Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Personzentrierte Prozessbegleitung und Beratung GFK

Diplom / Zertifikat des Anbieters

GFK Ausbildungsinstitut

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Zürich (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Swissdoc

7.734.8.0 - 7.734.24.0

Aktualisiert 18.01.2016

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Grundlegend sind Haltungen und Verfahren aus der klientenzentrierten und experienziellen (Focusing) Tradition. Der Erwerb des Fachwissens ist immer eingebettet in den personalen Lern- und Entwicklungsprozess der Teilnehmenden. Speziell kennzeichnend für das GFK ist die Betonung der körperlichen Präsenz, es werden spezifische körperorientierte Begleitformen und Formen des körperlichen Dialogs gelehrt.

Eingeführt werden die GFK-spezifischen Inhalte und Methoden:

  • Charakterstrukturen
  • Bindungsarten
  • Klientenzentrierte dialogische Körperarbeit
  • Modellbildungen über Entwicklungsphasen  und Veränderungstheorieren
  • Die energetische Betrachtungsweise
  • Der systemische Blickwinkel
  • Erkenntnistheorie
  • Dialogbegleitung nach David Bohm

Lernziel

Die Teilnehmenden werden befähigt, die neuen Beziehungs- und Begegnungskompetenzen als Zusatzqualifikation in ihre angestammten Berufsfelder zu integrieren. Darüber hinaus kann diese vertiefte Weiterbildung ermöglichen, neue Aufgaben am Rande des gewohnten bzw. in einem erweiterten beruflichen Umfeld wahrzunehmen.

Voraussetzungen

Zulassung

Berufserfahrung

Abschluss einer Ausbildung im Bereich des Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesens.
2-tägiges Einführungsseminar in der Gruppe

Zielpublikum

Lehrer/innen, Pädagogen, Pädagoginnen, Sozialpädagogen, Sozialpädagoginnen, Heilpädagogen, Heilpädagoginnen, Seelsorger/innen, Sozialarbeiter/innen, Pflegefachleute, Personen aus dem Bereich der Körperarbeit (z.B. Atemtherapie, Feldenkrais, Eutonie, Psychomotorik, Ergotherapie etc.), Supervision und Praxisbegleitung, Verwaltung, Personalwesen, Justizwesen

Kosten

CHF 20'200; inkl. Diplomierung

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters

Diplom "Personzentrierte Prozessbegleitung und Beratung GFK"
Das Führen des Titels verpflichtet zum Eintritt in den Berufsverband SGfK und zu regelmässiger Weiterbildung.
Das erste Modul kann mit einem Fähigkeitsausweis abgeschlossen werden, die ganze Weiterbildung
mit einem Diplom. Das spätere Nachholen des 2. Moduls ist möglich.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Zürich (ZH)

Blockseminare finden in Achberg, Deutschland (Nähe Lindau) statt, die andern Veranstaltungen werden regional durchgeführt.

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Einführungsseminar im Mai
Weitere Daten auf Anfrage

Dauer

3 Jahre
Pro Jahr umfasst die Weiterbildung 240 Unterrichtseinheiten (UE) Präsenzstudium und 60 Einheiten Selbststudium. Die gesamte Ausbildung umfasst 900 Unterrichtseinheiten (eine Einheit dauert 45 Minuten).

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Die Weiterbildung ist anerkannt durch die Schweizerische Gesellschaft für Beratung (SGfB).

Bei genügend langer beratender Arbeit kann die höhere Fachprüfung für Beraterinnen und Berater in psychosozialen Bereich absolviert und der eidgenössische Titel erlangt werden.
 

Links