Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Integrative Prozessbegleitung IBP

Diplom / Zertifikat des Anbieters

IBP-Institut

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Winterthur (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Swissdoc

7.734.8.0 - 7.734.24.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Fortbildung ist integral aufgebaut. Sie setzt sich aus vier Elementen zusammen, die vernetzt vermittelt werden:

  • Selbsterfahrung
  • Theorie
  • Praxis (Erlernen und Anwenden praktischer Fertigkeiten) und
  • Supervision

 

Themen der 8 Weekend-Kurse:

  • Präsenz (somatische, emotionale, kognitive, intuitive)
  • Selbstkontakt und Selbstveräusserung (Agency)
  • Nähe und Distanz
  • Das IBP-Persönlichkeitsmodell
  • Das humanistische Menschenbild
  • Übertragungsgeschehen
  • Das vegetative Nervensystem
  • Das IBP-Kommunikationsmodell

Lernziel

Durch das Erlernen der Modelle und Methoden von IBP lernen die Teilnehmenden, die emotionalen, kognitiven und sozialen Prozesse der Klienten und Klientinnen kompetent und effizient zu unterstützen.

Voraussetzungen

Zulassung

Abgeschlossene körpertherapeutische Ausbildung bzw. in fortgeschrittener Ausbildung.

Zielpublikum

Personen mit einer Ausbildung in einem körpertherapeutischen Verfahren (z.B. Craniosacral-Therapie, Shiatsu, Polarity-Therapie, Traumatherapie, Trager, Alexander-Technik, Kinesiologie, Feldenkrais, Rolfing, Rebalancing, Aquatische Therapie, Atemtherapie etc.).

Kosten

CHF 4'160.-
CHF 150.- für das Zulassungsgespräch

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters

Zertifikat "Integrative Prozessbegleitung IBP" für Körpertherapeuten/Körpertherapeutinnen

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Winterthur (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

November 2016 (alle 2 Jahre)

Dauer

24 Monate
Acht zweieinhalbtägige Weekendkurse (Freitagabend bis Sonntagnachmittag)

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Die Fortbildung ist anrechenbar für die obligate, vom EMR (Erfahrungsmedizinisches Register) geforderte kontinuierliche Fortbildung.

Links