Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Pensionskassen Management

DAS

Hochschule Luzern HSLU > Departement Wirtschaft

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zug (ZG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH - Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Banken, Finanzen, Versicherungen

Studiengebiete

Wirtschaftswissenschaften

Swissdoc

7.615.10.0 - 7.615.22.0

Aktualisiert 21.11.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Das Diploma of Advanced Studies (DAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen und entspricht mindestens 30 ECTS.

Berufsbegleitender Weiterbildungslehrgang in der beruflichen Vorsorge, zweistufiger Aufbau als DAS und MAS. Lernerfolg durch persönliche Betreuung und durch Verknüpfung der Lerninhalte mit dem Berufsumfeld 

  • Governance: Übersicht/Rechtsgrundlagen; Aufbau und Organisation; Stiftungsrat/Governance; Kontrollstelle/Experte; Aufsichtsbehörden/-system 
  • Assets: Anlagen in Nominal- und Realwerte; Anlagevorschriften; Spezialthemen; Portfolio Implementierung 
  • Liabilities: Versicherungsmathematik/-technik; Leistungen im Alter, Tod, IV; Finanzierung der BV; übrige Leistungen; Steuern und BV 
  • ALM und Risk Management: Grundlagen Risk Management; Risikotreiber in Pk; Risk Management Aktiven und Passiven; ALM 
  • Umfeld und Methoden: Recht und Politik, Demografie und Ökonomie, Rechnungswesen, Mathematik und Statistik

Lernziel

Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des MAS Pensionskassen Management können in ihrem Job komplexe Probleme erkennen, beurteilen und - allenfalls unter Beizug von Spezialisten - erfolgreich bewältigen.

Voraussetzungen

Zulassung

Hochschulabschluss (mind. Bachelor) und zwei Jahre Praxiserfahrung. Mit einer höheren Fachprüfung besteht die Möglichkeit einer „sur Dossier“-Aufnahme.

Zielpublikum

– Fach- und Führungskräfte von Pensionskassen, Anlagestiftungen, Freizügigkeitsstiftungen, Stiftungen 3. Säule, etc.
– Stiftungsräte Vorsorgeeinrichtungen
– Mitarbeitende der BVG-Aufsicht
– Berater/innen und Wirtschaftsprüfer in der beruflichen Vorsorge
– Asset Manager, welche für ihre Tätigkeit einen vertieften Einblick in das Management von Vorsorgeeinrichtungen benötigen

Kosten

CHF 19'900.-

Abschluss

  • Diploma of Advanced Studies DAS

Diploma of Advanced Studies Hochschule Luzern/FHZ in Pensionskassen Management

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zug (ZG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Jährlich, im Frühjahr

Dauer

16 Monate, 450 Lektionen; Einmal pro Monat von Montag bis Mittwoch

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Hochschule Luzern - Wirtschaft
Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Grafenauweg 10
6302 Zug
+41 (0)41 757 67 67
ifz@hslu.ch