Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Kunstgeschichte im globalen Kontext, Spezialisierter Master

Master UH

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Kultur, Kunst, Gestaltung

Studiengebiete

Kunstgeschichte

Swissdoc

6.827.2.0

Aktualisiert 14.12.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Kunstgeschichte beschäftigt sich mit der abendländischen Kunst und ihrer Geschichte von der Spätantike bis in die Gegenwart. Ihre Gegenstände bilden u.a. die Gattungen Malerei, Architektur, Skulptur und Kunsthandwerk resp. Design. Mehr zur Studienrichtung Kunstgeschichte.

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90-120 ECTS-Punkte.

Das Fach Kunstgeschichte im globalen Kontext bietet eine kulturgeografisch global ausgerichtete Lehre mit Schwerpunkten Ostasien, Nordamerika und Europa, die um Lehrangebote zur Kunstgeschichte anderer Kulturgebiete ergänzt wird. Der Studiengang zielt auf eine methodisch reflektierte und kritische Untersuchung historischer und aktueller Phänomene wie Transkulturalität, nationale Identität, Stilgeschichte, Postkolonialimus, Kunstgeografie, Mobilität, Migration und Kulturtransfer. Das Studienprogramm fördert eine interdisziplinäre Kombination mit anderen Studienprogrammen der Philosophischen Fakultät und soll dazu beitragen, neue Forschungs- und Berufsfelder zu erschliessen.

Organisation des Studiums

Das spezialisierte Masterprogramm kann als Major (90 ECTS) belegt werden.

Das Lehrprogramm besteht aus Seminaren, Vorlesungen, Exkursionen und anderen Lehrformaten und wird von Dozierenden des Kunsthistorischen Instituts sowie von spezialisierten Lehrbeauftragten angeboten. Gewisse Lehrveranstaltungen finden gemeinsam mit anderen Masterprogrammen des Instituts statt. Alle Lehrstühle des Instituts sind in die Lehre einbezogen, wodurch transkulturelle Aspekte der westlichen Kunst vom Mittelalter bis in die Gegenwart abgedeckt sind. Zusätzlich werden Lehrveranstaltungen des schweizweit einzigen Lehrstuhls für die Kunstgeschichte Ostasiens mit aufgenommen. Das  Programm wird mit Veranstaltungen zu anderen Regionen, beispielsweise Südamerika und Afrika, und transkulturellen Methoden und Praktiken ergänzt.

Die Leistungsnachweise bestehen entweder in schriftlichen oder mündlichen Prüfungen bzw. der Bewertung schriftlicher Arbeiten oder von Referaten. Im Major muss im Rahmen eines Pflichtmoduls eine Masterarbeit (30 ECTS) verfasst werden. Mit der Anmeldung zu einem Modul erfolgt gleichzeitig die Anmeldung zum entsprechenden Leistungsnachweis.

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Der nachstehende Musterstudienplan zeigt den möglichen Ablauf eines viersemestrigen Masterstudiums im Hauptfachprogramm Kunstgeschichte im globalen Kontext.
(P)=Pflichtmodul; (WP)=Wahlpflichtmodul; (W)=Wahlmodul 

Semester  Module KP

1
Vorlesung (W)
Masterseminar (WP)
Wahlmodul, z.B. Exkursion (W)

    3
    9
    6

 2 Vorlesung (W)
Masterseminar (WP)
Wahlmodul, z.B. Übung (W)
  3
    9
    6
 3 Masterseminar (WP)
Vorlesung (W)
Wahlmodul, z.B. Kolloquium (W)
 9
3
6
 4 Wahlmodule, z.B. Vorlesung+Tutorat (W)
Masterarbeit (P)
6
30 
Total    90

Im Rahmen der Wahlpflichtmodule müssen drei Masterseminare absolviert werden.
Im Major muss eine Masterarbeit im Umfang von 30 KP verfasst werden. Es handelt sich dabei um eine selbstständige, wissenschaftliche Forschungsarbeit, die benotet wird.

