?global_aria_skip_link_title?

Suche

Baukontrolleur/-kontrolleurin

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Bau - Wirtschaft, Verwaltung, Tourismus

Branchen

Bau - Öffentliche Verwaltung - Planung, Hoch- und Tiefbau

Swissdoc

0.430.35.1

Aktualisiert 30.01.2023

Tätigkeiten

Baukontrolleure und Baukontrolleurinnen sind zuständig für die baurechtliche Prüfung von Baugesuchen nach den geltenden kantonalen und kommunalen Vorschriften. Sie beraten Bauherren und Architekten beim Einrichten, Umbauen, Beseitigen oder Unterhalten baulicher Anlagen. Sie sind meist im öffentlichen Dienst beschäftigt. 

 

Sie üben folgende Tätigkeiten aus:

 

  • Baupolizeiliche Auflagen auf den Baustellen überwachen Bauabnahmen durchführen (Rohbau- und Schlussabnahmen)
  • Nicht genehmigte Baumassnahmen feststellen und diese verfolgen
  • Baugenehmigungsverfahren mit speziellen Verwaltungsprogrammen durchführen
  • Bei der verwaltungsmässigen Abwicklung von Verfahren mitwirken

Je nach Arbeitgeber:

  • Baugesuche prüfen und präsentieren 
  • Kommissionssitzungen leiten
  • Hochbauarchiv führen

 

 

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Höhere Fachschule (HF)

Bauspezifische Berufslehre mit Weiterbildung im Bereich Technik HF oder ähnliche Ausbildung bildet eine gute Grundlage für die Ausübung dieser Funktion. 

Voraussetzungen

Anforderungen

Anforderungen

  • technisches Verständnis
  • Verantwortungsbewusstsein
  • vernetztes Denken und Handeln

Vorbildung

  • Grund- und Weiterbildung in der Baubranche, z.B. als Techniker/in HF Bauführung oder als Bauleiter/in, sowie Berufserfahrung.
  • Kaufmännische und baurechtliche Weiterbildung von Vorteil.

 

berufsberatung.ch