Aktualisiert 25.09.2019

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Spezialistinnen und Spezialisten für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS) sind in Betrieben sämtlicher Branchen oder bei den Durchführungsorganen (Suva, SECO, Kantonale Arbeitsinspektorate, Fachorganisationen) tätig. In ihrer Funktion stellen sie sicher, dass die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich ASGS in den Betrieben praktisch umgesetzt werden.

Die verschiedenen Module führen kompetent an die Berufsprüfung für Spezialistinnen und Spezialisten für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz mit eidgenössischem Fachausweis heran. Im Zentrum stehen praktische Handlungen und typische Arbeitssituationen. Dies fördert eine praxisnahe Ausbildung und ebensolche Qualifikationsprozesse. Die berufsbegleitende Weiterbildung vermittelt den Teilnehmenden ein umfangreiches Grund- und Fachwissen über die Sicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz Die Suva hat ein Ausbildungskonzept entwickelt, welches das Lernen und die Kompetenzentwicklung durch eine ausgewogene Mischung von Präsenzunterricht und Selbstlernphasen effizient, modern und attraktiv gestaltet («Blended-Learning»).

 

Module

Die Weiterbildung ist in 5 Module gegliedert. Die Module sind in dieser Reihenfolge zu belegen:
1. 3 Hauptmodule (HM1, HM2, HM3)
2. ein Vertiefungsmodul (VM1 oder VM2)
3. je nach gewählter Fachrichtung ein Wahlmodul:
Bau (WM1) oder Industrie und Gewerbe (WM2) oder Dienstleistung (WM3)

  • Anwenden von Grundlagen ASGS (HM1)
  • Erstellen und Umsetzen von Sicherheits- und Gesundheitsschutzsystemen (HM2)
  • Durchführen von Schulungen und Prävention (HM3)
  • Agieren als Vertretung der Durchführungsorgane (VM2)
  • Bau - Industrie und Gewerbe - Dienstleistung: Umsetzen ASGS im spezifischen Kontext (WM1-2-3)

Voraussetzungen

Zulassung

a) eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder gleichwertiger Abschluss und mehr als drei Jahre Berufspraxis,
oder
b) gymnasiale Maturität, Fachmaturität, Fachmittelschulausweis oder gleichwertiger Abschluss und mindestens fünf Jahre Berufspraxis,
oder
c) Hochschulabschluss und mindestens drei Jahre Berufspraxis.

Zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Berufsprüfung muss die Berufspraxis im Bereich ASGS von mindestens einem Jahr nachgewiesen werden (Ziffer 2.2 der Wegleitung zur Prüfungsordnung ASGS).

Die Abschlussprüfung wird durch den Verein höhere Berufsbildung ASGS organisiert. Verbindliche Zusagen über Termine und die Zulassung zur Berufsprüfung macht die Qualitätssicherungskommission (QSK) des Vereins ASGS. Eine Vorprüfung der Unterlagen ist über diplom-asgs.chmöglich.

Bitte beachten! Die Aufnahme in die Ausbildung sichert nicht die Zulassung zur eidgenössischen Prüfung zu. Der Teilnehmende ist für die Zulassungsabklärung selber verantwortlich.

Zielgruppe

  • Kaderleute
  • Sicherheitsbeauftragte
  • externe Berater
  • Mitarbeitende von Durchführungsorganen (Suva, SECO, kantonale Arbeitsinspektorate, Fachorganisationen)
  • Interessierte an eigener Weiterentwicklung im Bereich ASGS

Kosten

Hauptmodul 1-3                             CHF 11500.– 
Vertiefungsmodul 1 und 2              CHF 2500.– 
Wahlmodul 1, 2 und 3                     CHF 1500.– 
Modul Prüfungsvorbereitung          CHF 1300.– 
(vor Abzug der Bundesbeiträge des SBFI* und der EKAS**, inklusive Kursunterlagen, Modulprüfungen und Verpflegung) 

Hauptmodul 1-3                                   CHF 3810.– 
Vertiefungsmodul 1 und 2                    CHF 833.– 
Wahlmodul 1, 2 und 3                           CHF 479.– 
Modul Prüfungsvorbereitung               CHF 429.– 
(nach Abzug der Bundesbeiträge des SBFI* und der EKAS**, inklusive Kursunterlagen, Modulprüfung und Verpflegung. Gilt als unverbindliche Kostenschätzung!)

In den Kurskosten nicht inbegriffen:

  • Allfällige weitere Kosten
  • Prüfungsgebühren für die Berufsprüfung ASGS
  • Wiederholung der Modulprüfungen 

* Ein Beitrag von 50% der Kurskosten kann beim Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) beantragt werden. Der Antrag ist direkt durch die Kandidatin / den Kandidaten mit Wohnsitz in der Schweiz nach Absolvieren der Berufsprüfung zu stellen. Bedingungen und weitere Informationen unter www.sbfi.admin.ch > Bildung > Höhere Berufsbildung > Bundesbeiträge vorbereitende Kurse BP und HFP. 

** Eine Erfolgsprämie von 25% der Kurskosten bis max. CHF 4000.– wird von der Eidgenössischen Koordinationskommission für Arbeitssicherheit (EKAS) an die Teilnehmer erstattet, welche bereits einen Beitrag des SBFI erhalten haben und welche die eidgenössische Berufsprüfung als Spezialistin / Spezialist für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS) bestanden haben.

Es können allenfalls Unterstützungsbeiträge beantragt werden. Weitere Informationen: Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP > Finanzierung

Abschluss

  • Eidgenössischer Fachausweis Berufsprüfung BP

Absolventinnen und Absolventen der Berufsprüfung ASGS gelten als Spezialisten der Arbeitssicherheit in der Funktion als Sicherheitsfachleute gemäss der Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten (VUV) Art. 11d.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

laufend

Dauer

1 Jahr; 3 - 4 Kurstage pro Monat

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

berufsberatung.ch