Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Rechtsassistent/in HF

Rechtsassistenten und -assistentinnen HF arbeiten in Unter-nehmen und öffentlichen Verwaltungen. Sie verfügen über fundierte juristische Kenntnisse und übernehmen sowie bearbeiten einfachere Rechtsfälle.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Öffentliche Verwaltung und Rechtspflege - Rechtspflege - Finanz- und Rechnungswesen / Treuhand / Immobilien - Personalwesen und betriebliche Ausbildung

Swissdoc

0.623.11.0

Aktualisiert 05.03.2015

Tätigkeiten

Rechtsassistenten HF arbeiten als qualifizierte Sachbearbeiter in öffentlichen Verwaltungen, Anwaltskanzleien, KMU, Treuhandfirmen, bei Polizeikorps, Untersuchungsrichterämtern sowie in Banken und Versicherungen. Sie verfügen über ein breites Wissen in Zivil-, Straf-, Handels-, Wirtschafts-, Staats-, Verwaltungs- und Prozessrecht. Ausserdem analysieren und bearbeiten sie rechtliche Aufgaben und Problemstellungen.

In öffentlichen Verwaltungen erstellen Rechtsassistentinnen HF erstinstanzliche Verfügungen und führen das gesamte Vorverfahren bei Einsprachen und Rekursentscheiden durch. Sie laden die Gegenpartei und kantonale Ämter zur Stellungnahme ein, bereiten Einspracheentscheide vor und legen sie der entscheidenden Instanz zur Begutachtung und Beratung vor.

In Anwaltskanzleien bearbeiten Rechtsassistenten HF kleinere Rechtsfälle, führen juristische Recherchen durch, entwerfen öffentliche Urkunden sowie Registeranmeldungen und bereiten Informationen auf. In Treuhandfirmen können sie durch ihre rechtliche Beratung respektive das korrekte Erstellen von Verträgen, beim Verkauf von Liegenschaften oder bei Nachfolgeregelungen für die Kundschaft einen Mehrwert erzielen.

Bei Untersuchungsorganen wie zum Beispiel der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder im Untersuchungsrichteramt wickeln Rechtsassistentinnen HF kleinere Fälle wie Strassenverkehrs- oder Drogendelikte ab. Ihr branchenspezifisches Wissen und ihre Erfahrung sind auch in KMU gefragt, um die Chancen der Verantwortlichen beim Abschluss von Geschäften zu erhöhen.

Rechtsassistenten HF bilden bei anspruchsvollen Rechtsfällen eine Schnittstelle zu den akademisch ausgebildeten Juristen. Banken und Versicherungen führen vielfach eigene Rechtsabteilungen. Für den Prozessanwalt nehmen sie eine erste Risiko- und Chancenanalyse vor, stellen die Unterlagen für ihn zusammen und vermitteln ihm das betriebliche Know-how.

Die Tätigkeit von Rechtsassistentinnen HF erfordert zudem Sozialkompetenz, um die Bedürfnisse und Erwartungen der Kundschaft in den diversen Organisationen zu erfassen. Sie begleiten sie bei rechtlichen Problemen, zeigen ihr das weitere Vorgehen und vergleichen mit ihr Kosten und Nutzen des Rechtsfalles.

Ausbildung

Grundlage

Verordnung des WBF über Mindestvorschriften für die Anerkennung von Bildungsgängen und Nachdiplomstudien der höheren Fachschulen vom 11.3.2005 und eidg. genehmigter RLP vom 3.2.2010

Bildungsangebote

  • Bildungszentrum kvBL, Reinach
  • ZbW Zentrum für berufliche Weiterbildung, St. Gallen
  • KV Zürich Business School, Zürich

Dauer

6 Semester, berufsbegleitend

Fächer

  • Allgemeine Fächer
  • Zivilrecht
  • Straf- und Strafprozessrecht
  • Staats- und Verwaltungsrecht
  • Zivilprozess- und Zwangsvollstreckungsrecht
  • Handels- und Wirtschaftsrecht
  • Praxistransfer

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "Dipl. Rechtsassistent/in HF"

Voraussetzungen

Vorbildung

In der Regel:

  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung als Kaufmann/-frau oder einer kantonal anerkannten Handelsmittelschule oder
  • Abschluss einer anderen dreijährigen beruflichen Grundbildung und Berufsprüfung als Polizist/in oder
  • Abschluss einer anderen dreijährigen beruflichen Grundbildung und kaufmännische Zusatzausbildung, z. B. anerkanntes Handelsdiplom, Abschluss einer Berufsprüfung als Technische/r Kaufmann/-frau oder einer Höheren Fachprüfung als Betriebswirtschafter/in des Gewerbes

und

  • 2 Jahre Berufspraxis

Während der Ausbildung muss eine Berufspraxis von mindestens 50 Prozent nachgewiesen werden, in der Rechtsfragen behandelt werden. Folgende Tätigkeitsfelder werden anerkannt: KMU, Polizei, Untersuchungsrichteramt, Staatsanwaltschaft, Bank- und Versicherungswesen, Treuhandwesen, Anwaltskanzlei, Gemeinde

oder kantonale Verwaltung.

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen

Fachhochschule

Bachelor of Science (ZFH) in Wirtschaftsrecht, Bachelor of Science (FH) International Management usw.

Nachdiplomstufe

Angebote an Höheren Fachschulen und Fachhochschulen, z. B. Master of Advanced Studies (MAS) in Public Management, MAS in Unternehmensmanagement

Berufsverhältnisse

Rechtsassistenten und Rechtsassistentinnen HF arbeiten in kleineren und mittleren Unternehmen, bei Polizeikorps, in Untersuchungsrichterämtern, bei Staatsanwaltschaften, Bankinstituten, Versicherungs- und Treuhandgesellschaften, in Anwaltskanzleien, Gemeinde- oder in verschiedenen Verwaltungszweigen wie Steuer- und Bauverwaltungen, in Strassenverkehrs- bzw. Migrationsämtern sowie in Sozial- und Vormundschaftsämtern. Sie können allerdings nicht vor Gericht auftreten.

Weitere Informationen

Adressen

ZbW Zentrum für berufliche Weiterbildung
Gaiserwaldstr. 6
9015 St. Gallen
Tel.: 071 313 40 40
Fax: 071 313 40 00
URL: http://www.zbw.ch
E-Mail:

KV Zürich Business School
Weiterbildung
Limmatstr. 310
8037 Zürich
Tel.: 044 444 66 00
Fax: 044 444 66 90
URL: http://www.kvz-weiterbildung.ch
E-Mail:

Bildungszentrum kvBL
Postfach 960
4153 Reinach BL
Tel.: 058 310 15 00
Fax: 058 310 15 01
URL: http://www.bildungszentrumkvbl.ch
E-Mail: