Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Certified Project Manager IPMA Level C / Projektmanager IPMA Level C - Lehrgang Projektmanagement IPMA

Kurszertifikat / Kursbestätigung - Abschluss Verband

4Projects

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zollikofen (BE) - Dietikon (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Management, Führung

Swissdoc

7.616.11.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Im Präsenzunterricht wird die Methodik des Projektmanagements und die Anwendung der Tools vermittelt und geübt. In den Workshops werden die Anforderungen und Inhalte der Antragsdokumentation und des Projektkurzberichts vermittelt. Durch das Coaching und durch die Reviews wird die Qualität der einzureichenden Dokumente (Antragsunterlagen und Projektkurzbericht) sicher gestellt. Als Vorbereitung zum letzten Zertifizierungsschritt wird im Interviewtraining das bevorstehende Interview mit dem VZPM am eigenen Referenzprojekt trainiert.
 

Lernziel

Certified Project Manager IPMA Level C / Projektmanager IPMA Level C / Projektleiter/in IPMA Level C.

Voraussetzungen

Zulassung

 
  • Mindestens drei Jahre Erfahrung im Projektmanagement in verantwortlicher Führungsfunktion bei Projekten von begrenzter Komplexität.
  • Der Kandidat muss in der Lage sein, Projekte von begrenzter Komplexität bzw. ein Teilprojekt eines komplexen Projekts zu managen.
  • Ein Schulabschluss oder Berufsabschluss ist nicht notwendig.

Zielpublikum

Der Kurs mit Zertifizierungsbegleitung ist branchenunabhängig und richtet sich an Projektleiter und Projektmanager, die bereits über Erfahrung in der Leitung von Projekten begrenzter Komplexität verfügen und die Methodik des Projektmanagements erlernen möchten.

Kosten

CHF 6550.- inkl. Lehrmittel, exkl. externe Prüfungsgebühren

Abschluss

  • Kurszertifikat / Kursbestätigung
  • Abschluss Verband / Vereinigung / Branche

Das Zertifikat ist 5 Jahre gültig. Für seine Erneuerung ist ein Nachweis über die Tätigkeit als Projektleiter und eine Weiterbildung zu erbringen.*

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zollikofen (BE)
  • Dietikon (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

regelmässig, gemäss Website

Dauer

54 Lektionen Präsenzunterricht

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Verlangen Sie die ausführliche Dokumentation.
*Die Zertifizierungsrunden finden zweimal jährlich statt und werden vom Verein zur Zertifizierung von Personen im Management (VZPM) durchgeführt. Die schriftliche Prüfung dauert 3 Stunden und besteht aus einem Frageteil zum Basiswissen (Multiple Choice-Fragen, Fragen zu allen Kompetenzelementen) und einem levelbezogenem Teil mit Textfragen (14 Textaufgaben zu mindestens 2 Elementen pro Kompetenzbereich). Nach der schriftlichen Prüfung muss ein selbst geführtes Projekt in einem Projektkurzbericht beschrieben werden. Der Projektkurzbericht bildet die Grundlage für den mündlichen Teil in einem zweistündigen Interview mit zwei Assessoren.
 

Links