Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Umweltingenieurwissenschaften, Master

Master UH

ETH Zürich > Architektur und Bauwissenschaften

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich ETH-Hönggerberg (ZH)

Unterrichtssprache

Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Umwelt

Studiengebiete

Umweltwissenschaften

Swissdoc

6.170.2.0

Aktualisiert 12.05.2011

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Ressourcen Wasser, Boden und Luft werden mit zunehmender Bevölkerungsdichte immer kostbarer. Die Umweltingenieurwissenschaften helfen mit, diese lebensnotwendigen Ressourcen nachhaltig zu bewirtschaften und, wo nötig, zu rehabilitieren. Sie erarbeiten Konzepte und Methoden zum Ausgleich der Interessen des Menschen und der Ökosysteme und entwickeln modernste Technologien zur Entlastung der Umwelt. Die Umweltingenieurwissenschaften verbinden naturwissenschaftliche Erkenntnisse aus der Ökologie, Physik, Chemie, Biologie, Mikrobiologie und Hygiene mit ingenieurwissenschaftlichen Arbeitsmethoden aus der Verfahrenstechnik, der Geomatik und dem Bauingenieurwissenschaften und erarbeiten wirtschaftliche, sozialverträgliche und technisch fundierte Lösungen in den Bereichen: Wasserversorgung; Entsorgung von Abwasser, Abluft und festen Abfällen; Sanierung belasteter Böden und Gewässer; Analyse, Bewertung, Überwachung und Verminderung von Umweltrisiken und Umweltbelastungen; Lärmschutz; nachhaltige Nutzung und Bewirtschaftung von natürlichen Ressourcen.

Beschreibung des Angebots

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Siedlungswasserwirtschaft: Der Fokus von diesem Schwerpunkt liegt auf dem Management von Wasserressourcen (Trinkwasser, Regenwasser, Abwasser) im urbanen Raum. Als Grundlagen werden dazu relevante biologische, chemische und physikalische Prozesse vermittelt. Infrastrukturplanung, Management und Steuerung bilden das Fundament für die Gesamtoptimierung der städtischen Wasserkreislaufs.

Umwelttechnologien: Der Fokus von diesem Schwerpunkt liegt auf Umwelttechnologien für die Reinhaltung von Wasser, Luft, und Boden im Vordergrund. Es werden die biologischen, chemischen und physikalischen Grundlagen für Verfahrenstechnik zur Reinigung und zum Ressourcenmanagement vermittelt. Die Absolventen sind besonders gut geeignet, um für die Beratung Ingenieurbüros entwerfen Qualitätskontrolle der verschiedenen Umweltmedien mit einem Fokus auf die Prozessentwicklung und Anlagen für die Behandlung und Sanierungsarbeiten.

Ressourcenmanagement: Der Schwerpunkt ist auf die nachhaltige Bewirtschaftung der Ressourcen ausgerichtet. Es umfasst die Modellierung und Bewertung von Umweltsystemen, Stoffkreisläufen und dem Verständnis für zugehörigen Recycling und Abfallbehandlungstechnologien. Die Studierenden sind in der Lage, komplexe Probleme zu lösen und beantworten strategischen Fragen aus einer systemorientierten Perspektive. Sie können die wichtigsten Umweltbewertungsmethoden und Modellierungswerkzeuge für Technikfolgenabschätzung und Verbesserung anzuwenden.

Wasserwirtschaft: Der Schwerpunkt liegt auf dem Verständnis und der Modellierung von physikalischen Prozessen des Wasserkreislaufs in Flussgebieten und auf globaler Ebene. Es werden die Grundlagen von Grundwasser und Oberflächenströmung vermittelt. Eine Einzugsgebietsbetrachtung beinhaltet hydrologische Prozesse im Boden, in der Vegetation und in der Atmosphäre und deren Modellierung.

Fluss- und Wasserbau: Dieses Profil basiert auf einem grundlegenden Verständnis der Hydraulik und hydrologischen Grundlagen mit einem Schwerpunkt auf Fluss und Wasserbauten.
 

Organisation des Studiums

Der Master ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Das Master-Studium Umweltingenieurwissenschaften umfasst 120 Kreditpunkte.

