Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Sozialpädagoge/-pädagogin

Diplom HF

Interkantonale Höhere Fachschule für Sozialpädagogik, Lausanne

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Lausanne (VD)

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Soziales, Sozialwissenschaften

Swissdoc

7.731.8.0

Aktualisiert 20.10.2015

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

12 Modulen:

  • Professionalität
  • Aktuelle gesellschaftliche Forderungen
  • Beziehungsaufbau und Begleitung
  • Interaktion und Kommunikation
  • Berufsidentität und aktive Parteinahme für Menschen mit Behinderung
  • Pädagogik als Grundlage der Sonderpädagogik
  • Berufsspezifische Interventionen
  • Netzwerk und Teamarbeit
  • Institutionelle Dimensionen der Sozialarbeit
  • Reflexivität
  • Ethische Fragen in komplexen Situationen
  • Forschungsmethoden für die Erarbeitung der Diplomarbeit

 

Lernziel

Die Integration von Theorie und Praxis ermöglicht die Verbindung zwischen dem Erwerb von Fachkompetenzen an der Schule und die Bildung von Methodenkompetenzen in der praktischen Arbeit. Die Sozialpädagogin/der Sozialpädagoge lernt professionellen Beziehungsaufbau, Haltungen und Methoden, um diese aus einem tiefen Verständnis heraus in der praktischen Arbeit anzuwenden.

Das Üben von Antizipation, verschiedenen Handlungsmethoden und Reflexivität soll zu einer wachen Präsenz und zu situativ angemessenem Handeln führen. Dadurch werden Selbst– und Sozialkompetenzen entwickelt.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ oder ein als gleichwertig oder höher eingestufter Abschluss (Maturität oder Diplommittelschulabschluss inkl. der integrativen Fachmittelschule IMS F).
  • Vorpraktikum im sozialpädagogischen Bereich von mind. 800 Stunden; Bewerber/innen mit rein schulischer Ausbildung müssen zusätzlich 6 Monate Arbeitserfahrung nachweisen.

Bei fehlendem anerkannten Abschluss auf Sekundarstufe II besteht nach dem vollendeten 22. Lebensjahr die Möglichkeit, in einem anerkannten Verfahren die Gleichwertigkeit anderweitig erworbener Qualifikationen und Kompetenzen nachzuweisen.

Kosten

CHF 720.- /Jahr für Studierende mit Wohnsitz in Kantonen, welche im Rahmen der interkantonalen Vereinbarungen die HFS-Lausanne unterstützen, CHF 280.- Unterrichtsdokumentation, exkl. Unterkunft

Abschluss

  • Diplom Höhere Fachschule HF

Eidg. Diplom als dipl. Sozialpädagoge/-pädagogin HF

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Lausanne (VD)

Höhere Fachschule für Sozialpädagogik, Place du Tunnel 21

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Anfragen

Dauer

3 Jahre
Blockkurse von 3-4 Wochen (12-13 Wochen pro Jahr). Mit integriertem Praxisanteil (50-70%)

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Links