Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Medizinische/r Praxiskoordinator/in

Eidg. Fachausweis BP

be-med: Berner Berufsfachschule für medizinische Assistenzberufe AG

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Swissdoc

7.723.51.0

Aktualisiert 08.01.2019

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Für die Medizinische Praxiskoordinatorin/den Medinizischen Praxiskoordinator mit eidg. Fachausweis gibt es zwei Einsatzbereiche. Entsprechend wird die Prüfung in zwei Fachrichtungen abgenommen:

Medizinische Praxiskoordinatoren/-innen «praxisleitende Richtung»

  • verbinden klinisch-medizinische Erfahrung mit Geschäftsführungs-Knowhow.
  • arbeiten in einer Kaderfunktion und sind in einer Praxis, z.B. Arzt- oder Tierarztpraxis mit dem selbständigen Führen des Personals und des Personalwesens, des Einkommensmanagements, des Praxismarketings und der Qualitätssicherung betraut.
  • können bei Krankenkassen und Versicherungen als Gruppenleiter/in im Rahmen des Case Managements zum Einsatz kommen.

Pflichtmodule: Personalführung, Praxismanagement, Qualitätsmanagement, Chronic Care Management 1 + 2
Eines der folgenden Wahlpflichtmodule: Rechnungswesen, Vertiefte EDV-Kompetenzen für die Arztpraxis, Wiederaufbereitung von Medizinprodukten, Dosisintensives Röntgen

Zudem wird der Berufsbildnerkurs vorausgesetzt.

Medizinische Praxiskoordinatoren/-innen «klinische Richtung»

  • arbeiten in einer Arztpraxis und betreuen unter der Verantwortung einer Ärztin oder eines Arztes Menschen mit einer oder mehreren chronischen Krankheiten.
  • erfassen dabei die aktuelle Lage der Patientin oder des Patienten, planen gestützt auf evidenzbasierte Vorgaben die weitere Betreuung, fördern deren Selbst- und Pflegekompetenz der Angehörigen, koordinieren Leistungserbringer und erleichtern den Zugang zu den kommunalen Ressourcen.
  • kennen die wichtigsten Aufgaben und Handlungskompetenzen der Fachpersonen im Gesundheitswesen und respektieren ihre eigenen fachlichen und beruflichen Grenzen.

Pflichtmodule: Qualitätsmanagement, Chronic Care Management 1 + 2, Beratung von Langzeitpatienten Diabetes
Zwei der folgenden Wahlpflichtmodule: Beratung von Langzeitpatienten Atemwegserkrankungen, Beratung von Langzeitpatienten Rheuma, Beratung von Langzeitpatienten Koronare Herzkrankheit/Herzinsuffizienz, Hirnleistungsschwäche, Wundbehandlung, Dosisintensives Röntgen

Zudem wird der Berufsbildnerkurs vorausgesetzt.

Ausbildungsziel

Vorbereitung auf die eidg. Berufsprüfung.

Aufbau der Ausbildung

be-med Modulangebote:

  • Personalführung
  • Praxismanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Chronic Care Management 1 + 2
  • Rechnungswesen

Alle von der be-med angebotenen Module sind von der odamed anerkannt.

Beim Modul "Beratung von Langzeitpatienten - Atemwegserkrankungen" (Start Frühling 2019) ist die Anerkennung pendent.

Voraussetzungen

Zulassung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

a) Eidg. Fähigkeitszeugnis als Med. Praxisassistent/in, Eidg. Fähigkeitszeugnis als gelernte/r Med. Praxisassistent/in, Arztgehilfinnen-Diplom DVSA oder eine andere äquivalente Ausbildung der Sekundarstufe II oder der Tertiärstufe
b) Berufspraxis von mind. 3 Jahren nach Abschluss der beruflichen Grundbildung in allen Arbeiten der Arztpraxis oder einer vergleichbaren Arbeitsstelle
c) Absolvierter Kurs für Berufsbildner/innen
b) Erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

Zulassung zur Prüfung gemäss eidg. Prüfungsordnung.

Zielpublikum

Die Berufsgruppen MPA, TPA, DA, Pharmaassistent/in, FaGe, Pflegefachpersonen HF und andere Berufe aus dem Gesundheitswesen. Die Absolvierenden arbeiten bereits im Gesundheitswesen und streben eine leitende Funktion an oder wollen ihre Kompetenzenin Richtung Kaderfunktion erweitern.

Kosten

CHF 1'800.- pro Modul (6 Module)

Die Module Chronic Care Management kosten je CHF 1'650.-

Es können allenfalls Unterstützungsbeiträge beantragt werden. Weitere Informationen: Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP > Finanzierung

Abschluss

  • Eidgenössischer Fachausweis Berufsprüfung BP

Nach externer Prüfung:

Med. Praxiskoordinator/in praxisleitender Richtung mit eidg. Fachausweis

Med. Praxiskoordinator/in klinischer Richtung mit eidg. Fachausweis

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Siehe Website des Anbieters

Dauer

6 Module, die Module dauern je 3 Monate
Die Module Chronic Care Management 1+2 dauern gesamthaft 6 Monate.

Unterrichtstage: Donnerstagnachmittag und Samstag

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

berufsberatung.ch