Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Gesundheit EFZ, Fachfrau/Fachmann... (Nachholbildung Art. 32 BBV)

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ

Berufsfachschule Gesundheit und Soziales Brugg

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Brugg AG (AG)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Berufsabschluss für Erwachsene

Zeitliche Beanspruchung

Berufsbegleitend

Ausbildungsthemen

Berufsabschluss für Erwachsene - Gesundheit, Pflege, Medizin

Swissdoc

5.000.17.0 - 5.722.4.0

Aktualisiert 23.05.2017

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Pflege und Betreuung, Lebensumfeld und Alltagsgestaltung, Administration und Logistik, Medizinaltechnik

Lernziel

Erwachsene Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialwesen erhalten die Möglichkeit, eine Ausbildung nachzuholen, ihr Fachwissen zu vertiefen und einen eidgenössisch anerkannten Abschluss zu erwerben.

Voraussetzungen

Zulassung

  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung bis zum Zeitpunkt der Abschlussprüfung, wovon mind. 3 Jahre im
    Pflege- und Betreuungsbereich.
  • Abschluss des ABU (Allgemein Bildender Unterricht); kann auch während der Nachholbildung absolviert werden).
  • Gute schriftliche und mündliche Deutschkenntnisse (mind. B1)
  • Schriftliches Einverständnis des Arbeitgebers
  • Anstellung in einem Ausbildungsbetrieb des Gesundheitswesens mit mind. 50%-Pensum.
  • Zulassungsbestätigung der zuständigen Berufsinspektorin (Béatrice Gloor).

Kosten

Zulassung zum Qualifikationsverfahren: CHF 300.-
Gesamte Ausbildung: rund CHF 5'000.- (inkl. üK und Lehrmittel). Bei Wohnsitz ausserhalb des Kantons Aargau werden zusätzliche Kosten verrechnet.

Abschluss

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Brugg AG (AG)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

August

Dauer

Beim Besuch sämtlicher Module dauert die Nachholbildung mind. 2 Jahre, max. 4 Jahre
Insgesamt umfasst die Ausbildung 9 Module
Je nach Vorbildung und Erfahrung kann auf den Besuch einzelner Module verzichtet werden.
Arbeitspensum: mind. 50%
Die Module bestehen aus total 80 Schul- und 20 ÜK-Tagen (Überbetriebliche Kurse) sowie 60 Lektionen Selbststudium.
Die Module werden in der Regel in Blöcken von 3 Tagen geplant.

Zeitliche Beanspruchung

  • Berufsbegleitend

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Bemerkungen

Die Berufsinspektorin entscheidet, ob die Voraussetzungen für diese Ausbildung erfüllt sind. Wenn Sie noch nicht über einen Abschluss des allgemein bildenden Unterrichts(ABU) verfügen, können Sie vor der FaGe-Lehre den ABU-Jahreskurs an der Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales besuchen.

Links

Auskünfte / Kontakt

Frau Irmgard Wartmann, OdA GS Aargau, irmgard.wartmann@oda-gsag.ch, 056 460 71 24

Die Zulassung wird durch die Berufsinspektorin Gesundheits- und Sozialbereich, Kanton Aargau, Departement BKS, Frau Béatrice Gloor, beatrice.gloor@ag.ch, 062 835 22 33