Die Vertiefung der Master-Ausbildung erfolgt in einer der folgenden Vertiefungen:
  • Siedlungswasserwirtschaft
  • Umwelttechnologien
  • Ressourcenmanagement
  • Wasserwirtschaft
  • Fluss- und Wasserbau

Aufbau der Ausbildung

 

 Fächerkategorien (KP)

a. Vertiefungsfächer (66 KP)
  • obligatorische Module der Vertiefung (36 KP)
  • wählbare Module der Vertiefung (18 KP)
  • Projektarbeit (12 KP)
b. Fach- und Computerlabor (10 KP)
c. Wahlfächer (12 KP)
d. Pflichtwahlfach GESS (2 KP)
e. Masterarbeit (30 KP)
 
Total 120 KP

 

KP = Kreditpunkte (1 KP entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.)

Die obligatorischen Module der Vertiefung vermitteln die zentralen fachlichen Kenntnisse in der gewählten Vertiefung und bilden die Grundlage des Master-Studiums.

 

Die wählbaren Module der Vertiefung dienen dazu, das umweltingenieurspezifische Fachwissen in der gewählten Vertiefung zu verbreitern und in ausgewählten Fachgebieten vertiefte Kenntnisse zu erlangen.

 

Die Projektarbeit wird im Fachbereich der gewählten Vertiefung ausgeführt und bietet die Möglichkeit, fachspezifische Themen in angewandter Form zu vertiefen oder forschungsorientierte Untersuchungen durchzuführen. Sie fördert die Fähigkeit der Studierenden, selbständig und strukturiert zu arbeiten und bereitet überdies auf die Master-Arbeit vor.

Im Rahmen des Fach- und Computerlabors werden die Studierenden in die wesentlichen fachlichen Arbeitsweisen der Umweltingenieur-wissenschaften eingeführt. Die Studierenden verfeinern ihre experimentellen Arbeits-techniken und befassen sich mit Mess- und Untersuchungsmethoden sowie mit Software-Applikationen.

Die Wahlfächer dienen der Erweiterung des theoretischen und methodischen Wissens. Den Studierenden steht das gesamte Lehrangebot der ETH Zürich und der Universität Zürich zur individuellen Auswahl offen.

Die Studierenden müssen allgemeinbildende Lerneinheiten aus dem Lehrangebot für das Pflichtwahlfach Geistes-, Sozial- und Staatswissenschaften (Pflichtwahlfach GESS) wählen.


Die Masterarbeit wird in der gewählten Vertiefung verfasst und dauert 28 Wochen.

Leistungskontrollen finden in Form von Prüfungen, schriftlichen Berichten und Arbeiten, Vorträgen sowie Projektberichten und -resultaten statt.

Fächerkombination

ETH-Studiengänge sind allgemein Monofachstudiengänge. Es ist nicht möglich, Nebenfächer zu belegen.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Nebenfach / Minor / Teilstudium

ETH-Studiengänge sind allgemein Monofachstudiengänge. Umweltineningenieurwissenschaften können nicht als Nebenfach belegt werden.

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Bachelor of Science ETH in Umweltingenieurwissenschaften
Bachelor of Science ETH in Umweltnaturwissenschaften
Bachelor of Science in Umweltingenieurwissenschaften der EPFL
Bachelor of Science in Umweltingenieurwissenschaften der folgenden ausländischen Universitäten: TU Delft, RWTH Aachen, Chalmers University of Technology

 

Zulassung mit anderen Abschlüssen

Die Zulassung mit anderen Bachelor-Abschlüssen erfolgt "sur dossier".

Anmeldung

Reglementarische Übertritte von ETH-Bachelor-Studierenden über die elektronische Einschreibung.

Alle anderen Studieninteressierten müssen sich bei der Zulassungsstelle bewerben. Anmeldefenster: 1. November - 15. Dezember (internationales Bewerbungsfenster) / 1. März - 30. März (nicht-visumspflichtige Studierende)
Details unter: Zulassung zum Master-Studium

Kosten

Anmeldegebühren

Mit Schweizer Bachelor-Diplom: CHF 50.-
Mit ausländischen Diplomen: CHF 150.-
Keine Anmeldegebühr zahlen Absolventen und Absolventinnen der ETH und der EPFL.

