Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Kunsttherapeut/in, Fachrichtung Sprach- und Dramatherapie

Diplom / Zertifikat des Anbieters - Eidg. Diplom HFP

Höhere Fachschule für Figurenspieltherapie

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Interlaken (BE)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsprüfung BP, Höhere Fachprüfung HFP

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Swissdoc

7.734.26.0

Aktualisiert 17.05.2017

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Figurenspieltherapeutin, der Figurenspieltherapeut arbeitet mit Menschen, vor allem mit Kindern, die seelische Belastungen erleiden und dadurch die innere Sicherheit und das Gleichgewicht verlieren.

Die dreijährige Grundausbildung schliesst mit einem institutseigenen Diplom ab. In zwei zusätzlichen Aufbaujahren können die erforderlichen Modulzertifikate erworben werden, welche für die Zulassung an die Höhere Fachprüfung "Kunsttherapeut/in" erforderlich sind.

1. Ausbildungsjahr (Grundausbildung)

Pädagogisch-gestalterische Ausbildung
Im 1. und 2. Semester erwerben sich die Studierenden die Kompetenz, das Figurenspiel in ihren beruflichen Alltag zu integrieren und als pädagogische Unterstützung einzusetzen.


2. und 3. Ausbildungsjahr (Grundausbildung)

Psychologisch-therapeutische Ausbildung
Im 3. und 4. Semester werden psychologisch-therapeutische Inhalte der Ausbildung aufgebaut und die Grundlagen des therapeutischen Figurenspiels erarbeitet. Der persönliche Entwicklungsprozess wird bewusst reflektiert.

 

Lernziel

Vorbereitung auf die eidg. höhere Fachprüfung

Link zum Aufbau der Ausbildung

Voraussetzungen

Zulassung

Grundausbildung:

Abgeschlossene mind. dreijährige pädagogische, soziale, psychologische oder medizinisch-therapeutische Grundausbildung. Mind. 3 Jahre Berufserfahrung.

Die Teilnahme am 1. Ausbildungsjahr steht allen am pädagogischen Figurenspiel interessierten Personen offen.

 

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

a) Abschluss auf der Tertiarstufe in einem der Bereiche Gesundheitswesen, Pädagogik, Kunst oder Sozialwesen oder uber  Abschluss auf Sekundarstufe II verfugt und bestandene Gleichwertigkeitsprufung GVB

b) drei Jahre Tätigkeit zu mind. 50 % in den Bereichen Gesundheitswesen, Pädagogik, Kunst oder Sozialwesen

c) erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestatigungen

Zulassung zur Prüfung gemäss eidg. Reglement.

Kosten

Anmeldegebühr 1. Jahr: CHF 150.- / 2. + 3. Jahr: CHF 200.-

Kurskosten: CHF 7'500.- pro Jahr

Lerntherapie: nach Vereinbarung

Supervisionsstunden: 2 + 3. Jahr: CHF 800.- / 4. + 5. Jahr (Aufbaujahre): CHF 1'600.-

zusätzlich: Lehrmittel, Bücher, Arbeitsmaterial für gestalterische Arbeiten zu Hause, Reisekosten, Verpflegung,  Unterkunft, Prüfungsgebühren

Abschluss

  • Diplom / Zertifikat des Anbieters
  • Eidgenössisches Diplom Höhere Fachprüfung HFP

Nach externer Prüfung: dipl. Kunsttherapeut/in, Fachrichtung Sprach- und Dramatherpie

Die vom EMR (Erfahrungsmedizinisches Register / Krankenkassenregistrierung) geforderten medizinischen Grundkenntnisse sind in der Ausbildung enthalten.

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Interlaken (BE)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Der Lehrgang für den Erwerb der Modulzertifikate wird alle zwei Jahre durchgeführt. Die Grundausbildung startet jährlich im August.

Dauer

5 Jahre (3 Jahre Grundausbildung, 2 Aufbaujahre)

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Das 1. Ausbildungsjahr ist ein in sich abgeschlossener Weiterbildungsgang mit Zertifikatsabschluss.