Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Diagnostiker/in (SBB Personenverkehr)

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Verkehr, Logistik

Branchen

Schiene

Swissdoc

0.632.9.0

Aktualisiert 11.05.2016

Tätigkeiten

Arbeitet in grösseren Personenbahnhöfen. Hilft mit beim Erhalt der Funktionstüchtigkeit von Personenzügen. Wird aufgeboten bei technischen Problemen. Behebt diese direkt vor Ort oder ergreift Massnahmen, um das Problem effizient zu lösen. Diagnostiziert auch Wiederholungs- und Folgefehler und erarbeitet Lösungsansätze zur Reduktion solcher Fehler.
Tritt in Einsatz, wenn technische Probleme bei Zügen auftreten, welche nicht durch das Zug- oder Lokpersonal beseitigt werden können. Nimmt Probleme auf und veranlasst die schnelle und nachhaltige Beseitigung dieser Probleme. Erstellt mit Hilfe moderner Diagnosegeräte Störungsdiagnosen während des Betriebes oder in Stillstandzeiten des Fahrzeuges.  Berücksichtigt dabei die Störungsgeschichte des Wagens, die gesetzlichen Grundlagen und die technischen Unterlagen. Behebt Störungen selber oder macht eine Störungsmeldung an Dritte (bei einer grösseren Reparatur oder einer Generalrevision erfolgt beispielsweise eine Einweisung der Wagen in die Serviceanlagen oder Industriewerke der SBB bzw. der entsprechenden Privatbahn). Beobachtet und überwacht die Störungsbehebung und den weiteren Verlauf. Diagnostiziert auch Wiederholungs- und Folgefehler und erarbeitet aufgrund von Analysen Lösungsansätze zur Reduktion solcher Fehler. Dokumentiert und kommuniziert Ergebnisse, welche die Verfügbarkeit der Züge erhöhen und die Störungszeiten minimieren, an andere beteiligte Stellen. Kann zusätzliche standortspezifische Aufgaben übernehmen. Z.B. Mitarbeit am Helpdesk, Übernahme des First-Level-Supports für den zugewiesenen technischen Bereich als Dienstleister/in für die Fahrzeugdiagnose, Diagnosespezialist/in Traktion (in Ergänzung zu First-Level-Support).

Ausbildung

berufliche Grundbildung in technischer Richtung vorzugsweise in der Elektrobranche (z.B. Automatiker/in EFZ, Elektroinstallateur/in EFZ) sowie mehrmonatige berufsbegleitende betriebsinterne Ausbildung bei den Schweiz. Bundesbahnen SBB (die Dauer der Ausbildung hängt ab von vorhandenen Vorkenntnissen).
Vorgängig wird eine Eignungsabklärung und eine ärztliche Untersuchung durchgeführt.

Voraussetzungen

Anforderungen
  • Eignung 

  • für Alleinarbeit, hohe Zuverlässigkeit und Flexibilität, hohes 
  • vernetztes Denken sowie analytische Begabung, 
  • schnelle Auffassungsgabe 
  • und 
  • Fähigkeit, sicherheitsrelevante Entscheide selbständig zu Fällen, handwerkliches Geschick, 
  • gute mündliche und schriftliche Kenntnisse in der am Standort gebräuchlichen Landessprache, Office-Anwendungs-Kenntnisse, Bereitschaft für Nacht-, Schicht- und Wochenendarbeit, Belastbarkeit, gute körperliche Gesundheit, Bereitschaft zu laufender Weiterbildung, Führerausweis Kat. B 

Weiterbildung

Laufende Aktualisierung des Kenntnissstands aufgrund von Erneuerungen des Rollmaterials, Vorschriftswesens, Kundendiensts usw..

Das Wissen von Diagnostikern / Diagnostikerinnen wird periodisch überprüft.
 

Entwicklungsmöglichkeiten:

Ausbildner/in, Kurativ- oder Kombiteammitarbeiter/in in Serviceanlagen mit Spezialgebiet, Standortverantwortliche/r oder Teamleiter/in

Bemerkungen

Das Aufgabengebiet der Diagnostiker/innen hat sich aus einem Teilgebiet des ehemaligen Berufsbildes des/der Visiteurs/in entwickelt. Diagnostiker/innen arbeiten mehrheitlich alleine, im Freien und im 24h-Schichtbetrieb.

Weitere Informationen

Adressen

Schweizerische Bundesbahnen SBB AG
Shared Service Center
Rue de la Carrière 2a
1701 Freiburg 1
URL: http://www.sbb.ch/jobs