Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Berufsmaturität Richtung Gesundheitlich und Soziales, vollzeit oder berufsbegleitend

Berufsmaturität

Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug GIBZ

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zug (ZG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Vorbereitungskurs-Typen

Berufsmaturität nach Berufsabschluss

Swissdoc

5.000.15.0

Aktualisiert 20.07.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Teilnehmer/innen bereiten sich auf die gesundheitlich soziale Berufsmatura vor.

Voraussetzungen

Zulassung

- Voraussetzung für die Aufnahme in die Ausbildung zur Berufsmaturität nach absolvierter beruflicher Grundbildung ist ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis.
- Bei Lehrgangsbeginn muss die berufliche Grundbildung abgeschlossen sein.
- Bestandenes Aufnahmeverfahren des Wohnsitzkantons.
- In besonderen Fällen ist auch eine Aufnahme "sur Dossier" möglich.

Kosten

Für Studierende mit stipendienrechtlichem Wohnsitz im Kanton Zug oder in einem Zentralschweizer Kanton werden keine Studiengebühren erhoben. Die Studierenden haben ein Materialgeld zu entrichten. Zusätzlich fallen Kosten für Sprachaufenthalte und Diplomprüfungen an

Abschluss

  • Berufsmaturität

Gesundheitlich-soziale Berufsmatura

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zug (ZG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

auf Anfrage

Dauer

2 Semester

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch