Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Sozialanthropologie

Bachelor UH

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Freiburg (FR)

Unterrichtssprache

Französisch - Deutsch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Soziales, Sozialwissenschaften

Studiengebiete

Ethnologie / Sozialanthropologie - Ethnologie/Kulturanthropologie - Kulturwissenschaften / europäische Ethnologie

Swissdoc

6.731.7.0

Aktualisiert 24.11.2016

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Ethnologie bzw. Sozialanthropologie definiert sich als Wissenschaft der kulturellen und sozialen Vielfalt. Traditionell erforscht und dokumentiert sie aussereuropäische Kulturen in ihren historischen und gegenwärtigen Erscheinungsformen. Je länger je mehr richtet sie ihr Interesse aber auch auf westliche Industriegesellschaften und auf Phänomene wie Migration oder Globalisation. Mehr zur Studienrichtung Sozialanthropologie

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Kreditpunkte. Er setzt sich zusammen aus dem Hauptfach Sozialanthropologie im Umfang von 120 ECTS sowie einem wählbaren Nebenprogramm (Minor) von 60 ECTS.

Im Bachelorprogramm lernen die Studierenden Geschichte, Theorien und zentrale Konzepte der Disziplin kennen. Aktuelle fachliche Debatten aus unterschiedlichen geographischen und kulturellen Kontexten werden diskutiert. Inhaltliche Schwerpunkte in Freiburg sind politische Anthropologie, Wirtschafts- und Religionsanthropologie, die Forschungsgebiete fokussieren sich auf die Regionen Süd-, Mittel- und Osteuropas sowie Asiens (Indien, Malaysia). Ein weitreichendes akademisches Netzwerk erlaubt den Austausch mit zahlreichen Universitäten.

Aufbau der Ausbildung

Sozialanthropologie, BA (120 + 60 ECTS Minor)

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

  ECTS
Modul Grundlagen der Sozialwissenschaften  
Vorlesung Einführung Sozialanthropologie 3
Vorlesung Einführung Sozialwissenschaften 3
Vorlesung Einführung Politikwissenschaft 3
Schriftliche Arbeit innerhalb einer Vorlesung 6
  15
Modul Gesellschaft, Kultur Religion  
Studierende können ausgewählte Lehrveranstaltungen folgender Bereiche belegen:
- aus dem Bachelor-Studienangebot des Bereiches der Religionswissenschaften (nach festgelegter Liste)
- aus den Studienprogrammen Soziologie, Sozialarbeit und Sozialpolitik (nach festgelegter Liste)
- aus den Studienbereichen der Philosophischen Fakultät (Geschichte, Zeitgeschichte, Psychologie, Philosophie, Sprachen und Literatur, Erziehungswissenschaften, etc.) (nach festgelegter Liste)
- aus den Studienbereichen anderer Fakultäten (nach festgelegter Liste)
- aus dem Angebot anderer Universitäten (nach festgelegter Liste) 
 
Vorlesungen 9
Seminare 6
  15
Modul Empirische Methoden  
Seminar Qualitative Methoden in der Sozialanthropologie 3
Vorlesungen oder Seminare in den Methoden der Sozialwissenschaften 6
Seminararbeit 6
  15
Modul Theorie, Konzepte, Geschichte d. Sozialanthropologie  

Das Modul beinhaltet Unterrichtseinheiten, welche sich konzentrieren auf:
- Die grossen Bereiche der Sozialanthropologie (Wirtschafts-, politische, Religionsanthropologie) sowie gewisse spezifischere Bereiche (z.B. symbolische Anthropologie, Rechts-, Geschichts-, urbane Anthropologie, Verwandtschafts-, Migrationsanthropologie, Anthropologie der Kindheit, Umweltanthropologie, Anthropologie des Imaginären, der Jugend, der Ernährung, der Katastrophen, des Tourismus etc.)
- Die Hauptströmungen und deren Vertreter, welche die Geschichte der Disziplin geprägt haben (Evolutionismus, Funktionalismus, Kulturalismus, Strukturalismus, Interaktionismus, reflexive Anthropologie, Postkolonialismus, Postmodernismus etc.) sowie die diversen nationalen Strömungen (britische, französische, amerikanische Anthropologie etc.)
- Die wichtigsten anthropologischen Konzepte (Ethnizität, Identität, Andersartigkeit, Kultur, Macht, Tausch/Gabe, Gender, Kindheit, Kaste, Diaspora, Rasse, Minderheiten, Vertrauen, Verwandtschaft, Ritus/Mythos, soziale Repräsentation, ethnographische Texte, etc.), welche in verschiedenen theoretischen Bereichen verwendet, kritisiert und (neu) definiert werden.

