Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Notfallpflege NDS HF, dipl., Experte/Expertin in...

Diplom NDS HF

Höhere Fachschule Gesundheit Zentralschweiz

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Swissdoc

7.722.28.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Berufsprofil
Die diplomierte Expertin / der diplomierte Experte Notfallpflege NDS HF
…erbringen qualitativ hochstehende Notfalldienstleistungen
…setzen forschungsbasiertes, pflegebezogenes, medizinisches und pharmakologisches Fachwissen ein
…handelt sie/er selbstständig im Rahmen ihrer pflegerischen Kompetenzen und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachdisziplinen
…nimmt kompetente Erstbeurteilung von Notfallpatienten vor und erkennt lebensbedrohliche Zustände
…ist sie/er aufgrund des pflegerisch-medizinischen Fachwissens in der Lage, die geeigneten Massnahmen einzuleiten.

Arbeitsfelder
…Notfallstation, Gipszimmer, Schockraum
…Aufnahme und Pflege von Notfallpatienten, Triage, Krisenbegleitung, Diagnostik, interdisziplinäre Zusammenarbeit
…Nationale und internationale Arbeitseinsätze in humanitären Hilfsorganisationen
…Aus- und Weiterbildungsbereich

Voraussetzungen

Zulassung

Zum Nachdiplomstudium Notfallpflege NDS HF sind nachfolgende Personengruppen zugelassen
…Dipl. P?egefachfrau HF / Dipl. P?egefachmann HF
…Bachelor of Science in P?ege FH
…Dipl. Rettungssanitäterin HF / Dipl. Rettungssanitäter HF
…Dipl. Hebamme HF bzw. Bachelor of Science Hebamme FH
…Personen, die über ein vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation …SBFI anerkanntes ausländisches Diplom in den oben aufgeführten Gesundheitsberufen verfügen.
 
Praxisnachweis
…Berufserfahrung von mindestens 12 Monaten bei 100% im Akutp?egebereich
…Äquivalenz zu OdA Santé Voraussetzungen Pflegekompetenzen
…Kopie des Anstellungsvertrags mindestens 50%-Pensum auf einer Notfallstation mit Anerkennung der HFGZ als Ausbildungsbetrieb (erfüllt Mindestvoraussetzungen der SGNOR, Schweizerische Gesellschaft für Notfall- und Rettungsmedizin)
…Deutsche Sprache in Wort und Schrift (min. C2 Niveau)
 
Über die definitive Aufnahme Sur Dossier entscheidet die Studiengangleitung und der Prorektor Weiterbildung der HFGZ.

Kosten

siehe Website

Abschluss

  • Nachdiplomstudium NDS Höhere Fachschule HF

Dipl. Expertin / Experte Notfallpflege NDS HF

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

siehe Webiste

Dauer

2 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Informationen unter:
Tel. 041 205 36 49
services.weiterbildung@hfgz.ch

Links