Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Unterrichts- und Schulentwicklung

CAS

Pädagogische Hochschule PH Luzern

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Pädagogische Hochschulen PH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Swissdoc

7.710.19.3

Aktualisiert 18.10.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Certificate of Advanced Studies (CAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen und entspricht mindestens 10 ECTS.

Lernen verstehen - in der Folge Unterricht kompetenzorientiert gestalten, evaluieren und weiter­entwickeln - und dafür organisationale Grundlagen schaffen:
Schulleiter/innen, Weiterbildner/innen und Beratungspersonen verfügen mit diesem CAS über die Kompetenzen, um Unterrichtsentwicklungs­prozesse initiieren und begleiten zu können, auch im Hinblick auf den Lehrplan 21.
Will die Schule in einer immer komplexer wer­denden Welt ihren Beitrag an die Entwicklung von Menschen leisten, reicht der Aufbau tradier­ter Kulturtechniken und die Vermittlung von Fragmenten der «Welt» nicht mehr aus.
Der Lehrplan 21 rückt mit seinem Lernverständ­nis, seinem didaktischen Ansatz und mit seiner ausgeprägten Orientierung an Handlungszielen und erweiterbaren Kompetenzen das LERNEN ins Zentrum. Dass mehr gelernt als gelehrt wird, kann gelingen, wenn sich alle an Schule Beteiligten selber als Lernende verstehen und sich ihrerseits Handlungskompetenzen für die Weiterentwicklung von Unterricht aneignen. Dies ge­lingt besser — oder gar nur — gemeinsam.
Es ist unsere Intention, dass Entwicklungspro­motoren wie Schulleitende, Beratungspersonen und Weiterbildende sich die Kompetenzen für wirkungsvolle Schulentwicklung gemeinsam aufbauen und aneignen:

  • Lernen verstehen
  • Wirkungsvolle Lernanlässe gestalten
  • Lernprozesse evaluieren und weiter entwickelnDafür den institutionellen und organisationalen Rahmen schaffen

Lernziel

Die Teilnehmenden...

  • verfügen über ein vertieftes Verständnis von individuellen Lernprozessen und können aktuelle Forschungsergebnisse mit eigenen Haltungen in Verbindung bringen.
  • können auf dieser Grundlage Lehr-Lernanlagen analysieren, fachlich beurteilen und entwickeln.
  • verstehen Qualitätsmanagement (QM) als zyklischen Entwicklungsprozess auf allen Ebenen des individuellen und organisationalen Lernens.
  • können das Zusammenspiel ganzheitlicher Schulentwicklung von Unterrichts-, Personal-, Team- und Organisationsentwicklung synergetisch nutzbar machen.
  • können in ihrem Tätigkeitsbereich die Implementierung von wirkungsvollem, kompetenz­orientierten Unterricht initiieren, unterstüt­zen sowie begleiten und beachten dabei die angestrebten Prinzipien im eigenen Handeln.

Voraussetzungen

Zulassung

Die Teilnehmenden verfügen über aktuelle Erfahrungen und Umsetzungsmöglichkeiten im Feld der unterrichtszentrierten Schulentwicklung. 

Zielpublikum

Der Studiengang richtet sich an
- Schulleiterinnen und Schulleiter in staatlichen oder privaten Volksschulen, Mittelschulen, Berufsfachschulen, Höheren Fachschulen
- Stellvertretende Schulleiterinnen/Schulleiter
- Teamleiterinnen/-leiter, Schulhausleiterinnen/-leiter, Stufenleiterinnen/-leiter
- für eine Leitungsfunktion designierte Personen
- Leiterinnen/Leiter von Schuldiensten oder Fachstellen
- Leitungspersonen sozialpädagogischer Institutionen Im Weiteren richtet der Studiengang an
- Dozent-/innen, Kursleiter/innen im Bereich Unterrichtsentwicklung generell im Hinblick auf kompetenzorientierten Unterricht und im Besonderen auf die Einführung des Lehrplan 21
- Beratungspersonen im Bereich Unterrichtsentwicklung generell im Hinblick auf kompetenzorientierten Unterricht und im Besonderen auf die Einführung des Lehrplan 21

Kosten

CHF 8'300.-

Abschluss

  • Certificate of Advanced Studies CAS

«Certificate of Advanced Studies PH in Unterrichts- und Schulentwicklung»

Perspektiven

Dieser Studiengang ist ein Bestandteil des MAS Schulentwicklung. 

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Mai bis Februar

Dauer

18 Tage

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Pädagogische Hochschule Luzern
Weiterbildung
Frohburgstrasse 3
Postfach 3668
6002 Luzern
+41 (0)41 228 54 93
weiterbildung@phlu.ch

Thomas Birri, Studiengangsleiter, t.birri@bluewin.ch