 
Vorlesung 3
Seminare 6
Seminararbeit 6
  15
Modul Aktuelle Debatten und Gebiete  
Die Vorlesungen und Seminare sind von den Felderfahrungen der Unterrichtenden geprägt und erlauben es den Studierenden, sich mit verschiedenen soziokulturellen Gebieten (Ost- und Südosteuropa, Südost- und Südasien etc. ) sowie mit aktuellen Problematiken der Anthropologie bekannt zu machen.  
Vorlesung 3
Seminare 6
Seminararbeit 6
  15
Modul Soziopolitische Studien  
Dieses Modul umfasst Lehrveranstaltungen aus den Disziplinen der Politikwissenschaft und der Soziologie. Bei der Beschäftigung mit folgenden Themen werden sozialwissenschaftliche Theorien mit Beispielen, Fallstudien, soziohistorischen Analysen oder statistischen Studien verbunden:
- die Transformation und Vielfalt politischer Systeme im aktuellen Kontext und in ihrer historischen Entwicklung, wichtige politische Herausforderungen und Akteure, Fragen des aktuellen sozialen und politischen Wandels, Mobilisierung sozialer Gruppen, Fragen von Machtbeziehungen und konfliktgeladenen Beziehungen;
- das Verständnis sozialer und identitärer Prozesse in aktuellen Kontexten, wie zum Beispiel die Migration, das gegenseitige Kategorisieren zwischen Einheimischen und Fremden, die Jugend, Genderfragen, Arbeitsbeziehungen, der Einfluss neuer Technologien, die Entstehung von sozialen, politischen und nationalen Identitäten, etc.
 
Vorlesung 3
Seminare 6
Seminararbeit 6
  15
Modul Bachelorarbeit  
Bachelorarbeit 15
Kolloquium 3
  18
Modul Bereichsübergreifende und komplementäre Kompetenzen  
4 Lehrveranstaltungen  12
Nebenprogramm nach Wahl 60
Total Bachelor 180

Fächerkombination

Der Studiengang  wird kombiniert mit einem Nebenprogramm / Minor (60 ECTS), der aus den Fächern der Universität gewählt werden kann.
Die Liste der Minor ist unter "Nebenprogramme nach Wahl" des jeweiligen Faches zu finden: siehe http://studies.unifr.ch/de/courses/

Das Studienprogramm kann gleichzeitig mit dem Studienprogramm «Religionswissenschaft» zu 60 ECTS-Kreditpunkten gewählt werden.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Sozialanthropologie wird als Nebenprogramm / Minor zu 60 ECTS- und 30 ECTS- Kreditpunkten angeboten.

Aufbau Nebenfach

Der Minor Sozialanthropologie zu 60 ECTS besteht aus folgenden vier Modulen zu je 15 ECTS (siehe Studienplan Major):

  • Grundlagen der Sozialwissenschaften
  • Theorien, Konzepte, Geschichte der Sozialanthropologie
  • Aktuelle Debatten und Gebiete der Sozialanthropologie
  • Soziopolitische Studien

Der Minor Sozialanthropologie zu 30 ECTS besteht aus folgenden zwei Modulen zu je 15 ECTS (siehe Studienplan Major):

  • Theorien, Konzepte, Geschichte der Sozialanthropologie
  • Soziopolitische Studien

Voraussetzungen

Zulassung

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte kantonale, gymnasiale Maturität;

  • Eidgenössisches Berufsmaturitätszeugnis in Verbindung mit dem Ausweis über die bestandenen Ergänzungsprüfungen;

  • Bachelorabschluss einer schweizerischen universitären Hochschule, einer anerkannten schweizerischen Fachhochschule (FH) oder pädagogischen Hochschule (PH).

Wer einen andern Abschluss (schweizerisch oder ausländisch) hat oder wer mindestens 30 Jahre alt ist und keinen Vorbildungsausweis besitzt, der zur Zulassung berechtigt, kann sich an die Dienststelle für Zulassung und Einschreibung wenden.

Latein / Griechisch

Es besteht kein Lateinobligatorium.

Link zur Zulassung: unifr.ch > Dienststelle für Zulassung und Einschreibung Informationen zu Zulassung, Fristen. Online-Anmeldung.

Anmeldung

Anmeldefristen der Universität Freiburg:
Herbstsemester: 30. April
Frühlingssemester: 30. November

Anmeldung ohne Matura: 30. Oktober (für einen Studienbeginn im darauffolgenden Jahr)

Die Einschreibung erfolgt nach abgeschlossenem Anmeldeverfahren und dem Bezahlen der Semestergebühren.

Kosten

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Semestergebühren

Einschreibe- und Grundgebühren pro Semester:

  • Fr. 655.- für Schweizer/innen und Ausländer/innen, deren Eltern in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein Wohnsitz haben, sowie Ausländer/innen mit Aufenthaltsbewilligung "C;
  • Fr. 805.- für Ausländer/innen.

Abschluss

  • Bachelor Universitäre Hochschule UH

Bachelor of Arts, Universität Freiburg

Perspektiven

Weiterführende Masterstudien

Master of Arts in Sozialwissenschaften: Kultur, Politik und Religion in der pluralistischen Gesellschaft.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Freiburg (FR)

Universität Freiburg
Departement für Sozialwissenschaften
Seminar für Sozialanthropologie
Büro G309
Bd de Pérolles 90
1700 Fribourg

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester oder Frühlingsemester

Dauer

6 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Französisch
  • Deutsch

Deutsch, Französisch oder zweisprachig
Zweisprachigkeit:
Für die Möglichkeit, den Zusatz «Zweisprachiges Studium» (Deutsch – Französisch) zu erwerben, wenden Sie sich bitte an das betreffende Departement (siehe Adressen).

Bemerkungen

Universität Freiburg UNIFR > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Die Studienreglemente sind abrufbar unter: Reglemente und Gesetze

Links

Auskünfte / Kontakt

Dr. Andrea Boscoboinik: +41 (0)26 300 78 45, andrea.boscoboinik@unifr.ch