Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Fachfrau / Fachmann Betreuung (FaBe) EFZ verkürzt

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ

Berufsfachschule Gesundheit und Soziales BFGS

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Weinfelden (TG)

Ausbildungstyp

Berufsabschluss für Erwachsene

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Berufsabschluss für Erwachsene

Swissdoc

5.000.17.0 - 0.731.59.0 - 10.210.6.0

Aktualisiert 07.03.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Seit August 2015 wird am BfGS eine FaBe Klasse für die verkürzte Grundbildung mit den Fachrichtungen Kinder- und Behindertenbetreuung geführt.

Der Schultag für die Berufskunde ist der Donnerstag.

Lernende, welche noch keinen Abschluss in Allgemeinbildung besitzen, können diesen am BfGS lehrbegleitend in 18 Monaten absolvieren.

Der Bildungsgang kann nur bei genügend Anmeldungen durchgeführt werden.

Voraussetzungen

Zulassung

Die verkürzte Berufslehre können Sie absolvieren, wenn Sie das 22. Lebensjahr vollendet haben und mindestens über eine 2-jährige Praxis in Form einer Anstellung von mindestens 60 Stellenprozenten im Berufsfeld Betreuung (und somit in einer Institution) verfügen.
Die Arbeit als Tagesmutter, Au Pair, Nanny oder eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Betreuung zählen nicht zur beruflichen Praxis.

Abschluss

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Weinfelden (TG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

s. Homepage

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend

Links