Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Techniker/in Lebensmitteltechnologie

Diplom HF

Strickhof

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Au ZH (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Ernährung

Swissdoc

7.210.22.0

Aktualisiert 12.05.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Inhalt

  • Informatik
  • Deutsch und Korrespondenz
  • Englisch
  • Mathematik
  • Lerntechnik
  • Lebensmittelrecht
  • Branche Lebens-, Nahrungsmittel
  • Investition und finanzierung
  • Prohektmanagement
  • Exkursionen
  • Volkswirtschaft / Staatskunde
  • Marketing
  • Unternehmensformen
  • Steuern, Versicherungen
  • Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen I + II
  • Kommunikation I
  • Personalrecht

Lernziel

Die Ausbildung bietet folgende Berufschancen:

  • Betriebsleitung / Abteilungsleitung / Produktionsleitung für Lebensmittel herstellende Unternehmungen
  • Fach- und Führungskräfte für die der Lebensmittelindustrie  vor- und nachgelagerten Bereiche
  • Fachkräfte für Beratungsunternehmungen im Lebensmittelsektor
  • Fachkräfte für die Verwaltung, Verbände und Organisationen im Lebensmittelbereich

Die Teilnehmenden sind nach der dreijährigen Zusatzausbildung fähig, Konzepte für eine nachhaltige und erfolgreiche Unternehmensführung zu entwickeln und in die Praxis umzusetzen.

Ablauf

1. Jahr: 36 Wochen à 16 Kontaktlektionen  plus ca. 320 Lektionen Selbststudium
2. Jahr: 32 Wochen (548 Kontaktlektionen plus ca. 230 Lektionen Semesterarbeit und ca. 340 Lektionen Selbststudium
3. Jahr: 32 Wochen à 14 Kontaktlektionen, 230 Lektionen Diplomarbeit und ca. 180 Lektionen Selbststudium und das Qualifikationsverfahren
Dazu kommen:
72 Lektionen Exkursion
40 Lektionen Projektarbeit
230 Lektionen Fallstudie

 

Voraussetzungen

Zulassung

Prüfungsfreier Eintritt:

  • eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) Lebensmittelchnologe/-technologin und 1 Jahr Berufserfahrung nach Lehrabschluss.

  • Bei berufsnahen Lehrberufen wie Koch/Köchin, Bäcker-Konditor/in, Metzger/-in, Milchtecholge/-technologin, Müller/in werden 2 Jahre einschl. Berufserfahrung gefordert sowie ein Eignungstest.
  • Bei einem berufsfremden Lehrabschluss und Matura-Abschluss werden 2 Jahre Berufserfahrung in der Lebensmittelindustrie gefordert. Zudem wird ein Aufnahmegespräche durchgeführt in dem geprüft wid, ob die für die HF erforderlichen lebesmitteltechnologischen Grundkenntnisse und entsprechende praktische Erfahrung im Berufsfeld des Lebensmitteltechnologen vorhanden sind.

Kosten

CHF 18'000.-; inkl. Schulmaterial und Exkursionen, ohne Verpflegung und Unterkunft

Abschluss

  • Diplom Höhere Fachschule HF

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Au ZH (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

August, genaue Daten auf Anfrage

Dauer

3 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links