Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Tauchlehrer/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Berufsfunktion / Spezialisierung

Berufsfelder

Schönheit, Sport

Branchen

Sport - Erwachsenenbildung / Kurswesen

Swissdoc

-

Aktualisiert 29.07.2015

Tätigkeiten

Vermittelt Anfängern und Anfängerinnen sowie Fortgeschrittenen Praxis und Theorie in tauchspezifischen Fertigkeiten. Trägt die Verantwortung für die Sicherheit der Auszubildenden. Ist zur Abnahme der Tauchbrevets berechtigt.
In Schwimmbecken, Seen, Flüssen sowie im Meer unterrichten Tauchlehrer in Tauchclubs oder Tauchcentern Interessierte im Tauchsport. Den Tauchunterricht planen und gestalten sie nach eigenem Ermessen. In einer lockeren Atmosphäre bieten sie ein interessantes und abwechslungsreiches Programm nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Sie vermitteln Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Wissenswertes zur Tauchsicherheit und demonstrieren ihnen Tauchfertigkeiten wie das Ausblasen der Maske, das Ausblasen des Lungenautomaten, den Gebrauch der alternativen Luftversorgung usw. Bei der Einführung in die Geheimnisse der Unterwasserwelt unterrichten sie die Teilnehmenden über das richtige Verhalten und die Orientierung unter Wasser, über Tauchphysik wie Luft- und Wasserdruck sowie über Strömungen, Gewässerkunde usw.

Ausbildung

Es gibt keine reglementierte Ausbildung.
Ausbildungsmöglichkeiten:
International anerkannte und registrierte Tauchcenter, z.B.
CMAS.CH oder PADI Europa: Tauchkurse über verschiedene Stufen.

Voraussetzungen

Anforderungen
  • Es wird keine spezielle schulische oder berufliche Vorbildung vorgeschrieben.
    - Mindestalter 18 Jahre
    - fundierte Tauchausbildung
    - Gültiges Tauchtauglichkeitszeugnis

Weiterbildung

Angebote von CMAS sowie von PADI Europe, z.B. UW-Biologie, UW-Archäologie, UW-Fotografie, Tauchen für Behinderte, Breitensport Tauchen (FTA), Kindertauchen.

Weitere Informationen