?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Die technische Störung der letzten Tage wurde behoben. Das Portal steht wieder vollumfänglich zur Verfügung.

Suche

Tourismusfachmann/Tourismusfachfrau HF, dipl., inkl./exkl. Praktikumsjahr

Diplom HF

Academia Engiadina, Höhere Fachschule für Tourismus Graubünden

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Samedan (GR)

Unterrichtssprache

Deutsch - Englisch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Tourismus

Swissdoc

7.640.1.0

Aktualisiert 24.11.2020

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

1. Jahr: Die Grundlagen mit Vordiplom

Im 1. Studienjahr eignen sich die Studierenden das Grundlagenwissen an und erlangen ihr Vordiplom. Die Kosten für die Übernachtung auf dem Campus während des ersten Studiensemesters sind in den Gesamtgebühren enthalten. Falls die Studierenden gute Englischkenntnisse mitbringen (z.B. Niveau Advanced oder Proficiency sowie mindestens einen 3-monatigen Sprachaufenthalt), können sie in die Deutsch/Englisch-Klasse, in der einige Fächer in Englisch unterrichtet werden. Im ersten Studienjahr wird das Zertifikat «PR-Praktiker/in HFT Graubünden» erlangt.

2. Jahr: Das Praktikumsjahr (im In- oder Ausland)

Das zweite Studienjahr ist dem Praktikum gewidmet, sodass das Gelernte in der Praxis angewendet und vertieft wird.
Die Branche ist sehr vielfältig und die Möglichkeiten sehr breit: ob im Eventmanagement, im Touroperating, in einer Tourismusorganisation, im Marketing- oder PR-Bereich oder in der Hotellerie – es stehen viele Tore im In- und Ausland offen.

3. Jahr: Die Vertiefungsrichtung

Das dritte Studienjahr ist geprägt durch die Kombination von Theorie und Praxis sowie das Anwenden der wertvollen Erfahrungen aus dem Praktikum. Zudem spezialisieren sich die Studierenden, falls sie dies wünschen, in der zu ihren persönlichen Zielsetzungen passenden Vertiefungsrichtung (Marketing oder Eventmanagement). Ebenfalls besteht die Möglichkeit, sich optional auf die eidg. Berufsprüfung zur PR-Fachfrau bzw. zum PR-Fachmann vorzubereiten. Am Ende des dritten Studienjahres schliessen sie das Studium mit den schriftlichen und mündlichen Diplomprüfungen sowie der Diplomarbeit ab.

Voraussetzungen

Zulassung

Teilnehmende bringen eine der folgenden Qualifikationen mit:

  • abgeschlossene 3- bis 4-jährige Berufslehre (EFZ)
  • Diplom einer Mittelschule
  • Berufsmatura
  • Fachhochschulreife
  • Matura, Abitur
  • oder ein vergleichbares Diplom

Des Weiteren sollten die Studierenden im Minimum über Englischkenntnisse auf Niveau B1 verfügen.

Sind keine Buchhaltungskenntnisse vorhanden, kann ein interner, 3-tägigen Buchhaltungsvorkurs besucht werden. Bei einer Teilnahme fallen keine zusätzlichen Kosten an. Alternativ kann auch ein Qualifikationsnachweis eines entsprechenden Kurses vorgewiesen werden.

Für eine Dispens vom Praktikumsjahr wird, in Ergänzung zu den oben erwähnten Abschlüssen, mindestens zwei Jahre einschlägige, qualifizierte Berufspraxis in den Bereichen Tourismus oder Marketing (mindestens ein Jahr davon im Tourismus) vorausgesetzt.

Kosten

Kosten*:

Studiengebühren 1. Jahr (inkl. Wohnen im 1. Studiensemester) CHF 5'700.-

Studiengebühren 2. Jahr (Praktikumsjahr)** CHF 1'000.-

Studiengebühr 3. Jahr CHF 3'700.-

Total (inkl. Campusnutzung)*** CHF 10'400.-

+ Lehrmittel/Exkursionen Total ca. CHF 1'500.-

+ Intensiv-/Auslandseminar ca. CHF 2‘500.-

* Gilt für Personen mit stipendienrechtlichem Wohnsitz in einem CH-Kanton bei Beginn der Ausbildung.
** Entfällt bei Dispensation des Praktikumsjahres.
*** Exkl. Nebenkosten von CHF 40.-/Monat im gesamten 1. und 3. Studienjahr, exkl. Wohnen ab dem 2. Semester.

Abschluss

  • Diplom Höhere Fachschule HF

dipl. Tourismusfachmann/Tourismusfachfrau HF

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Samedan (GR)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

jeweils Mitte August

Dauer

2 oder 3 Jahre

Personen mit mind. zwei Jahren einschlägiger, qualifizierter Berufspraxis in den Bereichen Tourismus oder Marketing (mind. 1 Jahr davon im Tourismus), wird das Praktikumsjahr erlassen.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Englisch

Bemerkungen

Dank vielfältiger Vertiefungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten können die Studierenden ihr Profil zusätzlich schärfen und individuell gestalten. Die Abschlüsse in den Bereichen Marketing, Eventmanagement und Public Relations können während oder nach erlangtem Diplom absolviert werden. So kann jeder sein ganz persönliches Karrierepackage zusammenstellen, abhängig von den eigenen Interessen und finanziellen sowie zeitlichen Ressourcen.

Im Verlaufe des ersten Jahres entscheiden sich die Studierenden, ob sie im Anschluss ans HFT-Studium nahtlos ins letzte Studienjahr zum Bachelor of Science in Tourismus an der Fachhochschule Graubünden (FHGR) in Chur einsteigen möchten. Dafür belegen sie parallel zum 2. und 3. Studienjahr vorbereitende Module im Rahmen der "Tourism Summer School".

Zusätzlich wird interessierten Studierenden ermöglicht, sich in zwei der folgenden Sprachen auf international anerkannte Diplome vorzubereiten: Spanisch, Italienisch, Französisch, Englisch. Zudem können Abendkurse in Portugiesisch, Rätoromanisch, Russisch als Freifächer absolviert werden.

Ausserdem organisieren die Studierenden ein Auslandseminar, wobei sie den Abschluss "Produktmanager/in HFT Graubünden erlangen können.

Links

berufsberatung.ch