Semestergebühren

Semestergebühren: CHF 580.-
Obligatorische Semesterbeiträge: CHF 64.-
Die Prüfungsgebühren sind in der Semesterpauschale inbegriffen.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Science ETH in Umweltingenieurwissenschaften (MSc ETH Umwelt-Ing.)
Englische Bezeichnung:
Master of Science ETH in Environmental Engineering (MSc ETH Env Eng)

Perspektiven

Nachdiplomstudien / MAS

Das Departement Bau, Umwelt und Geomatik bietet folgende Master of Advanced Studies an:

- MAS ETH in Sustainable Water Resources

Das gesamte Angebot an Nachdiplomstudien und -kursen der ETH ist unter www.zfw.ethz.ch veröffentlicht.

Doktorat / PhD

(Dr. sc. ETH Zürich) Das Doktorat umfasst eine selbständige Forschungsarbeit und weitere Studienleistungen. Es dauert in der Regel drei bis vier Jahre und ist meistens mit einer Anstellung als Assistentin oder Assistent an der ETH verbunden. Voraussetzung zur Zulassung sind ein ETH Master-Abschluss oder ein gleichwertiges Diplom einer anderen Hochschule sowie die Bereitschaft eines Dozenten, die Doktorarbeit zu leiten. Siehe www.doktorat.ethz.ch

Lehrer/in Sek. II

Das Didaktische Zertifikat in Umweltlehre (Umfang 24 KP) eignet sich für das Unterrichten an Fachhochschulen, Höheren Fachschulen, Berufsfachschulen und Schulen, die für die eidgenössischen Berufs- und höheren Fachprüfungen vorbereiten. Es kann auch im Hinblick auf verschiedene Formen der Aus- und Weiterbildung in Betrieben und Institutionen eine geeignete Grundlage darstellen. Das Didaktische Zertifikat berechtig aber nicht zum Unterricht an Maturitätsschulen.
Mit der Ausbildung kann bereits nach dem Erwerb des Bachelor-Diploms begonnen werden. Der Erwerb des Zertifikats setzt jedoch einen Master-Abschluss in Umweltingenieurwissenschaften voraus.
Siehe: www.didaktischeausbildung.ethz.ch

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich ETH-Hönggerberg (ZH)

ETH Zürich
Studiensekretariat Umweltingenieurwissenschaften
Stefano-Franscini-Platz 5
HIL E32.2
8093 Zürich ETH-Hönggerberg
Tel : 044 633 71 93
Fax : 044 633 13 02
Url : http://www.umwelting.ethz.ch
Email : schirrmacher@stab.baug.ethz.ch

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Für auswärtige Bewerber/-innen ist der Studienbeginn nur im Herbstsemester möglich.

Dauer

Das Studium umfasst 120 Kreditpunkte, was einer Normalstudiendauer von 4 Semestern entspricht. Die maximale Studiendauer beträgt 8 Semester.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Englisch

In der Regel Englisch. Die jeweilige Unterrichtssprache ist im Verzeichnis der Lehrveranstaltungen aufgeführt.

Bemerkungen

Master-Studiengang Umweltingenieurwissenschaften

ETH Zürich

Tag der offenen Tür

Immer anfangs September finden die Studieninformationstage statt.

Auskünfte / Kontakt

ETH Zürich

ETH Zürich
Rektoratskanzlei
HG F19
Rämistrasse 101
8092 Zürich ETH-Zentrum
044 632 30 00
kanzlei@ethz.ch

ETH Zürich
Zulassungsstelle
HG F 21.3
Rämistrasse 101
8092 Zürich ETH-Zentrum
044 632 56 53
http://www.zulassung.ethz.ch
zulassung@ethz.ch

ETH Zürich
Studienberatung
Dr. Martino Luginbühl und Mario Foppa
HG F 68.1 und HG F 68.2
Rämistrasse 101
8092 Zürich ETH-Zentrum
044 632 20 61 und 044 633 28 59
http://www.sts.ethz.ch
studienberatung@ethz.ch