?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Chemistry / Chemie

Master UH

Universität Freiburg UNIFR > Mathematisch-Naturwissenschaftliche und Medizinische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Freiburg (FR)

Unterrichtssprache

Englisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Chemie, Kunststoff, Papier

Studiengebiete

Chemie

Swissdoc

6.540.3.0

Aktualisiert 18.11.2021

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Die Chemie beschäftigt sich mit den Eigenschaften, dem Aufbau und den Veränderungen der Stoffe. Sie ist Grundlagenfach für andere Disziplinen. Die drei klassischen Disziplinen des Gebiets sind die Anorganische, die Organische und die Physikalische Chemie. Mehr zur Studienrichtung Chemie

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90 - 120 ECTS-Kreditpunkte.
Das Masterstudium Chemie erfordert den Erwerb von 90 oder 120 ECTS-Punkten, je nach gewählter Option.

Die Studierenden lernen in Abhängigkeit von den gewählten Modulen, hoch entwickelte synthetische, analytische, spektroskopische, theoretische oder industrielle Werkzeuge zu beherrschen. Der Studienplan für die Studienprogramme «Chemie» (90 ECTS-Kreditpunkte) und «Chemie, Option Chemie, Kommunikation und Innovation» (120 ECTS-Kreditpunkte) besteht aus fünf Pflichtmodulen (Anorganische Chemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie, Chemie der Materialien, Forschung) und zwei Wahlmodulen aus den sechs vom Fachbereich Chemie angebotenen:

  • Modul «Höhere organische Chemie» mit folgenden Themen: bioorganische Chemie, physikalische organische Chemie, ausgewählte Themen der organischen Chemie und Literaturstudie zur organischen Chemie;
  • Modul «Analytische Chemie» mit folgenden Themen: analytische Chemie (Teile A und B) und Seminar zur analytischen Chemie;
  • Modul «Hoch entwickelte synthetische Werkzeuge» mit folgenden Themen: Synthese komplexer Moleküle, organometallische Chemie, Chemie ungepaarter Elektronen und Seminar zu hoch entwickelten synthetischen Methoden;
  • Modul «Höhere anorganische Chemie» mit folgenden Themen: supramolekulare Chemie, elektronische Struktur komplexer Materialien, molekularer Magnetismus, bioanorganische Chemie, Seminar zur anorganischen Chemie;
  • Modul «Werkstoffe» mit folgenden Themen: Nanomaterialien, Kristallografie, Kristallwachstum und -technologie, Festkörperchemie und Seminar zu Werkstoffen;
  • Modul «Polymere» mit folgenden Themen: Polymerwissenschaft I und II.

Zudem kann ein Modul «Industrielle Chemie» an der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg EIA-HTA (Fachhochschule Westschweiz HES-SO) belegt werden.

Aufbau der Ausbildung

Chemistry, MA (90 ECTS)

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

   ECTS
1st and 2nd Semester  
Compulsory  
Inorganic chemistry module, consisting of:  
Inorganic chemistry I (lectures)  3
Inorganic chemistry II (lectures)   3
Organic chemistry module, consisting of:  
Organic chemistry I (lectures) 3
Organic chemistry II (lectures) 3
Selected topics in organic chemistry (lectures) 3
Physical chemistry module, consisting of:  
Physical chemistry I (lecture) 3
Physical chemistry II (lecture) 3
Materials chemistry module, consisting of:  
Material chemistry I (lecture) 3
Material chemistry II (lecture) 3
Research module, consisting of:  
Advanced laboratory skills (practical course) 3
Laboratory project I (practical course) 6
Laboratory project II (practical course) 6
  42
Elective  
Analytical chemistry module, consisting of:  
Analytical chemistry I (lectures) 3
Analytical chemistry II (lectures) 3
Selected topics in analytical chemistry (lectures) 3
Advanced inorganic chemistry module, consisting of:  
Nanomaterials (lecture) 3
Crystallography and crystal growth and technology (lecture) 3
Solid state chemistry (lecture) 3
Advanced organic chemistry module, consisting of:  
Bioorganic chemistry (lectures) 3
Physical organic chemistry (lectures) 3
Synthesis of complex molecules (lectures) 3
Advanced materials chemistry module, consisting of:  
Biophysical chemistry (lectures) 3
Functional materials (lectures) 3
Applied Biomaterials (lectures) 3
Polymers module, consisting of:  
Polymer Engineering (lectures) 3
Advanced polymer chemistry (lecture and exercices) 4.5
Selected topics in polymer science (seminar) 1.5
  18
3nd Semester  
Compulsory  
Master project / Thesis  30
Total 90

Option Chemistry, Communication and Innovation (120 ECTS)

