Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

12. partnersprachliches Schuljahr (ZPS) (Wiederholung der letzten Schulstufe der obligatorischen Schulzeit)

Kurszertifikat / Kursbestätigung

12. partnersprachliches Schuljahr (ZPS)

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Schweiz

Ausbildungstyp

Brückenangebote / Zwischenlösungen

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Brückenangebote

Zu lernende Sprache

Französisch

Brückenangebots-Typen

Diverse Brückenangebote

Swissdoc

3.200.2.0

Aktualisiert 13.10.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Schüler/innen werden in bestehende Klassen der letzten Schulstufe der obligatorischen Schulzeit (11. Harmosjahr) einer Schule in einem französischsprachigen Kanton eingegliedert und wiederholen das Pensum des letzten obligatorischen Schuljahres (gleiche Stufe) in der anderen Sprache. Im Kanton Bern ist ein unentgeltlicher Austausch im französischsprachigen Kantonsteil nicht möglich. Berner/innen können das ZPS ausschliesslich in anderen Kantonen besuchen. Es gibt drei Varianten: 1. zu Hause wohnen (tägliche Heimkehr)
2. Gegenseitiger Austausch
3. bei Pensionseltern wohnen.

Ziel

Vertiefung der Kenntnisse der Partnersprache, Förderung der Kontakte über die Sprachgrenze hinweg

Voraussetzungen

Zulassung

Abgeschlossene obligatorische Schulzeit; Empfehlung der abgebenden Schule; Motivation, die französische Sprache zu lernen; Fähigkeit, auf andere zuzugehen.
(Auch wenn die Beingungen erfüllt sind, besteht kein Anrecht auf Zulassung)

Anmeldung

Anmeldefrist: 20. Februar

Ein Teil des Anmeldeformulars muss von der Klassenlehrperson und von der Schulleitung ausgefüllt werden.

Kosten

Der Unterricht ist unentgeltlich; Kosten für Material, Verpflegung und evtl. Unterkunft, Transportkosten

Abschluss

  • Kurszertifikat / Kursbestätigung

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Schweiz

Schulbesuch in denjenigen französischsprachigen Kantonen, mit denen ein Regionales Schulabkommen (RSA) besteht.

Zeitlicher Ablauf

Beginn

August

Dauer

1 Jahr

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Zu lernende Sprache

  • Französisch

Links

Auskünfte / Kontakt

Bernard Dillon,
+41 (0)26 919 29 25
dillonb@edufr.ch