Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Glasermeister/in (HFP)

Glasermeister/innen leiten einen Glasbetrieb. Sie führen das Personal, planen und organisieren die Aufträge, legen die Verkaufspreise fest, stellen die Qualität sicher, planen Investitionen und verantworten die Organisationsentwicklung.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Bau - Holz, Innenausbau

Branchen

Innendekoration, Bodenlegerei, Glaserei

Swissdoc

0.450.47.0

Aktualisiert 31.07.2015

Tätigkeiten

Glasermeister/innen führen selbstständig einen Glasbetrieb oder übernehmen in einem grösseren Unternehmen verantwortungsvolle Führungsfunktionen. Mit vertieften Kenntnissen der Baustatik und -physik sind sie in der Lage, komplexe Aufträge und Anwendungssituationen zu planen und auszuführen. 

Als Unternehmer/innen sind Glasermeister/innen für die Wirtschaftlichkeit des Betriebs verantwortlich. Sie erstellen Betriebskonzepte, führen die Unternehmensfinanzen, planen Investitionen, legen die Preis- und Lohnpolitik fest und stellen die Qualität sicher.

Glasermeister/innen leiten Projekte und sind für die gesamte Auftragsabwicklung zuständig. Sie führen die bauphysikalischen Berechnungen durch, kalkulieren die Kosten von Auträgen, erarbeiten Kostenvoranschläge, fertigen Planungsunterlagen an und überwachen die Termine.

Je nach Grösse des Betriebs sind Glasermeister/innen an der handwerklichen Ausführung von Aufträgen beteiligt. Der grösste Teil ihrer Arbeitszeit wird jedoch durch die Unternehmensführung und kaufmännische Aufgaben in Anspruch genommen. Sie kalkulieren Lagerhaltungs- und Einkaufskosten, erstellen Jahresabschlüsse, lösen Rechtsfragen, planen Marketingstrategien und setzen sie um.

Die Personalführung ist eine wichtige Aufgabe von Glasermeistern und -meisterinnen. Sie planen den Personalbedarf und -einsatz und sind für die Personalentwicklung verantwortlich. Neben der Instruktion, Förderung und Qualifizierung der Mitarbeitenden gehört auch die Ausbildung und Betreuung der Lernenden dazu.

Glasermeister/innen betreiben Öffentlichkeitsarbeit und vertreten das Unternehmen gegen aussen. Sie betreuen die Kunden und akquirieren neue, verhandeln mit Lieferanten und führen Besprechungen mit Bauherrschaft, Architektinnen und Baufachleuten.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 12.6.2015

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Kursen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind beim Schweizerischen Flachglasverband SFV erhältlich.

Bildungsangebote

Der Schweiz. Flachglasverband SFV bietet Vorbereitungskurse an.

Dauer

2 Jahre, berufsbegleitend

Kompetenzbereiche

  • Verkauf, Marketing
  • Planung
  • Arbeitsvorbereitung
  • Produktion
  • Montage
  • Personalführung
  • Unternehmensführung

Abschluss

Eidg. anerkanntes Diplom "Glasermeister/in"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • eidg. Fachausweis als Werkstatt- und Montageleiter/in Glas oder als Projektleiter/in Glas
    und mind. 3 Jahre Berufserfahrung in einer der genannten Funktionen

oder

  • Abschluss einer Berufsprüfung, Höheren Fachprüfung, HF-Ausbildung oder FH-Ausbildung, die auf einer beruflichen Grundbildung eines verwandten Berufs* aufbaut
    und mind. 5 Jahre Berufserfahrung nach Abschluss, davon 3 Jahre im Glasbereich

*) Glasmaler/in EFZ, Schreiner/in EFZ, Metallbauer/in EFZ, Zimmermann/Zimmerin EFZ, Sanitärinstallateur/in EFZ, Polybauer/in EFZ (Fachrichtung Fassadenbau oder Sonnenschutz-Systeme)

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie von Fachverbänden, insbesondere des Schweiz. Flachglasverbands SFV oder des Schweiz. Instituts für Glas am Bau SIGAB

Höhere Fachschule

Bildungsgänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. Dipl. Techniker/in HF Bauplanung

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachrichtungen, z. B. Bachelor of Science (FH) in Bauingenieurwesen oder Bachelor of Arts (FH) in Architektur

Berufsverhältnisse

Glasermeister/innen führen einen eigenen Glasbetrieb oder übernehmen verantwortungsvolle Führungsfunktionen in der glasverarbeitenden Industrie. Mögliche Einsatzgebiete sind auch Holzbau- oder Metallbaubetriebe.

Weitere Informationen

Adressen

Schweizerischer Flachglasverband SFV
Rütistr. 16
8952 Schlieren
Tel.: 044 755 50 40
Fax: 044 755 50 41
URL: http://www.sfv-asvp.ch
E-Mail: