Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Notfallpflege NDS HF, dipl., Experte/Expertin

Diplom NDS HF

Höhere Fachschule Gesundheit Zentralschweiz

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Höhere Fachschulen HF

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Swissdoc

7.722.28.0

Aktualisiert 19.12.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Berufsprofil

Die diplomierte Expertin / der diplomierte Experte Notfallpflege NDS HF

  • erbringen qualitativ hochstehende Notfalldienstleistungen
  • setzen forschungsbasiertes, pflegebezogenes, medizinisches und pharmakologisches Fachwissen ein
  • handelt sie/er selbstständig im Rahmen ihrer pflegerischen Kompetenzen und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachdisziplinen
  • nimmt kompetente Erstbeurteilung von Notfallpatienten vor und erkennt lebensbedrohliche Zustände
  • ist sie/er aufgrund des pflegerisch-medizinischen Fachwissens in der Lage, die geeigneten Massnahmen einzuleiten.

 

Arbeitsfelder

  • Notfallstation, Gipszimmer, Schockraum
  • Aufnahme und Pflege von Notfallpatienten, Triage, Krisenbegleitung, Diagnostik, interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Nationale und internationale Arbeitseinsätze in humanitären Hilfsorganisationen
  • Aus- und Weiterbildungsbereich

Voraussetzungen

Zulassung

Zum Nachdiplomstudium Notfallpflege NDS HF sind nachfolgende Personengruppen zugelassen

  • Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF
  • Bachelor of Science in Pflege FH
  • Dipl. Rettungssanitäterin HF / Dipl. Rettungssanitäter HF
  • Dipl. Hebamme HF bzw. Bachelor of Science Hebamme FH
  • Personen, die über ein vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovatio
  • SBFI anerkanntes ausländisches Diplom in den oben aufgeführten Gesundheitsberufen verfügen

 

Praxisnachweis

  • Berufserfahrung von mindestens 12 Monaten bei 100% im Akutpflegebereich
  • Äquivalenz zu OdA Santé Voraussetzungen Pflegekompetenzen
  • Kopie des Anstellungsvertrags mindestens 80%-Pensum auf einer Notfallstation mit Anerkennung der HFGZ als Ausbildungsbetrieb (erfüllt Mindestvoraussetzungen der SGNOR, Schweizerische Gesellschaft für Notfall- und Rettungsmedizin)
  • Deutsche Sprache in Wort und Schrift (min. C2 Niveau)

 
Über die definitive Aufnahme Sur Dossier entscheidet die Studiengangleitung und der Prorektor Weiterbildung der HFGZ.

Kosten

siehe Website

Abschluss

  • Nachdiplomstudium NDS Höhere Fachschule HF

Dipl. Expertin / Experte Notfallpflege NDS HF

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

siehe Webiste

Dauer

2 Jahre

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Informationen unter:
Tel. 041 205 36 49
services.weiterbildung@hfgz.ch

Links