Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Lehrgang, Sicherheitsingenieur/in EKAS

Diplom / Zertifikat des Anbieters

Suva

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Kurse

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Betriebstechnik, Arbeitssicherheit, Technisches Kader

Swissdoc

7.590.8.0

Aktualisiert 04.07.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Ausbildung zum Sicherheitsingenieur gemäss "Verordnung über die Eignung der Spezialistinnen und Spezialisten der Arbeitssicherheit" (Eignungsverordnung).

- Methoden zur Umsetzung der Richtlinie über den Beizug von Spezialisten der Arbeitssicherheit (z. B. Gefährdungsermittlung, Risikoanalyse)  
- Aspekte des Gesundheitsschutzes im Prozess der stetigen Verbesserung

Lernziel

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in der Lage, in einem Unternehmen die Aufgaben eines Sicherheitsingenieurs wahrzunehmen (Aufgaben der Spezialisten der Arbeitssicherheit gemäss Artikel 11e der Verordnung über die Unfallverhütung VUV).

Voraussetzungen

Zulassung

Ingenieure und Naturwissenschafter, die  
1. ein technisches oder naturwissenschaftliches Diplom einer Hochschule oder einer höheren Lehranstalt (Fachhochschule) besitzen
2. mindestens zwei Jahre Berufspraxis nachweisen können und
3. eine Weiterbildung für Sicherheitsfachleute (z.B. Lehrgang Sicherheitsfachleute EKAS) erfolgreich absolviert haben.

Zielpublikum

- Ingenieure und Naturwissenschaftler, die von ihrem Arbeitgeber als Sicherheitsingenieure (Spezialisten der Arbeitssicherheit) vorgesehen sind oder eine entsprechende Funktion im Hauptamt ausüben. - Sicherheitsingenieure (Spezialisten der Arbeitssicherheit) der Durchführungsorgane der Arbeitssicherheit.

Kosten

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus UVG-versicherten Betrieben bezahlen einen Unkostenbeitrag von CHF 3'800.--
Dieser deckt die Kosten für die Mittagessen, die Kaffeepausen sowie die obligatorischen Hotelaufenthalte (7 Übernachtungen/Vollpension).
Teilnehmer aus nicht UVG-versicherten Betrieben haben die gesamten Kurskosten (auf Anfrage) zu übernehmen.

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters

Mind. 5 Tage Abschlussarbeit im Betrieb inklusive mündliche Präsentation (in einem Zeitraum von ca. 8 Wochen):
Diplom als Sicherheitsingenieurin EKAS / Sicherheitsingenieur EKAS.
Ausweis über die Anerkennung der Abschlussarbeit durch die Prüfungskommission

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

auf Anfrage

Dauer

10 Tage Lehrgang in 3 Blöcken zu 4, 4, 2 Tagen ; mindestens 5 Tage Abschlussarbeit im Betrieb; 1 Tag Schlussveranstaltung (fakultativ) plus Selbststudium

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

EKAS: Eidgenössische Koordinationskommission für Arbeitssicherheit