?global_aria_skip_link_title?

Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Logotherapeutisch-existenzanalytische Beratung, Lehrgang (Expertise)

Abschluss Verband

Institut für Logotherapie und Existenzanalyse ILE nach Viktor E. Frankl

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Chur (GR)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Weiterbildung: Lehrgänge

Zeitliche Beanspruchung

Teilzeit

Ausbildungsthemen

Psychologie, psychologische Kompetenzen

Swissdoc

7.734.3.0

Aktualisiert 05.05.2022

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Die Ausbildung basiert auf dem logotherapeutisch-existenzanalytischen Menschenbild von Viktor E. Frankl. 

Die Teilnehmenden können

  • psychische Probleme erkennen und geeignete Behandlungen vorschlagen
  • selbstständig logotherapeutische Beratungen durchführen
  • die eigene Beratungskompetenz reflektieren und, in Kenntnis der eigenen Möglichkeiten und Grenzen, optimieren.

Aufbau der Ausbildung

1. Semester:

  • Grundlagen 1: Logotherapie und Existenzanalyse
  • Spezialthema 1: Sinnfindung
  • Grundlagen 2: Geistige Dimension
  • Spezialthema 2: Konflikte und Kompromisse
  • Grundlagen 3: Sinn und Werte
  • Spezialthema 3: Gegenwärtigkeit und Sinnverwirklichung
  • Grundlagen 4: Grundfähigkeiten des Menschen
  • Spezialthema 4 : Soziokulturelle Vernetztheit
  • Grundlagen 5: Freiheit und Verantwortung
  • Spezialthema 5: Angst, Zwang und Sucht

2. Semester:

  • Grundlagen 6: Person
  • Spezialthema 6: Psychische Krankheiten
  • Grundlagen 7: Tragische Trias Leid, Schuld, Tod
  • Spezialthema 7: Umgang mit Grenzen
  • Grundlagen 8: Entscheiden
  • Praxistag 1: Entscheiden
  • Grundlagen 9: Persönlichkeitsentwicklung
  • Praxistag 2: Sinnressourcen, Entspannungsverfahren
  • Grundlagen 10: Dynamik der drei Dimensionen
  • Praxistag 3: Sinnfindung trotzdem

3. Semester

  • Praxistag 4: Zuhören
  • Praxistag 5: Freiräume
  • Erweiterung/Vertiefung: Methodenseminar I
  • Praxistag 6: Vertrauen
  • Praxistag 7: Unrecht und Versöhnung
  • Erweiterung/Vertiefung 2: Gesprächsführung II
  • Praxistag 8: Umgang mit Schuld
  • Praxistag 9: Mensch in Beziehungen

4. Semester

  • Praxistag 10: Tod und Hoffnung
  • Praxistag 11: Mut trotz Angst
  • Erweiterung/Vertiefung 4: Methodenseminar II
  • Erweiterung/Vertiefung 5: Grenzerfahrungen/Reflexion
  • Praxistag 12: Geistige Potenziale
  • Praxistag 13: Grenzen in der Beratung
  • Erweiterung/Vertiefung 6: Logotherapie und Psychologie

5./6. Semester

  • Selbsterfahrung
  • Biographiearbeit
  • Intervision
  • Supervision
  • Erstellen einer Diplomarbeit

Voraussetzungen

Zulassung

  • abgeschlossene Berufsausbildung wenn möglich (aber nicht zwingend) im sozialen, pädagogischen, seelsorgerischen oder pflegerischen Bereich

Zielpublikum

  • Personen die in sozialen Berufen tätig sind (Kranken- und Altenpflege, Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Seelsorge, Pädagogik) und bei der Ausübung ihres Berufes neue Akzente setzen möchten.
  • Personen mit Führungsverantwortung in Wirtschaftsbetrieben, die sich Kompetenzen in sinnzentrierter – und dadurch motivierender -  Führung aneignen möchten.
  • Personen die ihre Kompetenzen im Umgang mit Menschen in schwierigen Lebenslagen erweitern möchten.
  • Personen die eine selbstständige Beratertätigkeit nach logotherapeutischen Richtlinien anstreben.

Kosten

CHF 16'200.- 

Abschluss

  • Abschluss Verband / Vereinigung / Branche

Abschluss mit Titel:
"dipl. lgotherapeutische Beraterin" bzw.
"dipl. logotherapeutischer Berater"

Perspektiven

Anmeldung zur höheren Fachprüfung bei der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung SGfB zur Erlangungdes titels: "eidg. dipl. Berater/in SGfB"

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Chur (GR)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

siehe Website des Anbieters

Dauer

6 Semester
51 Tage Präsenz/online
Supervision
Selbsterfahrung
Selbststudium

Zeitliche Beanspruchung

  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

berufsberatung.ch