Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Transkulturelles Coaching & Organisationsberatung, CAS IKF

Diplom / Zertifikat des Anbieters

Institut für Kommunikation & Führung IKF

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Luzern (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Studiengebiete

Psychologie / Angewandte Psychologie

Swissdoc

7.734.19.0 - 7.731.25.5

Aktualisiert 07.09.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Certificate of Advanced Studies (CAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen und entspricht mindestens 10 ECTS.

Coaching und Organisationsberatung sind Fähigkeiten, um die unterschiedlichen und oft versteckten Ressourcen von Personen oder Organisationen frei zu setzen und zielgerichtet zu entwickeln. Diese Formen der lösungsorientierten Begleitung ergänzen sich gut und ergeben eine breit gefächerte Anwendungskompetenz. Durch eine systemische Grundhaltung, bewusste Beziehungssteuerung und Prozessgestaltung, sensible Gesprächsführung sowie transkulturelle Interventionen wirken sie nachhaltig. Die grundlegenden Theorien stammen aus Psychologie und Personal Leadership sowie systemischen Kultur- und Kommunikationswissenschaften.
Transkulturelle Methoden schauen hinter das Verhalten und bedenken die unischtbaren, unbewussten und oft sehr unterschiedlichen Spielregeln in Organisations-, Fach- und Wertekulturen. Die Teilnehmenden lernen zunächst, die Treiber in ihren Zusammenhängen wahrzunehmen und zu interpretieren. Das transkulturelle Handeln berücksichtigt diese Kontexte, Systeme und Kulturen, bevor es die passenden Wissensgebiete, Strategien, Methoden und Praktiken anwendet. D.h. in diesem Kurs geht es nicht um Wissen und Können allein, sondern um ihre positive Wirkung in persönlichen, sozialen oder organisatorischen Zusammenhängen. Genauso geht es beim transkulturellen Arbeiten nicht um nur um Kulturwissen, sondern um das konstruktive Aktiveren der tieferliegenden Treiber. Die Techniken der transkulturellen Selbstgestaltung und Selbstbestimmung helfen auch in schwierigen Situationen, resourcen- und lösungsorientiert zu arbeiten. Diese Fähigkeiten werden schon während des Kurses in der persönlichen Umgebung angewendet und mit den Dozierenden und anderen Kursteilnehmenden reflektiert.

Lernziel

Die Teilnehmer in der Lage, Menschen und Organisationen kompetent bei der Erarbeitung und nachhaltigen Umsetzung von Lösungs- oder Entwicklungsstrategien zu unterstützen. Sie können

  • persönliche, kulturreflexive Denk-, Fühl- und Handlungsmöglichkeiten bei anderen und sich selbst erweitern,
  • Treiber & Strukturen menschlichen und organisatorischen Handelns verstehen,
  • mit kulturellen Unterschieden und Ressourcen lösungsfokussiert arbeiten,
  • Phasen und Methoden in Coaching & Organisationsberatung zielgerichtet einsetzen,
  • transkulturelle Kommunikationsmethoden auf konkrete Situationen anwenden, und
  • ein konstruktives Selbst-Management betreiben.

Voraussetzungen

Zulassung

Eine Aufnahme in den Zertifikatskurs ist auch ohne Hochschulabschluss möglich. Englischkenntnisse von Vorteil.

Zielpublikum

Der Zertifikatskurs richtet sich an Personen, die mit fachlicher oder kultureller Komplexität und Diversität arbeiten (wollen oder werden). Das kann in persönlichen Beziehungen, divers zusammengesetzten Arbeitsgruppen, Arbeit mit Migranten oder in international tätigen Organisationen sein. Sie interessieren sich für Persönlichkeitsentwicklung und wollen für diese Aufgaben praxisnahe und wissenschaftlich fundierte Kompetenzen aufbauen, die von erfahrenen Referenten vermittelt werden. Die erworbenen Fähigkeiten unterstützen neben Coaches und Beratern genauso Führungspersonen oder Fachpersonen in sozialen Institutionen bei ihrer täglichen Arbeit mit Menschen.

Kosten

CHF 7'000.-

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters

CAS IKF Transkulturelles Coaching & Organisationsberatung

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Luzern (LU)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

März

Dauer

6 Monate

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Aktueller Lehrplan: Bitte kontaktieren Sie: info@ikf.ch

Links