  ECTS
1st and 2nd Semester  
Compulsory modules  
Inorganic chemistry 6
Organic chemistry 9
Physical chemistry 6
Materials chemistry 6
Research 15
  42
Elective modules  
Analytical chemistry 9
Advanced inorganic chemistry 9
Advanced organic chemistry 9
Advanced materials chemistry module 9
Polymers module 9
  18
2nd and 3rd Semester  
Compulsory modules  
Scientific writing 4.5
Statistics and experimental design 4.5
Innovation and Entrepreneurship 4.5
Summer internship* 16.5
  30
4th Semester  
Compulsory  
Master project / Thesis 30
  120

*To be carried out in industry or in a different University or industry, ideally abroad

Link zum Aufbau der Ausbildung

Fächerkombination

Die Studierenden können bis zu einem Umfang von maximal 30 ECTS-Punkten auch Lehrveranstaltungen anderer naturwissenschaftlicher Fächer belegen. Diese Möglichkeit soll erlauben, einen Master in Chemie mit einem auf 60 ECTS-Punkte verstärkten Zusatzfach zu erwerben. Diese Kombination ist insbesondere für Studierende, welche das Lehrdiplom für Maturitätsschulen (LDM) mit zwei Fächern anstreben.

Beschreibung als Nebenfach / Minor / Teilstudium / auch ausserfakultär

Wird auch als Nebenprogramm angeboten (30 ECTS-Kreditpunkte) im Rahmen des Lehrdiploms für Maturitätsschulen (LDM).

Mehr Infos: unifr.ch > Zusatzfach Chemie + 30

Voraussetzungen

Zulassung

Direkte Zulassung

Inhaberinnen und Inhaber eines universitären Bachelorabschlusses einer Schweizer Universitären Hochschule werden ohne Bedingungen zum Masterstudium zugelassen, wenn sie, je nach gewünschtem Masterstudium, 60 oder 90 ECTS-Kreditpunkte in derselben Studienrichtung erworben haben. Es können jedoch Auflagen verfügt werden. Dasselbe Prinzip gilt für Inhaberinnen und Inhaber eines ausländischen universitären Bachelorabschlusses, der von der Universität Freiburg anerkannt und als gleichwertig eingestuft wird.

Zulassung mit anderen Abschlüssen

Inhaberinnen und Inhaber eines Schweizer oder ausländischen universitären Bachelorabschlusses, der von der Universität Freiburg anerkannt und als gleichwertig eingestuft wird, welche diese Bedingung nicht erfüllen, können mit Bedingungen (vor Beginn des Masterstudiums zu erbringen) und/oder Auflagen (während des Masterstudiums zu erbringen) zum Masterstudium zugelassen werden. Diese Studienleistungen dürfen 60 ECTS-Kreditpunkte nicht überschreiten. Dasselbe trifft für Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelorabschlusses einer Schweizer Fachhochschule zu, gemäss den massgebenden Konventionen.

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig (siehe "Link zur Zulassung).

Link zur Zulassung

Anmeldung

Anmeldefristen der Universität Freiburg

  • Herbstsemester: 30. April
  • Frühlingssemester: 30. November

Zulassung Nebenfach

Die Zulassung setzt den erfolgreichen Abschluss der entsprechenden Zusatzfächer zu 60 ECTS-Kreditpunkten auf Bachelorstufe voraus, welche sie um weitere 30 ECTS-Kreditpunkte ergänzen.

Kosten

Universität Freiburg UNIFR > Mathematisch-Naturwissenschaftliche und Medizinische Fakultät

Semestergebühren

Einschreibe- und Grundgebühren pro Semester:

  • Fr. 835.- für Schweizer/innen und Ausländer/innen, deren Eltern in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein Wohnsitz haben, sowie Ausländer/innen mit Aufenthaltsbewilligung C;
  • Fr. 985.- für Ausländer/innen.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Science in Chemistry, Universität Freiburg

Perspektiven

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen zur Weiterbildung nach dem Studium finden sich unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung.

Doktorat / PhD

Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg erteilt den Titel eines Doktors der Naturwissenschaften nach Abschluss der Masterstudien auf Grund einer wissenschaftlichen Arbeit (Dissertation) und einer mündlichen Prüfung.

Dieses Masterprogramm gibt auch Zugang zum Doktoratsprogramm Medizinische Wissenschaften.

Lehrdiplom für die Sekundarstufe II

Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen wird nach dem Masterabschluss in der Regel für zwei Unterrichtsfächer absolviert. Weitere Informationen:  Lehrdiplom für Maturitätsschulen (LDM) in Naturwissenschaften

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Freiburg (FR)

Universität Freiburg
Departement für Chemie
Ch. du Musée 9
Pérolles
1700 Fribourg

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbstsemester oder Frühjahrssemester

Dauer

3 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Englisch

Links

Auskünfte / Kontakt

Dr. Albert Ruggi: chem-scimed@unifr.ch

berufsberatung.ch