Fächerkombination

Grundsätzlich können alle Fächer der Philosophischen Fakultät miteinander kombiniert werden. Darüber hinaus können fakultätsfremde Nebenfächer gewählt werden. Diese müssen in Punktezahl und Studienstufe die in der Rahmenordnung genannten Bedingungen erfüllen. Einige fakultätsfremde Nebenfächer werden wie fakultätseigene behandelt und können mit einem weiteren fakultätsfremden Nebenfach kombiniert werden. Das Masterprogramm Kunstgeschichte im globalen Kontext erlaubt produktive interdisziplinäre Kombinationen mit anderen Masterprogrammen der UZH, wie z.B. Musikwissenschaft, Islamwissenschaft, Sinologie oder Kulturanalyse. Zudem erstrebt das Programm wissenschaftliche Kooperationen und einen Austausch mit bestimmten Lehrstühlen, Instituten und Forschungs- bzw. Lehrprojekten anderer Universitäten in der Schweiz (die Universitäten Bern, Lausanne und Genf) und im Ausland (Freie Universität Berlin, Universität Wien). 

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Das Masterprogramm Kunstgeschichte im globalen Kontext kann nicht als Nebenfach gewählt werden.

Voraussetzungen

Zulassung

Zulassung zum Masterstudium

Voraussetzung für die prüfungsfreie Zulassung zum Masterprogramm ist ein Bachelor in Kunstgeschichte oder Theorie und Geschichte der Fotografie oder Kunstgeschichte Ostasiens oder Mittelalterarchäologie der Universität Zürich mit jeweils mindestens 60 KP, ein insgesamt guter bis sehr guter Bachelorabschluss (Note mind. 5.0) sowie eine gute bis sehr gute Bachelorarbeit (Note mind. 5.0) oder entsprechende andere Abschlüsse von in- und ausländischen Universitäten. In allen anderen Fällen, insbesondere bei Fachhochschulabschlüssen, entscheidet die Fakultät nach von ihr festgelegten Kriterien. 

Latein / Griechisch

Für das Studium der Kunstgeschichte im globalen Kontext an der UZH sind weder Latein- noch Griechischkenntnisse erforderlich.

Anmeldung

Immatrikulation

Obligatorische Anmeldung per Internet
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemester bis 30. November
Die Anmeldung erfolgt ausschliesslich über den Online-Service www.uzh.ch/studies/application.html

Liegen zum Zeitpunkt der Anmeldung oder vor abgelaufener Anmeldefrist das Bachelordiplom oder andere anerkannte Ausweise noch nicht vor, so können diese später nachgereicht werden.

Moduleinschreibung
Die Belegung der Module erfolgt online, dabei sind weitere Termine zu beachten. Diese finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis www.vorlesungen.uzh.ch

Kosten

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Lichtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts UZH

Perspektiven

Doktorat / PhD

Im Anschluss an das Masterstudium kann das Promotionsstudium aufgenommen werden. Das allgemeine Doktoratsstudium beinhaltet eine ausführliche, eigenständige Forschungsarbeit (Dissertation). Zusätzlich müssen mindestens 12 KP erworben werden. Die abschliessende Promotionsprüfung besteht aus einem Kolloquium (45-60 Minuten) zum Thema der Dissertation. Im Weiteren besteht am Kunsthistorischen Institut die Möglichkeit, das strukturierte Doktoratsprogramm 'Mediengeschichte der Künste' mit zusätzlich 30 KP zu absolvieren http://www.khist.uzh.ch/studium/doktorat.html.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Universität Zürich, Kunsthistorisches Institut
Rämistrasse 73, 8006 Zürich

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Mindeststudiendauer (Richtstudienzeit): 4 Semester
Insbesondere Teilzeitstudierende können die erforderlichen Kreitpunkte auch über einen grösseren Zeitraum erarbeiten.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Universität Zürich > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Studienordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Die Reglemente finden Sie unter www.phil.uzh.ch/studium.html

Auskünfte / Kontakt

Tel : +41 44 634 28 31, Url : http://www.khist.uzh.ch, E-Mail : admin@khist.uzh.ch

Allgemeine Informationen zum Studium finden Sie in der Studienordnung oder auf der Website des Historischen Instituts. Für eine detaillierte Studieninformation und -planung ist es wichtig, die verfügbaren Informationen frühzeitig zu studieren. Bei weiteren Fragen ist die Studienberatung behilflich http://www.khist.uzh.ch/studium/studienberatung.html

Fachverein
Der Fachverein engagiert sich für die Förderung der Kommunikation am Institut. Der Vorstand setzt sich aus Haupt- und Nebenfachstudierenden verschiedener Semester und aller Studienfächer des Kunsthistorischen Instituts zusammen http://www.khist.uzh.ch/studium/fachvereine.html.